Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Welche Moleküle sind in der Periodic Box anwesend?

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Worin liegt hinsichtlich der molekularen Wechselwirkungsmöglichkeiten der wesentliche Unterschied zwischen einer Strukturberechnung mit und ohne Periodic Box?

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Erläutern Sie die Aussage: 

Der Wahl des Zeitinkrement Δt bei den newtonschen Bewegungsgleichungen  kommt entscheidende Bedeutung zu.

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Zu was dienen die Newtonschen Bewegungsgleichungen ?

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Was zeigt die Boltzmann-Gleichung ?

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie min. 1 Datenbank welche Sekundärliteratur beinhaltet ?

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

In welcher Datenbank findet man Primärliteratur ?

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Was beschreibt die Potentialhyperfläche ?

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Erläutern Sie kurz die 3 Varianten um die Ladungen qi und qj zu erhalten

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Durch welche 3 Methoden lassen sich die Ladungen qi und qj ableiten oder berechnen ?

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Nennen Sie die Vor- und Nachteile der NMR- Spektroskopie 

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Wie wird vermieden, dass die Moleküle an den Randflächen der Box in das Vakuum abdiffundieren?

Kommilitonen im Kurs Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München auf StudySmarter:

Chemiesoftware und Datenbanken

Welche Moleküle sind in der Periodic Box anwesend?

Das oder die zu untersuchenden Moleküle
Lösungsmittelmoleküle (Wasser)

Chemiesoftware und Datenbanken

Worin liegt hinsichtlich der molekularen Wechselwirkungsmöglichkeiten der wesentliche Unterschied zwischen einer Strukturberechnung mit und ohne Periodic Box?

Ohne Periodic Box gibt es nur WW im selben Molekül (Ensemble)
Mit Periodic Box gibt es auch WW zum Lösungsmittel (Wasser) und zu Nachbarmolekülen

Chemiesoftware und Datenbanken

Erläutern Sie die Aussage: 

Der Wahl des Zeitinkrement Δt bei den newtonschen Bewegungsgleichungen  kommt entscheidende Bedeutung zu.

– Zu große Zeitinkremente bilden die Trajektorien der Teilchen zu ungenau ab und führen demzufolge zu instabilität der Rechnungen aufgrund unnatürlich großer Annäherungen.
– zu kleine Zeitinkremente führen zu realistischen Trajektorien, vergößern allerdings die benötigte Rechenzeit.

–> wichig ist es also ein gutes Mittelmaß zu finden

Chemiesoftware und Datenbanken

Zu was dienen die Newtonschen Bewegungsgleichungen ?

Sie dienen der Berechnung von Ortskoordinaten und der Geschwindigkeit der Atome bei ihrer Bewegung auf der Potentialhyperfläche

Chemiesoftware und Datenbanken

Was zeigt die Boltzmann-Gleichung ?

Die M.-Boltzmann Gleichung zeigt die Verknüpfung der mittleren kinetischen Energie der Teilchen des Ensembles,mit der Temperatur des Ensembles.

Chemiesoftware und Datenbanken

Nennen Sie min. 1 Datenbank welche Sekundärliteratur beinhaltet ?

Chemical Abstract CAS
Web of Science
Medline
PubMed

Chemiesoftware und Datenbanken

In welcher Datenbank findet man Primärliteratur ?

Elektronische Zeitschriftenbibliothek – EZB

Chemiesoftware und Datenbanken

Was beschreibt die Potentialhyperfläche ?

Sie beschreibt die potentielle Energie eines quantenmechanischen Systems von Atomen in Abhängigkeit von der Geometrie

Chemiesoftware und Datenbanken

Erläutern Sie kurz die 3 Varianten um die Ladungen qi und qj zu erhalten

1. Ameinfachsten können sie Tabellen entnommen werden. Hierzu muss jedes Atom gesucht werden und jeweils die Ladung der ähnlichsten Atomtypen übernommen werden
2. Empirische Berechnungen sind eine einfachere Variante aber in manchen Fällen nur mäßig genau
3. Wesentlich genauer aber zeitlich sehr aufwendig sind quantenmechanische Berechnungen, bei welchen das Ergebnis von der räumlichen Atomanordnung abhängt

Chemiesoftware und Datenbanken

Durch welche 3 Methoden lassen sich die Ladungen qi und qj ableiten oder berechnen ?

1. Durch das Ablesen aus Tabellen
2. Durch empirische Berechnungen
3. Durch quantenmechanische Berechnungen

Chemiesoftware und Datenbanken

Nennen Sie die Vor- und Nachteile der NMR- Spektroskopie 

+ Aufklärung der Struktur und Dynamik von Molekülen sowie Konzentrationsbestimmung
+ Auch H-Atome sind sichtbar
+ Proteine sind beim Arbeiten beobachbar
+ Keine Kristalle werden benötigt und dadurch bessere Bestimmung
+ Beobachtungen in Lösung möglich

– Es sinf nur Isotobe benutzbar welche einen von Null unterschiedlichen Kernspinn haben
– sehr aufwendig Proteinstrukturen zu erforschen
– extrem starkes Magnetfeld –> gefährlich

Chemiesoftware und Datenbanken

Wie wird vermieden, dass die Moleküle an den Randflächen der Box in das Vakuum abdiffundieren?

Jede Randfläche der Box ist topologisch mit der jeweils in der Box gegenüberliegenden Randfläche verknüpft.
–> Die Moleküle wander durch die Randfläche und treten durch die andere gegenüberliegende Randfläche wieder in die Box ein

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Chemiesoftware und Datenbanken an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback