Einführung in die Softwaretechnik

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München

Arrow

100% kostenlos

Arrow

Effizienter lernen

Arrow

100% kostenlos

Arrow

Effizienter lernen

Arrow

Synchron auf all deinen Geräten

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Softwaretechnik an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is internal validity?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is judgement sampling?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

Following McGrath, you can optimize on only one of three goals?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is survivorship bias?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is external validity?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is theoretical sampling?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is Object Design?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is a layered architecture?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

Cluster sampling

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

Stratified sampling

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is sampling?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

What is snowballing sampling?

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Softwaretechnik an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München auf StudySmarter:

Einführung in die Softwaretechnik

What is internal validity?

Internal validity
• Selection bias
• Drop-outs
• Events happening to participants during the research
• Change in participants’ motivation
• Inconsistency in instructions
• Low power of a small sample
• Non-response (by a person or on a question)

Einführung in die Softwaretechnik

What is judgement sampling?

Judgement sampling
• The researcher uses his/her judgement in selecting the units from the population for the
study

Einführung in die Softwaretechnik

Following McGrath, you can optimize on only one of three goals?

Following McGrath, you can optimize on only one of three goals
 Generalizability: reach as many people as you can
 Precision: have full control over study
 Realism: the degree to which the actual phenomenon is studied (vs. lab)

Einführung in die Softwaretechnik

What is survivorship bias?

Survivorship bias or survival bias is the logical error of concentrating on the people or things that made it past some selection process and overlooking those that did not, typically because of their lack of visibility.

Einführung in die Softwaretechnik

What is external validity?

External validity
• Generalizability to the population

Einführung in die Softwaretechnik

What is theoretical sampling?

Theoretical sampling (usually for qualitative work)
• Selection of extreme cases or specific/typical cases
• Goal is to maximize the likelihood that the process you study will actually be observable

Einführung in die Softwaretechnik

What is Object Design?

Object Design closes the gap between Analysis and System Design.

Purpose:

  • Prepare for implementation based on design decisions
  • Optimize the system model
  • Investigate alternatives to system model using design goals (minimize execution time,…)

4 Activities:

  1. Reuse
    • Inheritance
    • Off-the-shelf components and solution objects (Build/Buy-decision, buy only: Commercial Of The Shelf)
    • Design patterns
  2. Interface specification
  3. Object model restructuring
    • Improve understandability and readability
  4. Object model optimization
    • Performance/Response time

Einführung in die Softwaretechnik

What is a layered architecture?

Each layer only has access to layers below.
Open Architecture (high coupling):
e.g. 3D Game

  • Performance (directly access instruction level for SIMD,)
  • Less overhead, no bottleneck
  • Direct hardware access (listening to input devices (e.g. mouse) -> lower input lag)
  • Sometimes faster/cheaper, because less code needs to be written. Opposite for more complex systems.

Closed Architecture (low coupling)
e.g. 4-Layered web-application (web browser, web server, application server, database )

  • Maintainability, flexibility (can change session management on application server completely, even interface -> only web server needs to change)
  • Portability (client can access different servers, as long, as server interface remains the same)


Einführung in die Softwaretechnik

Cluster sampling

Cluster sampling
• A sample is selected in two or more hierarchical stages, with different units being selected at
each stage

Einführung in die Softwaretechnik

Stratified sampling

Stratified sampling
• The whole population is segmented into mutually exclusive subgroups/strata, and then units
are randomly selected from each stratum

Einführung in die Softwaretechnik

What is sampling?

Having decided on how you will approach people, the next question is who you actually want
to research  sampling

Einführung in die Softwaretechnik

What is snowballing sampling?

Snowball(ing) sampling
• Usually employed to access hard-to-reach populations and particular subgroups in the
population

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Management & Technology an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Essenz Wirtschaftsethik

Start-up Financing

Investitions- und Finanzmanagement

Datenbanken

Strategic and International Management

StaatsR I - haupties

Wirtschaftsprivatrecht 1

eship

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Softwaretechnik an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback