Biochemie an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biochemie im Sportwissenschaft Studiengang an der TU München in Augsburg

CitySTADT: Augsburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Biochemie an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Biochemie an der TU München erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biochemie an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

20. Was sind Aquaporine? A. Proteine die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu erleichtern.

B. osmotisch aktive Wassermoleküle C. Kohlenhydrate, die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu erleichtern. D. eine semipermeable Membran E. Lipide, die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von wassermolekülen zu erleichtern.

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

13. Welche der folgenden Stoffwechselprodukte signalisieren, dass im Körper Energie z.B. durch Muskelkontraktion verbraucht wird und erhöhen somit die Funktion der Phosphorfruktokinase in der Glykolyse? 1) ein hoher AMP-Spiegel 2) eine hoher ATP-Spiegel 3) ein hoher Citrat-Spiegel 4) ein hoher Fructose-1,6-biphosphat-Spiegel 5) ein hoher Fructose-2,6-biphosphat-Spiegel

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

Aktives Zentrum

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

Definition Enzym 

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

19. Welche der folgenden Reaktion/en wird/werden aus als sog. „anaplerotische Reaktionen“ des Citratzyluses bezeichnet? 1) Produktion von Oxalacetat aus Pyruvat durch die Pyruvat-Carboxylase 2) Produktion von Acetyl-CoA aus Pyruvat durch die Pyruvat-Dehydrogenase 3) Glukoneogenese 4) oxidative Desaminierung Glutamat zu aplha-Ketoglutarat 5) Porpnyrinbiosynthese

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

15. Während Hunger- bzw. Fastenperioden werden zur Energiegewinnung u.a Aminosäuren mobilisiert, die in der Leber für die Glukoneogenese zuständig sind. Welche der folgenden

Aminosäuren wird in der Muskulatur freigesetzt, damit diese in der Leber durch Transaminierung in Pyruvat umgewandelt werden und für die Glukoneogenese zur Verfügung steht. A. Alanin B. Lysin C. Leucin D. Hydroxyproin E. Pyrolysin

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

Enzymklassen

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

Irreversible Reaktionen vs. Reversible Reaktion

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

Was kennzeichnet ein Enzym?

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

Definition Substrat:

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

Welche der folgenden nicht-kovalenten Kräften ist die Schwächste? A. Van-der-Waals-Kräfte B. Wasserstoffbrücken in Wasser C. Wasserstoffbrücken in DANN-Molekülen D. Aktivierungs-Wechselwirkungen E. Alle genannten Wechselwirkungen sind gleichstark

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

11. Welche der folgenden Aminosäuren ist am aktivsten an der Transaminierung in einer Zelle beteiligt? A. Glutamin B. Aspartat C. Alanin D. Tryptophan E. Glutamat

Beispielhafte Karteikarten für Biochemie an der TU München auf StudySmarter:

Biochemie

20. Was sind Aquaporine? A. Proteine die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu erleichtern.

B. osmotisch aktive Wassermoleküle C. Kohlenhydrate, die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu erleichtern. D. eine semipermeable Membran E. Lipide, die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von wassermolekülen zu erleichtern.

A. Proteine die Kanäle in Zellmembranen bilden, um den Durchtritt von Wassermolekülen zu
erleichtern.

Biochemie

13. Welche der folgenden Stoffwechselprodukte signalisieren, dass im Körper Energie z.B. durch Muskelkontraktion verbraucht wird und erhöhen somit die Funktion der Phosphorfruktokinase in der Glykolyse? 1) ein hoher AMP-Spiegel 2) eine hoher ATP-Spiegel 3) ein hoher Citrat-Spiegel 4) ein hoher Fructose-1,6-biphosphat-Spiegel 5) ein hoher Fructose-2,6-biphosphat-Spiegel

E. Nur 1 und 5 sind richtig

Biochemie

Aktives Zentrum

 bestimmte/definierte Struktur (binding site + catalytic site = acitve site / Aktives
Zentrum
 induced fit modell („Schlüssel-Schloß-Prinzip“)
 Bindung des Substrat
 für Reaktionsablauf entscheidenden Aminosäuregruppen

Biochemie

Definition Enzym 

Enzyme sind Proteine, die als biologische Katalysatoren, Molekülen den Eintritt in
den Übergangszustand erleichtern und gleichzeitig die Aktivierungsenergie senken.
Die Reaktionsgeschwindigkeit steigt an.

