Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Bedeutung des Reifen als Bindeglied zwischen Fahrbahn und Fzg

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Aufgaben des Reifen

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Wie schnell muss man Gegenlenken wenn das Fahrzeug ausbricht? Wie weit muss man Gegenlenken?

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Maßnahmen zur Reduzierung der Unfallzahlen bzw. der Unfallschwere?

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Von welchen Fahrzeugparametern und -bauteilen hängt die Fahrdynamik ab?

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Welche Kraftübertragung ist bei trockener Fahrbahn überwiegend vorherrschend?

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Welche Kraftübertragung ist bei eisiger/nasser Fahrbahn überwiegend vorherrschend?

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Einlauflänge l,σ (oder auch Abrolllänge)

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Warum sind Radlastschwankungen schlecht für die Seitenkraft?

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Kriterium für Fahrsicherheit

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Kriterium für Komfort und wie erhöht man den Komfort?

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Wieso braucht man überhaupt einen Stabi und was sind seine Effekte?

Kommilitonen im Kurs Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München auf StudySmarter:

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Bedeutung des Reifen als Bindeglied zwischen Fahrbahn und Fzg
Fahrsicherheit, Fahrverhalten, Federungskomfort und Rollgeräusch

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Aufgaben des Reifen
federn, dämpfen, für einen guten Geradeauslauf sorgen, gute Rundlaufeigenschaften, hohe Lebensdauer, hohe Kräfte in Längs- und Querrichtung übertragen können auch wenn die Straße wenig griffig, nass, schmierig oder mit Eis oder Schnee bedeckt

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Wie schnell muss man Gegenlenken wenn das Fahrzeug ausbricht? Wie weit muss man Gegenlenken?
Sehr schnell und tendenziell weit.

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Maßnahmen zur Reduzierung der Unfallzahlen bzw. der Unfallschwere?
ESP Euro NCAP FAZ

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Von welchen Fahrzeugparametern und -bauteilen hängt die Fahrdynamik ab?
Package-bedingte Parameter: Radstand Spur Masse Schwerpunkt (Höhe und Lage) Komponenten-bedingte Parameter: Sturz Nachlauf Reifen Antrieb (Allrad, etc.) Radaufhängung Dämpfung Lenkung

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Welche Kraftübertragung ist bei trockener Fahrbahn überwiegend vorherrschend?
Adhäsionsreibung

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Welche Kraftübertragung ist bei eisiger/nasser Fahrbahn überwiegend vorherrschend?
Hysteresereibung

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Einlauflänge l,σ (oder auch Abrolllänge)
der Weg, den der Reifen zurücklegen muss, um etwa 2/3 der stationären Reifenkraft aufzubauen

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Warum sind Radlastschwankungen schlecht für die Seitenkraft?
Seitenkraft eilt der Radlast F,Z hinterher wegen der Viskoelastizität des Reifens, sodass die durchschnittliche Seitenkraft sinkt -> Radlastschwankungen vermeiden

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Kriterium für Fahrsicherheit
Delta F,Z

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Kriterium für Komfort und wie erhöht man den Komfort?
a,Z hohe Fahrzeugmasse reduziert a,Z, weil a,Z = Summe F,Z / m

Dynamik der Straßenfahrzeuge

Wieso braucht man überhaupt einen Stabi und was sind seine Effekte?
Für komfortable Geradeausfahrt Federn (2/3) z.B bei Bodenwellen (Stabi macht nichts), damit das Fzg weich ist und für Kurvenfahrt Stabi, damit das Fzg härter wird (1/3) und sportlicher Effekte des Stabis: - Reduktion des Wankwinkels phi - Erhöhung der Radlastdifferenz (an der jeweiligen Achse, an der anderen Achse niedrigere Radlastdifferenz)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

E-Motoren

Systems Engineering

Förder- und Materialflusstechnik

MHI_2

Parallel Programming

Betriebswirtschaftslehre

Fabrikplanung

Applikation von Radioaktivität in Industrie, Forschung und Medizin

Qualitätsmanagement

CHemie

Elektrik-Elektroniksysteme im Kraftfahrzeug

Methoden in der Motorapplikation

Zulassung

Messtechnik und medizinische Assistenzsysteme

Elektrische Antriebe - Grundlagen und Anwendungen

Industrielle Softwareentwicklung für Ingenieure

Versuchsplanung und Statistik

Maschinendynamik

Grundlagen Medizintechnik: Biokomp. 1

Praktikum Regenerative Energien

Ringvorlesung Bionik

Umformende Werkzeugmaschinen

Mechatronische Gerätetechnik

Werkstoffkunde

Zulassung von Medizingeräten

Fluidmechanik

Regelungstechnik

Maschinenelemente

Wärmetransportphänomene

Werkstoffkunde 2

Intelligente Systeme und Machine Learning für Produktionsprozesse

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Dynamik der Straßenfahrzeuge an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback