Fabrikplanung an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Fabrikplanung im Maschinenwesen Studiengang an der TU München in Augsburg

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Fabrikplanung an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Fabrikplanung an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Fabrikplanung an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Welche Planungsgrundsätze sind bei der Planung zu beachten?

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Nenne Sie einen Trend in der Industrie und erläutern Sie dessen Funktionsweise

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Definieren Sie Industrie 4.0 und nennen Sie deren Elemente

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Mit welchen Planungsaufgaben steht die Fabrikplanung in Wechselwirkung

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Unterscheiden Sie die Begriffe Greenfield und Brownfield. In welcher Richtung weist der Trend. Begründen Sie diese Entwicklung!

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Welche Dimensionen sind bei der IST-Analyse der Produktion im Rahmen der Zielklärung relevant. Nenne Sie Verfahren die Sie dafür benutzen können

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Definieren Sie vier Standortstrategien

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie relevante Standortfaktoren und ihre Unterscheidungen

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Wie unterscheiden sich Standortfaktoren von Standortkriterien?

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Wie können Bereiche in der Produktion strukturiert werden?

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Beschreiben Sie das Facility Layout Problem

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie die wirtschaftlichen Treiber für Industrie 4.0

Beispielhafte Karteikarten für Fabrikplanung an der TU München auf StudySmarter:

Fabrikplanung

Welche Planungsgrundsätze sind bei der Planung zu beachten?
– Ganzheitliche Planung: Abhängigkeiten der einzelnen Teilaufgaben berücksichtigen
– Stufenweise Planung: Nicht rein sequentiell, sondern mit Rückschritten planen
– Interdisziplinäre Planung
– Variantenbildung
– Wirtschaftliche Planung: Vermeidung teurer Fehlerbehebungen
– Notwendigkeit der Idealplanung

Fabrikplanung

Nenne Sie einen Trend in der Industrie und erläutern Sie dessen Funktionsweise
Urbane Fabrik
– Die Industrie zieht zurück in die Städte und ermöglicht dadurch, dass sich Wohnen und Arbeiten wieder annähern

Fabrikplanung

Definieren Sie Industrie 4.0 und nennen Sie deren Elemente
Industrie 4.0 bezeichnet die Entwicklung hin zu vernetzten und intelligenten Produktionsstätten.

Elemente der I4.0 sind Internet der Dinge, Cyberphysische Systeme Sensornetzwerke, Big Data, Digital Twin und Assistenzsysteme

Fabrikplanung

Mit welchen Planungsaufgaben steht die Fabrikplanung in Wechselwirkung
Fabrikplanung ist ein zentraler Baustein der Unternehmensplanung

Wechselwirkung mit Produkt-, Produktions-, Absatz-, Personal- und Finanzplanung

Fabrikplanung

Unterscheiden Sie die Begriffe Greenfield und Brownfield. In welcher Richtung weist der Trend. Begründen Sie diese Entwicklung!
Greenfield: Einmalige Neuplanung einer Werkstruktur

Brownfield: Kontinuierliche Umplanung durch Erweiterung, Verkleinerung, Verlagerung oder Ausgliederung. Verbunden mit Layout- und Prozessoptimierung

Trend weist zu Brownfield aufgrung von sich verkürzender Produktlebenszyklen

Fabrikplanung

Welche Dimensionen sind bei der IST-Analyse der Produktion im Rahmen der Zielklärung relevant. Nenne Sie Verfahren die Sie dafür benutzen können
1. Produktionsprogramm:
– ABC-Analyse: Unterteilung des Produktportfolios anhand von Menge und Preis
– PQ-Analyse: Gegenüberstellung Produktarten mit Produktionsmengen, Umsatz und Gewinn

2. Planungshorizont
– zeitliche Gliederung des Produktportfolios

3. Absatzmarkt
– Trendanalyse mittels ABC

4. Produktionspotential

Fabrikplanung

Definieren Sie vier Standortstrategien
– Markterschließung:
=> Vor-Ort-Produktion: Stärkere Kundenorientierung, Geringere Zölle und Transportkosten

– Nähe zu Schlüsselkunden (Following Customer):
=> Höhere Anforderungen an Zulieferer wegen JIT (Transportzeit, Reaktionszeit)

– Kostenreduktion:
=> Günstige Kostenstruktur (Lohn- und Materialkosten)

– Erschließung von Technologie und Wissen:
=> Know-How und Beherrschen innovativer Technologien (Gut ausgebildete Mitarbeiter)

Fabrikplanung

Nennen Sie relevante Standortfaktoren und ihre Unterscheidungen
– Marktfaktoren
– Produktionsfaktoren
– Performancefaktoren

Unterscheidung nach:
– monetär quantitativ
– nichtmonetär quantitativ
– qualitativ

Fabrikplanung

Wie unterscheiden sich Standortfaktoren von Standortkriterien?
– Standortfaktoren: Umfassende Charakterisierung eines Standortes

– Standortkriterien: Anforderungen an einen Standort aus Sicht des Unternehmens

Fabrikplanung

Wie können Bereiche in der Produktion strukturiert werden?
– funktions- und aufgabenorientiert z.b. werkstattfertigung
– prozess- bzw. ablauforientiert z.b. reihenfertigung
– produktorientiert z.b. fließfertigung

Fabrikplanung

Beschreiben Sie das Facility Layout Problem
Mathematische Fragestellung für wo Bereiche in der Fertigung platziert werden sollen.

Mögliche Zielgrößen:
Niedrige
– Transportaufkommen
– Bestände
– DLZ

Mögliche Randbedingungen:
– Flächenangebot
– Traglasten
– Raumhöhen

Fabrikplanung

Nennen Sie die wirtschaftlichen Treiber für Industrie 4.0
1. Mensch:
– Fachkräftemangel
– Demographischer Wandel

2. Umwelt:
– Ressourcenschonend und urbane Produktion

3. Veränderte Kundenansprüche
– Kurze Produktlebenszyklen
– Steigende Produktvarianz
– Losgröße 1 (One-Piece-Flow) und Individualisierung

4. Wirtschaftliche Effekte
– Steigende Bedeutung von Wertschöpfungsnetzwerken
– Unbeständige Märkte und Kostendruck

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Fabrikplanung an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Maschinenwesen an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Qualitätsmanagement

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Fabrikplanung an der TU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.