Biologie an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologie an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologie an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Erklären Sie den Begriff Apomorph

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Erklären Sie den Begriff Plesiomorph

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Erklären Sie den Begriff Synapomorph

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Erklären Sie den Begriff Autapomorphie

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Erklären Sie den Begriff Konvergenz

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Wozu dient der Außengruppenvergleich?

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Einzellige Krankheitserreger: Durch welche Gruppe von Erregern wird die Schlafkrankheit oder die Chagas-Krankheit übertragen?
Zu welcher Untergruppe der „Protisten“ gehören diese Erreger?

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Porifera (Schwämme)

Bei der Ernährung von Schwämmen sind vor allem drei Zelltypen beteiligt. Nennen Sie zwei davon und beschreiben Sie knapp Ihre Funktion.

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Primäre und sekundäre Leibeshöhle:

Wie entsteht die primäre Leibeshöhle?

Welche beiden prinzipiellen Formen bei der Entstehung der sekundären Leibeshöhle gibt es?
 Erläutern Sie diese beiden Formen!

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Leberegel:

Beschreiben Sie bitte grob den Fortpflanzungszyklus des kleinen Leberegels.

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Anneliden („Ringelwürmer“)

Anneliden besitzen sog. Riesenfasern (Nervenfasern mit großem Durchmesser).

Beschreiben Sie bitte wo diese im Tier liegen, und welches Verhalten über die Riesenfasern ausgelöst werden kann.

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Merkmale für Protostomia:

  • Urmund wird zu...
  • Lage des Herzens
  • Lage des Nervensystems
  • Art der Entwicklung der befruchteten Eizelle
  • Mesoderm entsteht aus
  • Lage des Skeletts

Kommilitonen im Kurs Biologie an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologie an der TU München auf StudySmarter:

Biologie

Erklären Sie den Begriff Apomorph

abgeleitetes Merkmal

Biologie

Erklären Sie den Begriff Plesiomorph

ursprüngliches Merkmal

Biologie

Erklären Sie den Begriff Synapomorph

Merkmalsübereinstimmungen zwischen den unmittelbaren Nachfolgern

Biologie

Erklären Sie den Begriff Autapomorphie

Eigenmerkmale einer Art

Biologie

Erklären Sie den Begriff Konvergenz

Gleiche Merkmalsausprägung (z.B. durch Selektionsdruck), ohne gemeinsamen Vorfahren

Biologie

Wozu dient der Außengruppenvergleich?

zur Unterscheidung zwischen Plesiomorphie und Apomorphie

Biologie

Einzellige Krankheitserreger: Durch welche Gruppe von Erregern wird die Schlafkrankheit oder die Chagas-Krankheit übertragen?
Zu welcher Untergruppe der „Protisten“ gehören diese Erreger?

Trypanosoma cruzi, gehört zur Untergruppe der Excavata

 

Biologie

Porifera (Schwämme)

Bei der Ernährung von Schwämmen sind vor allem drei Zelltypen beteiligt. Nennen Sie zwei davon und beschreiben Sie knapp Ihre Funktion.

Choanocyten: fangen Nahrungspartikel mit Hilfe der Mirkofirbillen

Amoebocyten: transportieren Nahrungspartikel durch das Mesohyl zu anderen Zellen

Biologie

Primäre und sekundäre Leibeshöhle:

Wie entsteht die primäre Leibeshöhle?

Welche beiden prinzipiellen Formen bei der Entstehung der sekundären Leibeshöhle gibt es?
 Erläutern Sie diese beiden Formen!

Primäre: das Blastocoel entsteht, als Hohlraum in der Embryonalentwicklung in der Blastula

Sekundäre(Coelom): 

Enterocoel --> Abfaltung von Endodermausstülpungen(Darmtaschen)

Schizocoel --> Vergrößerung von Urmesodermzellen zum soliden Mesodermstreifen und aufreißen der Zellmasse

Biologie

Leberegel:

Beschreiben Sie bitte grob den Fortpflanzungszyklus des kleinen Leberegels.

1. geschlechtliche Vermehrung in Schaf/Ziege

2. ausscheidung durch Kot, dann gefressen von Schnecke

3. Auscheidung durch Atemschleim, dann gefressen von Ameise

4. Veränderung des Verhaltens von Ameise: klettert in der Nacht auf Grashalmspitze

5. wird von Schaf/Ziege gefressen

Biologie

Anneliden („Ringelwürmer“)

Anneliden besitzen sog. Riesenfasern (Nervenfasern mit großem Durchmesser).

Beschreiben Sie bitte wo diese im Tier liegen, und welches Verhalten über die Riesenfasern ausgelöst werden kann.

- liegen im Bauchmark.

- sehr schnelles Rückzugssystem(Fluchtreaktion) durch hohes Potential


Biologie

Merkmale für Protostomia:

  • Urmund wird zu...
  • Lage des Herzens
  • Lage des Nervensystems
  • Art der Entwicklung der befruchteten Eizelle
  • Mesoderm entsteht aus
  • Lage des Skeletts
  • Mund
  • Dorsal
  • Ventral
  • Mosaikei
  • Urmesodermzellen(Schizocoel)
  • außen(Exoskelett)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologie an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologie an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Dendrologie

Dendrologie Holzbestimmung

Genetik

Zoologie

Ökoklimatologie

Holzmerkmale (Theorie)

Allgemeine Volkswirtschaftslehre

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Dendrologie

Dendrologie Blattbestimmung

Waldinventur

Materialeigenschaften von Holz

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologie an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login