Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie unterscheiden sich horizontale und vertikale Fragmentierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Horizontale Fragmentierung: •Relation wird in disjunkte Tupelmengen geteilt
  • Vertikale Fragmentierung: Relation wird nach Attributen geteilt (durch Projektionen)
  • Kombinierte Fragmentierung möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Online Transaction Processing?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Realisiert „operationale“ Tagesgeschäfte („mission-critical“)
  • Charakterisierung
    • Viele kurze TA (Tausende pro Sekunde)
    • Hoher Parallelitätsgrad
    • Begrenzte Datenmenge pro TA
    • Operieren auf jüngsten, aktuell gültigen Zustand der DB
    • Hohe Verfügbarkeit muss gewährleistet sein
  • Normalisierte Relationen (möglichst geringe Update-Kosten)
  • Wenige Indexe (Fortschreibungskosten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie können Deadlocks erkannt & vermieden werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Timeouts: Transaktionen werden ab einer bestimmten Zeit abgebrochen
    => Deadlocks werden spät erkannt oder korrekte TAs abgebrochen
  • Wartegraphen: Die zyklische Abhängigkeit der TAs wird überprüft
    => Theoretisch ideale Lösung allerdings teuer zu berechnen
  • Preclaiming: Alle Sperren werden vor Beginn der TA angefragt
    => Vermindert den Grad der Parallelität drastisch
  • Deadlockvermeidung durch Zeitstempel: TAs werden je nach Startzeit abgebrochen um Deadlocks zu vermeiden
    => Viele False Positives und Live Lock möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche weiteren Vorteile bieten Prepared Statements? (Neben Sicherheitsaspekten)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorbereitung der Anfrage ermöglicht DB die Vorbereitung als Template, in das nur noch an bestimmten Stellen Eingaben eingefügt werden müssen


-> Anfragen mit gleichem Template können mit kürzerer Latenz ausgeführt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist eine Historie SR (Serialisierbar)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Historie ist genau dann serialisierbar, wenn der zugehörige SG azyklisch ist!


Konstruktion eines Serialisierbarkeitsgraph (SG):

  1. Jede committete Transaktion ist ein Knoten im Graph
  2. Jede Konfliktoperationen Kij ist eine Kante im Graph
    Zeichne einen Pfeil von Ti nach Tj, wenn σi < σj
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche zwei Kategorien von Schedulern gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Optimistisch: Möglichst schnelle Ausführung
  • Pessimistisch: Möglichst geschickte Ausführung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Prinzip des optimistischen Verfahrens? Welche Methode gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schnelle Ausführung & anschließendes Aufräumen der Probleme


Snapshot Isolation

  • Jede Transaktion arbeitet in einer eigenen Version der Datenbasis
  • Beim Commit werden die Änderungen eingefügt
    => Beim Überschneiden des Write-Sets wird abgebrochen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist eine Historie RC (Rücksetzbar)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn T2 von T1 liest: c1 < c2

Schreiber von Daten muss vor Leser commiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert Snapshot Isolation (zwei Phasen)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausführungsphase: Führe die Änderungen lokal (im Snapshot) durch

Validierungsphase: Für alle parallelen, commiteten Transaktionen:

Ist WriteSet disjunkt? WriteSet(Ti) ∩ WriteSet(Tj) = ∅

  • Ja: commit
  • Nein: abort

=> Die TA welche die Validierungsphase zuerst erreicht, gewinnt!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert Optimistische Synchronisatio(zwei Phasen)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausführungsphase: Führe die Änderungem lokal (im Snapshot) durch

Validierungsphase: Wie Snapshot Isolation (WriteSets disjunkt) und zusätzlich ReadSet und WriteSet disjunkt

WriteSet(Ti) ∩ WriteSet(Tj) = ∅

WriteSet(Ti) ∩ ReadSet(Tj) = ∅ und ReadSet(Ti) ∩ WriteSet(Tj) = ∅

  • Ja: commit
  • Nein: abort

=> Die TA welche die Validierungsphase zuerst erreicht, gewinnt!

Der Rest wird zurückgesetzt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert zeitstempelbasierte Synchronisation allgemein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Jede TA bekommt zu Beginn (BOT) einen streng monoton aufsteigenden Zeitstempel
  • Jedes Datum hat einen Lesestempel (readTS) und einen Schreibstempel (writeTS)
  • Wird auf ein Datum zugegriffen, erfolgt eine Prüfung (je nach read oder write)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

An welcher Stelle werden Window Functions ausgewertet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Window Functions werden nach group by und vor order by ausgewertet

Lösung ausblenden
  • 374259 Karteikarten
  • 8766 Studierende
  • 348 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie unterscheiden sich horizontale und vertikale Fragmentierung?

A:
  • Horizontale Fragmentierung: •Relation wird in disjunkte Tupelmengen geteilt
  • Vertikale Fragmentierung: Relation wird nach Attributen geteilt (durch Projektionen)
  • Kombinierte Fragmentierung möglich
Q:

Was versteht man unter Online Transaction Processing?

A:
  • Realisiert „operationale“ Tagesgeschäfte („mission-critical“)
  • Charakterisierung
    • Viele kurze TA (Tausende pro Sekunde)
    • Hoher Parallelitätsgrad
    • Begrenzte Datenmenge pro TA
    • Operieren auf jüngsten, aktuell gültigen Zustand der DB
    • Hohe Verfügbarkeit muss gewährleistet sein
  • Normalisierte Relationen (möglichst geringe Update-Kosten)
  • Wenige Indexe (Fortschreibungskosten)
Q:

Wie können Deadlocks erkannt & vermieden werden?

A:
  • Timeouts: Transaktionen werden ab einer bestimmten Zeit abgebrochen
    => Deadlocks werden spät erkannt oder korrekte TAs abgebrochen
  • Wartegraphen: Die zyklische Abhängigkeit der TAs wird überprüft
    => Theoretisch ideale Lösung allerdings teuer zu berechnen
  • Preclaiming: Alle Sperren werden vor Beginn der TA angefragt
    => Vermindert den Grad der Parallelität drastisch
  • Deadlockvermeidung durch Zeitstempel: TAs werden je nach Startzeit abgebrochen um Deadlocks zu vermeiden
    => Viele False Positives und Live Lock möglich
Q:

Welche weiteren Vorteile bieten Prepared Statements? (Neben Sicherheitsaspekten)

A:

Vorbereitung der Anfrage ermöglicht DB die Vorbereitung als Template, in das nur noch an bestimmten Stellen Eingaben eingefügt werden müssen


-> Anfragen mit gleichem Template können mit kürzerer Latenz ausgeführt werden

Q:

Wann ist eine Historie SR (Serialisierbar)?

A:

Eine Historie ist genau dann serialisierbar, wenn der zugehörige SG azyklisch ist!


Konstruktion eines Serialisierbarkeitsgraph (SG):

  1. Jede committete Transaktion ist ein Knoten im Graph
  2. Jede Konfliktoperationen Kij ist eine Kante im Graph
    Zeichne einen Pfeil von Ti nach Tj, wenn σi < σj
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche zwei Kategorien von Schedulern gibt es?

A:
  • Optimistisch: Möglichst schnelle Ausführung
  • Pessimistisch: Möglichst geschickte Ausführung
Q:

Was ist das Prinzip des optimistischen Verfahrens? Welche Methode gibt es?

A:

Schnelle Ausführung & anschließendes Aufräumen der Probleme


Snapshot Isolation

  • Jede Transaktion arbeitet in einer eigenen Version der Datenbasis
  • Beim Commit werden die Änderungen eingefügt
    => Beim Überschneiden des Write-Sets wird abgebrochen
Q:

Wann ist eine Historie RC (Rücksetzbar)?

A:

Wenn T2 von T1 liest: c1 < c2

Schreiber von Daten muss vor Leser commiten

Q:

Wie funktioniert Snapshot Isolation (zwei Phasen)?

A:

Ausführungsphase: Führe die Änderungen lokal (im Snapshot) durch

Validierungsphase: Für alle parallelen, commiteten Transaktionen:

Ist WriteSet disjunkt? WriteSet(Ti) ∩ WriteSet(Tj) = ∅

  • Ja: commit
  • Nein: abort

=> Die TA welche die Validierungsphase zuerst erreicht, gewinnt!

Q:

Wie funktioniert Optimistische Synchronisatio(zwei Phasen)?

A:

Ausführungsphase: Führe die Änderungem lokal (im Snapshot) durch

Validierungsphase: Wie Snapshot Isolation (WriteSets disjunkt) und zusätzlich ReadSet und WriteSet disjunkt

WriteSet(Ti) ∩ WriteSet(Tj) = ∅

WriteSet(Ti) ∩ ReadSet(Tj) = ∅ und ReadSet(Ti) ∩ WriteSet(Tj) = ∅

  • Ja: commit
  • Nein: abort

=> Die TA welche die Validierungsphase zuerst erreicht, gewinnt!

Der Rest wird zurückgesetzt

Q:

Wie funktioniert zeitstempelbasierte Synchronisation allgemein?

A:
  • Jede TA bekommt zu Beginn (BOT) einen streng monoton aufsteigenden Zeitstempel
  • Jedes Datum hat einen Lesestempel (readTS) und einen Schreibstempel (writeTS)
  • Wird auf ein Datum zugegriffen, erfolgt eine Prüfung (je nach read oder write)
Q:

An welcher Stelle werden Window Functions ausgewertet?

A:

Window Functions werden nach group by und vor order by ausgewertet

Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen an der TU München

Für deinen Studiengang Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Entwurf und Implementierung von Datenbanken

Hochschule Ruhr West

Zum Kurs
B2.2 Datenmodellierung und Datenbanksysteme

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Zum Kurs
Datenmodellierung und Datenbanksysteme

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einsatz und Realisierung von Datenbanksystemen