Biochemie

19. Welche der folgenden Reaktion/en wird/werden aus als sog. „anaplerotische Reaktionen“ des Citratzyluses bezeichnet? 1) Produktion von Oxalacetat aus Pyruvat durch die Pyruvat-Carboxylase 2) Produktion von Acetyl-CoA aus Pyruvat durch die Pyruvat-Dehydrogenase 3) Glukoneogenese 4) oxidative Desaminierung Glutamat zu aplha-Ketoglutarat 5) Porpnyrinbiosynthese

E. 1 und 4 sind richtig

Biochemie

15. Während Hunger- bzw. Fastenperioden werden zur Energiegewinnung u.a Aminosäuren mobilisiert, die in der Leber für die Glukoneogenese zuständig sind. Welche der folgenden

Aminosäuren wird in der Muskulatur freigesetzt, damit diese in der Leber durch Transaminierung in Pyruvat umgewandelt werden und für die Glukoneogenese zur Verfügung steht. A. Alanin B. Lysin C. Leucin D. Hydroxyproin E. Pyrolysin

A. Alanin

Biochemie

Enzymklassen

Es sind bis heute ca. 4000 Enzyme bekannt. Der Name eines
Enzyms wird aus drei Teilen gebildet:
1.
Namen des/der Substrate
2.
3.
Typ der katalysierten Reaktion
Suffix „-ase“

Biochemie

Irreversible Reaktionen vs. Reversible Reaktion

Irreversible Reaktionen

• Substrat -> Produkt
• irreversibel
• Großer Energieaustausch
• Kein Gleichgewicht
• Eher selten

Reversible Reaktion

• Substrat <-> Produkt
• reversibel
• Geringer Energieaustausch
• Gleichgewichtsreaktion
• Produkt somit auch gleich
Substrat für die Rückreaktion
• Regelfall

Biochemie

Was kennzeichnet ein Enzym?

 Reaktionsgeschwindigkeit einer bestimmten Reaktion  (Faktor >106)
 Reaktionsgleichgewicht 
 Enzyme gehen unverändert aus der Reaktion hervor
 aktives Zentrum
 wirken bereits in kleinsten Mengen
 hochspezifisch für die katalysierte Reaktion
 Verkleinern die Abhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit von der Temperatur

Biochemie

Definition Substrat:

In der Enzymatik wird das Edukt (Ausgangsstoff) einer durch ein Enzym
katalysierten, biochemischen Reaktion als Substrat bezeichnet.

Biochemie

Welche der folgenden nicht-kovalenten Kräften ist die Schwächste? A. Van-der-Waals-Kräfte B. Wasserstoffbrücken in Wasser C. Wasserstoffbrücken in DANN-Molekülen D. Aktivierungs-Wechselwirkungen E. Alle genannten Wechselwirkungen sind gleichstark

A. Van-der-Waals-Kräfte

Biochemie

11. Welche der folgenden Aminosäuren ist am aktivsten an der Transaminierung in einer Zelle beteiligt? A. Glutamin B. Aspartat C. Alanin D. Tryptophan E. Glutamat

E. Glutamat

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biochemie an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sportwissenschaft an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Medienrecht

Sportrecht

Sportdidaktik

sensory physiology

Training und Bewegung I

Anatomie der inneren Organe

Management

Ernährung

Kommunikation

Pädagogik

Soziologie

Training & Bewegung 2

Sportmedizin

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Biochemie an der TU München - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.