Select your language

Select your language
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Futterkonservierung und -qualität an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Futterkonservierung und -qualität Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Rohnährstoffe im Getreide 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • XP: relativ wenig, eher schlechte Qualität (wenig Lysin), wenig UDP (außer Mais), schnell abbaubar
  • XL: zumeist sehr niedrig (Ausnahmen: Hafer, Mais)
  • NfE: Hauptfraktion Stärke (schnell abbaubar), wenig Zucker
  • XF: abhängig vom Anteil der Spelzen, z. T. beträchtliche Gehalte an NSP mit potentiell antinutritiver Wirkung 
  • XA: Ca-arm und P-reich (P jedoch überwiegend an Phytat gebunden) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheit Weizen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

hoher Futterwert (geringer Schalenanteil), manche Varietäten enthalten viel NSP (Arabinoxylane) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheit Roggen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ähnlicher Schalenanteil wie Weizen, jedoch deutlich mehr NSP (Pentonsane), deshalb niedrigerer Futterwert (Monogastrier) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheit Gerste 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erhöhter Spelzenanteil, relativ hoher Gehalt an ß-Glucanen, niedrigerer Futterwert 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheit Hafer 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

negative Wirkung: hoher Anteil an Spelzen (XF) und ß-Glucanen; kompensiert durch erhöhten Fettgehalt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheit Mais 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

energiereichstes "Getreide" wegen niedrigem Schalenanteil und gleichzeitig hohem Fettgehalt, wenig XP (Mangel Lys & Trp) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheit Hirse 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kann hohe Tanningehalte aufweisen --> antinutritiv, tanninarme Sorten sind ebenbürtig zu Körnermais 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gründe für hydrothermische Behandlung (z. B. Toasten) (5) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verbesserung Verdaulichkeit Inhaltsstoffe (z. B. Stärke)
  • Zerstörung antinutritiver Substanzen (z. B. Lectine)
  • Inaktivierung unerwünschter Enzyme (z. B. Trypsininhibitor) 
  • Zerstörung toxischer Mikroorganismen (z. B. Salmonellen)
  • Verbesserung Schmackhaftigkeit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche negative Reaktionen auf hydrothermische Behandlung (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Inaktivierung empfindlicher Vitamine
  • Zerstörung von Aminosäuren
  • Unerwünschte Reaktionen zwischen Inhaltsstoffen (z. B. Maillard-Reaktion)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ablauf Mehlmüllerei

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

v. a. unbespelzte Arten (Weizen, Roggen)

  • Weißreinigung 
  • wiederholtes Mahlen und Sieben (Kleie, Grießkleie, Futtermehl als Ausschuss)

Mehl, Grieß, Schrot, Weizenkeime 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ablauf Schälmüllerei 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

v. a. bespelzte Arten (Gerste, Hafer)

  • Schälen, Schleifen, Polieren, evtl. mit Dampf (Schälkleie, Kleie und Futtermehl als Ausschuss)

Graupen, Grütze, Flocken, Kerne 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Müllerei

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abtrennung des Mehlkörpers von Schale (Spelze) und Keimling 

Lösung ausblenden
  • 370106 Karteikarten
  • 8633 Studierende
  • 341 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Futterkonservierung und -qualität Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Rohnährstoffe im Getreide 

A:
  • XP: relativ wenig, eher schlechte Qualität (wenig Lysin), wenig UDP (außer Mais), schnell abbaubar
  • XL: zumeist sehr niedrig (Ausnahmen: Hafer, Mais)
  • NfE: Hauptfraktion Stärke (schnell abbaubar), wenig Zucker
  • XF: abhängig vom Anteil der Spelzen, z. T. beträchtliche Gehalte an NSP mit potentiell antinutritiver Wirkung 
  • XA: Ca-arm und P-reich (P jedoch überwiegend an Phytat gebunden) 
Q:

Besonderheit Weizen

A:

hoher Futterwert (geringer Schalenanteil), manche Varietäten enthalten viel NSP (Arabinoxylane) 

Q:

Besonderheit Roggen 

A:

Ähnlicher Schalenanteil wie Weizen, jedoch deutlich mehr NSP (Pentonsane), deshalb niedrigerer Futterwert (Monogastrier) 

Q:

Besonderheit Gerste 

A:

Erhöhter Spelzenanteil, relativ hoher Gehalt an ß-Glucanen, niedrigerer Futterwert 

Q:

Besonderheit Hafer 

A:

negative Wirkung: hoher Anteil an Spelzen (XF) und ß-Glucanen; kompensiert durch erhöhten Fettgehalt 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Besonderheit Mais 

A:

energiereichstes "Getreide" wegen niedrigem Schalenanteil und gleichzeitig hohem Fettgehalt, wenig XP (Mangel Lys & Trp) 

Q:

Besonderheit Hirse 

A:

Kann hohe Tanningehalte aufweisen --> antinutritiv, tanninarme Sorten sind ebenbürtig zu Körnermais 

Q:

Gründe für hydrothermische Behandlung (z. B. Toasten) (5) 

A:
  • Verbesserung Verdaulichkeit Inhaltsstoffe (z. B. Stärke)
  • Zerstörung antinutritiver Substanzen (z. B. Lectine)
  • Inaktivierung unerwünschter Enzyme (z. B. Trypsininhibitor) 
  • Zerstörung toxischer Mikroorganismen (z. B. Salmonellen)
  • Verbesserung Schmackhaftigkeit 
Q:

Mögliche negative Reaktionen auf hydrothermische Behandlung (3)

A:
  • Inaktivierung empfindlicher Vitamine
  • Zerstörung von Aminosäuren
  • Unerwünschte Reaktionen zwischen Inhaltsstoffen (z. B. Maillard-Reaktion)
Q:

Ablauf Mehlmüllerei

A:

v. a. unbespelzte Arten (Weizen, Roggen)

  • Weißreinigung 
  • wiederholtes Mahlen und Sieben (Kleie, Grießkleie, Futtermehl als Ausschuss)

Mehl, Grieß, Schrot, Weizenkeime 

Q:

Ablauf Schälmüllerei 

A:

v. a. bespelzte Arten (Gerste, Hafer)

  • Schälen, Schleifen, Polieren, evtl. mit Dampf (Schälkleie, Kleie und Futtermehl als Ausschuss)

Graupen, Grütze, Flocken, Kerne 

Q:

Definition Müllerei

A:

Abtrennung des Mehlkörpers von Schale (Spelze) und Keimling 

Futterkonservierung und -qualität

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Futterkonservierung und -qualität an der TU München

Für deinen Studiengang Futterkonservierung und -qualität an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Futterkonservierung und -qualität Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Produkt- und Qualitätsbeobachtung

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs
Qualitätssicherung

TU Ilmenau

Zum Kurs
Qualitätsmanagement und -sicherung

Hochschule Biberach

Zum Kurs
Qualitätssicherung

Hochschule Schmalkalden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Futterkonservierung und -qualität
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Futterkonservierung und -qualität