Elektronisches Publizieren an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Elektronisches Publizieren an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Textorientierte Dokumente sind ein Randfall von datenorientierten Dokumenten.

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Falsch.

  2. Richtig!

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Welche syntaktischen Regeln bestimmen, ob ein XML-Dokument wohlgeformt ist?

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Eine Datei in ISO-Latin-1 wird von den meisten XML-Prozessoren verstanden.

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Wahr

  2. Falsch

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Datenorientierten Dokumente sind ein Randfall von textorientierte  Dokumenten.


Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Richtig.

  2. Falsch.

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Was sind Charakteristika von klassischen text-orientierten Dokumenten?

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Was ist Document Engineering?

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Jede 7-Bit-ASCII  Datei ist immer auch in UTF8.


Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Wahr

  2. Falsch

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Jede UTF8 Datei ist immer auch in 7-Bit-ASCII.

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Falsch

  2. Wahr.

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Was leistet der XStack?

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Wozu dient XML?

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Was sind die essenziellen Komponenten von XML?

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied von Elementen und Attributen in XML?

Kommilitonen im Kurs Elektronisches Publizieren an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Elektronisches Publizieren an der TU München auf StudySmarter:

Elektronisches Publizieren

Textorientierte Dokumente sind ein Randfall von datenorientierten Dokumenten.

  1. Falsch.

  2. Richtig!

Elektronisches Publizieren

Welche syntaktischen Regeln bestimmen, ob ein XML-Dokument wohlgeformt ist?

  • Jedes öffnende muss ein schließendes Tag haben (abgesehen vom Leer-Elemente Tag <abc/>)
  • korrekte, hierarchische Struktur muss durch Tags gegeben sein (keine überlappenden Elemente)
  • Namen von Attributen eines Elements müssen eindeutig sein
  • Es gibt nur ein einziges äußerstes Element

Elektronisches Publizieren

Eine Datei in ISO-Latin-1 wird von den meisten XML-Prozessoren verstanden.

  1. Wahr

  2. Falsch

Elektronisches Publizieren

Datenorientierten Dokumente sind ein Randfall von textorientierte  Dokumenten.


  1. Richtig.

  2. Falsch.

Elektronisches Publizieren

Was sind Charakteristika von klassischen text-orientierten Dokumenten?

  • Semantische Klassifizierung für die Struktur
  • Hoher Anteil vor Fließtext (ohne semantische Klassifizierung)
  • Für diese Dokumente braucht es spezielle Tools (zur Gliederung, Navigation, Formatierung, Volltextsuche, Editierung)

Elektronisches Publizieren

Was ist Document Engineering?

Prinzipien und Praktiken zum Umgang mit Dokumenten, die gewisse Qualitätskriterien garantieren; DE verhält sich zum Dokument, wie das Software-Engineering zum Programm

Elektronisches Publizieren

Jede 7-Bit-ASCII  Datei ist immer auch in UTF8.


  1. Wahr

  2. Falsch

Elektronisches Publizieren

Jede UTF8 Datei ist immer auch in 7-Bit-ASCII.

  1. Falsch

  2. Wahr.

Elektronisches Publizieren

Was leistet der XStack?

  • Aus Rohdaten generierte Visualisierung/Darstellung in Web-Browsern
  • Bearbeitung mit XML-Technologien (z.B. Abfragen)

Elektronisches Publizieren

Wozu dient XML?

  • Kodierung von Dokumenten
  • Modellierung in XML Schema und andern XML-basierten Schemasprachen
  • Speicherung in XML-Datenbanken (natürlich verteilt möglich)

Elektronisches Publizieren

Was sind die essenziellen Komponenten von XML?

  • Element (ist benannt, kann andere Elemente und Text enthalten (und Kombination))
  • Attribut (zusätzliche Metainformation zu den Elementen (im öffnenden Tag als Name-Werte Paare, Wert in (einfachen oder doppelten) Anführungszeichen) Reihenfolge der Attribute irrelevant)
  • Text (Folge von Unicode-Zeichen auch in Forma von Referenzen auf spezielle Unicode-Zeichen)

Elektronisches Publizieren

Was ist der Unterschied von Elementen und Attributen in XML?

Attribute

  • Können nicht wiederholt werden (Namen in einem Tag müssen eindeutig sein)
  • Können keine Unterstruktur enthalten –> falls standardisierte Strukturierung eines Werts notwendig –> Elemente benutzen

Elemente

  • sind Hauptstrukturierungsmechanismus in XML
  • primäre Rolle als Container für Information
  • Spezialfall bei Textdokumenten: Mixed Content (Text ohne eigene Markierung).
  • Können durch Attribute speziellen Typs verlinkt werden

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Elektronisches Publizieren an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Elektronisches Publizieren an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback