GEP Altklausuren an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für GEP Altklausuren an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs GEP Altklausuren an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

(Spanen) Welche der folgenden Eigenschaften ist bei der Auswahl geeigneter Schneidstoffe beim Zerspanen eher NICHT von Bedeutung? A Große Biege- und Druckfestigkeit B Große Härte C Geringe Dichte D Große Temperaturbeständigkeit

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Umformen: Das Tiefziehen gehört nach DIN8580 (und deren Untergruppen) zum... A BIegeumformen B Zugdruckumformen C Druckformen D Zugumformen

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Was ist das Grundprinzip des Target Costing? A Der Marktpreis bestimmt die Höhe des Gewinns B Die zu erwartenden HK bestimmen den Marktpreis C Der zu erwartende Gewinn bestimmt den Overhead D Der Marktpreis bestimmt das Kostenziel
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Urformen: Welchen Vorteil hat das Schwerkraftkokillengießen? A Gute Gasdurchlässigkeit der Form B Geeignet für Gießen von allen Legierungen C Vorwiegend laminate Formfüllung D Sehr dünnwandige Bauteile möglich

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Urformen: Für welchen Legierungstyp ist das Warmkammer-Druckgussverfahren ungeeignet? A Zn-Legierungen B Cu-Leg. C Sn-Leg. D Mg.-Leg.

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Woraus bestehen Fertigungskosten? A Fertigungslohnkosten + Feritungsgemeinkosten + Sonder-EK der Fertigung + Material-GK + Material-EK B Fertigungslohnkosten + Feritungsgemeinkosten + Sonder-EK der Fertigung + Material-GK C Fertigungslohnkosten + Feritungsgemeinkosten + Sonder-EK der Fertigung D Fertigungslohnkosten + Feritungsgemeinkosten

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Urformen: Was sagt die Werkstoffbezeichnung GJS aus? A Gusseisen mit Kugelgraphit B Aluminiumguss C Gusseisen mit Lamellengraphit D Gusseisen mit Vermiculargraphit
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Welche konzeptionelle Maßnahme ergibt kostengünstige Produkte? A Verwendung schwacher physikalischer Effekte B Funktionsdifferenzierung bei hohen Stückzahlen C wenige Teile bei hohen Stückzahlen D Serienschaltung von Wirkflächen

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

um Selbstkosten zu senken: Welchen Aspekte sollten Sie dafür genauer untersuchen? A kalkulierbarer Verkaufspreis B Vertriebskosten C Inspektionskosten D Währungsrisiken E Gewährleistungskosten

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Womit können die Material-GK als Teil der Materialkosten gesenkt werden? A durch Oberflächenbehandlung B durch kostengünstiges Material C durch den Einsatz von Baukästen D durch das Minimieren von Abfall E durch Leichtbau

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Sie haben bestehende Fertigungsstraße inklusive Maschinen und freie Kapazitäten. Welchen Preis bei neuen Auftraggebern mindestens erreichen, um auf kurze Sicht einen Gewinn zu erzielen? einen Preis... A höher als variable Kosten B höher als Vollkosten C höher als die fixen Kosten D höher als der Deckungsbeitrag E höher als der Preis der bisher auf der Maschine produzierten Produkte
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

Umformen: Welcher Werkstoffkennwert wird bei der Wärmebehandlung des Platinenwerkstoffes beim Presshärten im Vergleich zum Ausgangszustand reduziert? A Duktilität B Zugfestigkeit C Streckgrenze D Härte

Kommilitonen im Kurs GEP Altklausuren an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für GEP Altklausuren an der TU München auf StudySmarter:

GEP Altklausuren

(Spanen) Welche der folgenden Eigenschaften ist bei der Auswahl geeigneter Schneidstoffe beim Zerspanen eher NICHT von Bedeutung? A Große Biege- und Druckfestigkeit B Große Härte C Geringe Dichte D Große Temperaturbeständigkeit
C

GEP Altklausuren

Umformen: Das Tiefziehen gehört nach DIN8580 (und deren Untergruppen) zum... A BIegeumformen B Zugdruckumformen C Druckformen D Zugumformen
B

GEP Altklausuren

Was ist das Grundprinzip des Target Costing? A Der Marktpreis bestimmt die Höhe des Gewinns B Die zu erwartenden HK bestimmen den Marktpreis C Der zu erwartende Gewinn bestimmt den Overhead D Der Marktpreis bestimmt das Kostenziel
D

GEP Altklausuren

Urformen: Welchen Vorteil hat das Schwerkraftkokillengießen? A Gute Gasdurchlässigkeit der Form B Geeignet für Gießen von allen Legierungen C Vorwiegend laminate Formfüllung D Sehr dünnwandige Bauteile möglich
C

GEP Altklausuren

Urformen: Für welchen Legierungstyp ist das Warmkammer-Druckgussverfahren ungeeignet? A Zn-Legierungen B Cu-Leg. C Sn-Leg. D Mg.-Leg.
B

GEP Altklausuren

Woraus bestehen Fertigungskosten? A Fertigungslohnkosten + Feritungsgemeinkosten + Sonder-EK der Fertigung + Material-GK + Material-EK B Fertigungslohnkosten + Feritungsgemeinkosten + Sonder-EK der Fertigung + Material-GK C Fertigungslohnkosten + Feritungsgemeinkosten + Sonder-EK der Fertigung D Fertigungslohnkosten + Feritungsgemeinkosten
D

GEP Altklausuren

Urformen: Was sagt die Werkstoffbezeichnung GJS aus? A Gusseisen mit Kugelgraphit B Aluminiumguss C Gusseisen mit Lamellengraphit D Gusseisen mit Vermiculargraphit
A

GEP Altklausuren

Welche konzeptionelle Maßnahme ergibt kostengünstige Produkte? A Verwendung schwacher physikalischer Effekte B Funktionsdifferenzierung bei hohen Stückzahlen C wenige Teile bei hohen Stückzahlen D Serienschaltung von Wirkflächen
C

GEP Altklausuren

um Selbstkosten zu senken: Welchen Aspekte sollten Sie dafür genauer untersuchen? A kalkulierbarer Verkaufspreis B Vertriebskosten C Inspektionskosten D Währungsrisiken E Gewährleistungskosten
B

GEP Altklausuren

Womit können die Material-GK als Teil der Materialkosten gesenkt werden? A durch Oberflächenbehandlung B durch kostengünstiges Material C durch den Einsatz von Baukästen D durch das Minimieren von Abfall E durch Leichtbau
C

GEP Altklausuren

Sie haben bestehende Fertigungsstraße inklusive Maschinen und freie Kapazitäten. Welchen Preis bei neuen Auftraggebern mindestens erreichen, um auf kurze Sicht einen Gewinn zu erzielen? einen Preis... A höher als variable Kosten B höher als Vollkosten C höher als die fixen Kosten D höher als der Deckungsbeitrag E höher als der Preis der bisher auf der Maschine produzierten Produkte
A

GEP Altklausuren

Umformen: Welcher Werkstoffkennwert wird bei der Wärmebehandlung des Platinenwerkstoffes beim Presshärten im Vergleich zum Ausgangszustand reduziert? A Duktilität B Zugfestigkeit C Streckgrenze D Härte
A

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für GEP Altklausuren an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image

InfoB AltKlausuren an der

Universität Osnabrück

Altklausuren Semester 1 an der

Humboldt-Universität zu Berlin

Altklausuren an der

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Altklausuren S3 an der

Humboldt-Universität zu Berlin

MB Altklausuren an der

Bremen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch GEP Altklausuren an anderen Unis an

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für GEP Altklausuren an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login