Biologie für Chemiker

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologie für Chemiker an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologie für Chemiker an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

chemotroph

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

Phototroph

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

14. Beschreiben Sie die Stoffwechselvorgänge, die aus Glucose CO2 und ATP produzieren (Citratzyklus, Oxidative Phospholierung)

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

13. Welche Arten von mRNA gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

12. Wann in der Evolution sind Viren entstanden?

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

11. Der Größe nach ordnen
Organismus
Organ
Organelle
Zelle
Molekül
Proteine
Virus
Gewebe

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

10. Nenne Sie die klassischen Reiche des Lebens (5)

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

9. Ist ein Virus ein "Lebewesen"?
+ 3 Viren + Aufbau (Erbsubstanz)

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

8. Wie ist ein Virus grundlegend aufgebaut

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

7. Nennen Sie 3 Biopoymere

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

Nukleosid

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

Gen

Kommilitonen im Kurs Biologie für Chemiker an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologie für Chemiker an der TU München auf StudySmarter:

Biologie für Chemiker

chemotroph

eigenständige Energiegewinnung durch anorganische Stoffe

Biologie für Chemiker

Phototroph

Sonne wird als Energiequelle genutzt; eigenständige Energiegewinnung Aufbau von energiereichen Substanzen durch Lichtenergie (Phototroph)

Biologie für Chemiker

14. Beschreiben Sie die Stoffwechselvorgänge, die aus Glucose CO2 und ATP produzieren (Citratzyklus, Oxidative Phospholierung)

Glykolyse: schrittweiser Abbau von Kohlenhydraten in der Zelle
• Phosphorylierung: zusätzliche Phosphatgruppe an Glucosemolekül -> Glucose-6-Phosphat (unter ATP-Verbrauch)
• Isomerisierung: Enzym Phosphohexose-Isomerase baut G-6-P in Fructose- 6-Phosphat um
• Phosphorylierung: Enzym Phosphofructokinase phosphoryliert F-6-P zu Fructose-1,6-biphosphat (unter ATP Verbrauch)
• Aufspaltung: Enzym Aldolase spaltet F-1,6-P in Dihydroxyacetonphosphat (DHAP) und Glycerinaldehy-3-Phosphat (GAP)
• DHAP-Umbau: weiteres Enzym baut DHAP zu GAP um -> zwei identische GAP vorhanden, sämtliche Folgereaktionen laufen
doppelt ab
• GAP-Umbau: Enzym Glycerinaldehy-3-Phosphat-Dehydrogenase (GAPDH) katalysiert Umbau zu 1,3-Biophosphoglycerat
(1,3BPG); gleichzeitig Reduktion von NAD+ zu NADH
• ATP-Gewinn: 1,3BPG wird durch Enzym Phosphoglyceratkinase (PGK) zu 3-Phosphoglycerat umgewandelt (Enzym bewirkt
Übertragung der Phosphatgruppe auf ADP -> ATP entsteht)
• Umlagerung: Phosphoglyceratmutase (PGM) wandelt 3-Phosphorglycerat zu 2-Phosphorglycerat um
• Entstehung von PEP: 2-P wird von Enzym Enolase zu Phosphoenolpyruvat (PEP) umgewandelt
• ATP-Gewinn: Enzym Pyruvatkinase katalysiert letzte Rkt von PEP zum Pyruvat -> Phosphatgruppe wird auf ADP übertragen, ATP
entsteht

Biologie für Chemiker

13. Welche Arten von mRNA gibt es?

mRNA (Messenger RNA: Übertragung der genetischen Information)
tRNA (Transmitter: Übersetzen der gen. Info)
rRNA (ribosomal; Katalyse chem. Reaktion)

Biologie für Chemiker

12. Wann in der Evolution sind Viren entstanden?

bakterieller Virus früh entstanden, aber ERST NACH Bakterien, eukaryontischer Virus spät, nach der Entwicklung von Eukaryonten

Biologie für Chemiker

11. Der Größe nach ordnen
Organismus
Organ
Organelle
Zelle
Molekül
Proteine
Virus
Gewebe

????

Organismus – Organ – Gewebe – Zelle – Organell – Molekül – Protein – Virus
Geben Sie jeweils eine Größenordnung für die Begriffe an?

Biologie für Chemiker

10. Nenne Sie die klassischen Reiche des Lebens (5)

Reiche: Tiere (inkl. Menschen); Pflanzen, Bakterien (Prokaryonten, Eukaryonten), Pilze, Protisten

Biologie für Chemiker

9. Ist ein Virus ein "Lebewesen"?
+ 3 Viren + Aufbau (Erbsubstanz)

Nein, weil kein eigener Stoffwechsel, keine eigenständige Fortpflanzung

Nein: Viren sind für Reproduktion auf ihre Wirtszellen angewiesen (Schleusen
Erbgut in dessen Zelle ein); kein eigener Stoffwechsel (Verwendung des
Stoffwechsels anderer Organismen; in der Lage diesen auf ihre eigenen
Bedürfnisse anzupassen); Evolution allerdings ist möglich
• Ebola-Virus: zugehörig zur Familie der Fadenviren, Erbmaterial ssRNA
• Influenza-Virus: Erbmaterial RNA; mit Glycoprotein umgeben
• Tabakmosaikvirus (TMV): Proteinhülle: helikale Symmetrie aus identischen Proteinmolekülen; Erbmaterial RNA

Biologie für Chemiker

8. Wie ist ein Virus grundlegend aufgebaut

Hülle (Protein), Erbinformation (RNA, DNA)

Bestehen aus Erbmaterial und Proteinhülle, können nach ihren Wirten und Erbsubstanz klassifiziert
werden (single / double strand)

Kern (Core) bestehend aus Nukleinsäuren, Träger des Erbmaterial (ss/ds DNA oder RNA -> vom Wirt abhängig); Hülleprotein = Capsid aus Capsomeren, teilweise oberflächenvergrößernde Membran oder Glykoproteine

Biologie für Chemiker

7. Nennen Sie 3 Biopoymere

DNA (Guanin, Adenin, Thymin, Cytosin)

RNA (Guanin, Adenin, Uracil, Cytosin)

Polysacceride (Cellulose)
Proteine, Lipide

AS: DNA (Nucleinsäure) als Grundeinheit

Biologie für Chemiker

Nukleosid

Verbindungen aus Nukleinbase und Pentose, durch Phosphorylierung Aufbau zu Nukleotiden
möglich

Biologie für Chemiker

Gen

Träger von Erbinformationen, DNA-Sequenz, die für ein spezielles Produkt codiert; definiertes Stückchen der DNA, der möglichst ein Protein/rRNA/tRNA kodiert

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologie für Chemiker an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaftslehre, Technologie- und Managementorientierte BWL an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

E-Ship

Corporate internationalization strategies and transformation through digitization

Wirtschaftsprivatrecht I (inkl. juristischer Fallbearbeitung)

Marketing and Innovation Management

Energietechnische Anlagen

Business Law II

International Political Economy (POL11000)

Intelligent vernetzte Produktion - Industrie 4.0

Applied Strategy & Organization

Biochemie

Business Ethics

TÜV 2

TÜV 3

Technology and Innovation

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologie für Chemiker an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback