Geotechnik an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Geotechnik an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Geotechnik an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

1. Nennen sie je zwei Möglichkeiten der mittelbaren und unmittelbaren Erkundung des Baugrundes


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

2. Nennen sie drei Beispiele dessen, was bei einer Ortsbegehung zu machen ist


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:


3. Ist für alle Bauaufgaben eine geotechnische Untersuchung vorgeschrieben? Wer trägt das auch bei sorgfältigen Baugrunderkundung unvermeidbare Restrisiko?  


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

4. Was fällt ihnen zu Meldepflicht und Erkennbarkeit von Bodendenkmalen ein?


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

5. Ist der Baugrundaufbau vorwiegend homogen oder inhomogen


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

6. Was ist ein Erdfall Skizze


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

7. Bei der organoleptischen Bodenansprache stellen sie einen deutlichen Geruch fest. Um welche Bodenart handelt es sich demnach? Warum ist ein solcher Boden Bautechnisch problematisch?


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

8. Ein Laborant träufelt auf eine Bodenprobe verdünnte Salzsäure. Welche Ziele verfolgt er damit?


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

9. Aus welchen drei Phasen besteht der Boden allgemein Skizze

Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

10. Die wichtigsten Klassifikationsmerkmale sind Korndurchmesser und die Bindigkeit eines Bodens. Sortieren sie die vier wesentlichen Böden nachzunehmendem Korndurchmesser 


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

11. Bei welchen Böden können sie die Konsistenz bestimmen? Nennen sie dazu die beiden Grenzen.


Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

13. Nennen sie eine manuelle Methode, um Ton von Schluff zu unterscheiden.


Kommilitonen im Kurs Geotechnik an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Geotechnik an der TU München auf StudySmarter:

Geotechnik

1. Nennen sie je zwei Möglichkeiten der mittelbaren und unmittelbaren Erkundung des Baugrundes


  1. Mittelbare Erkundung
    • Einsicht in Vorhandene Unterlagen (Geologische Karten, Pläne, Zeichnungen)
    • Ortsbegehung (geologische, hydrologische und zivilisatorische Besonderheiten)
  2. Unmittelbare Erkundung
    • Baugrundaufschlüsse (Bohrungen, Sondierungen, Schürfgruben)

Geotechnik

2. Nennen sie drei Beispiele dessen, was bei einer Ortsbegehung zu machen ist


  1. Gucken wie der Boden ist ob weich oder hart
  2. Mögliche Sondierpunkte notieren 
  3. geologische, hydrologische und zivilisatorische Besonderheiten

Geotechnik


3. Ist für alle Bauaufgaben eine geotechnische Untersuchung vorgeschrieben? Wer trägt das auch bei sorgfältigen Baugrunderkundung unvermeidbare Restrisiko?  


  1. Ja für alle Bauaufgaben
  2. Der Bauherr trägt das Restrisiko wenn die Firma gewissenvoll gearbeitet 

Geotechnik

4. Was fällt ihnen zu Meldepflicht und Erkennbarkeit von Bodendenkmalen ein?


  1. Es ist meldepflichtig sonst ist es eine Straftat
  2. Es ist Eigentum des Staates 
  3. Man sollte, wenn vorhanden alte Bilder, Aufzeichnungen ansehen um zu gucken ob vllt das was mal war
  4. Erkennbar eh erst im Laufe des Baubetriebs

Geotechnik

5. Ist der Baugrundaufbau vorwiegend homogen oder inhomogen


Der Baugrund ist meistens inhomogen mit vielen homogenen Schichten

Geotechnik

6. Was ist ein Erdfall Skizze



Ein Erdfall ist eine Senke an der Erdoberfläche, die durch das Einbrechen bzw. Nachbrechen nicht wasserlöslichen Deckenschichten über einen natürlichen Hohlraum im Untergrund entsteht 


Geotechnik

7. Bei der organoleptischen Bodenansprache stellen sie einen deutlichen Geruch fest. Um welche Bodenart handelt es sich demnach? Warum ist ein solcher Boden Bautechnisch problematisch?


  1. organoleptischen Bodenansprache
    • Analyse von Boden bzw. Bodenproben über Sinnesorgane
  2. Es ist ein organischer Boden weil es verfault und man dieses riecht 
  3. Er ist ein schlechter Bauuntergrund, weil wenn es zum Beispiel regnet der Boden dann das Wasser aufnimmt und aufquillt. Er verschlechtert die Verformungs- und Festigkeitseigenschaften des Bodens, wenn ein geringer teil organisch ist 

Geotechnik

8. Ein Laborant träufelt auf eine Bodenprobe verdünnte Salzsäure. Welche Ziele verfolgt er damit?


Er will den Kalkgehalt feststellen 


Geotechnik

9. Aus welchen drei Phasen besteht der Boden allgemein Skizze

  1. Gas
  2. Flüssig
  3. Fest

Geotechnik

10. Die wichtigsten Klassifikationsmerkmale sind Korndurchmesser und die Bindigkeit eines Bodens. Sortieren sie die vier wesentlichen Böden nachzunehmendem Korndurchmesser 


  1. Ton
  2. Schluff
  3. Sand 
  4. Kies

Geotechnik

11. Bei welchen Böden können sie die Konsistenz bestimmen? Nennen sie dazu die beiden Grenzen.


  1. Bei Ton und Schluff 
  2. Ausrollgrenze WP
  3. Fließgrenze WL

Geotechnik

13. Nennen sie eine manuelle Methode, um Ton von Schluff zu unterscheiden.


  1. Zwischen Fingern reiben 
  2. Ton: haftet, fühlt sich seifig an
  3. Schluff: im trockenen Zustand Körner fühlbar, leicht entfernbar, mehlig

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Geotechnik an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Geotechnik an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Bodenmechanik

Verkehrswegebau

Wasserbau

Siedlungswasserwirtschaft

Bau- und Umweltinformatik

Baukonstruktion II

Verkehrswegebau Grundmodul

Verkehrswegebau Ergänzungsmodul

1-2 Baustoffkunde 1.4

Baustoffkunde 5.

2. Bauko Abdichtung

Ökologie

Thermodynamik

Baustoffkunde 2

Bauphysik

BUI 2

Spanisch

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Geotechnik an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards