Baustoffkunde 2 an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Baustoffkunde 2 an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Baustoffkunde 2 an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

3.2. Was sind Hydraulefaktoren und welchen Einfluss haben sie?

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

5. Nennen Sie fünf bautechnische Eigenschaften von Gips.

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

6.1. Nennen Sie beispielhaft je drei Einsatzgebiete der Bindemittel Gips (5)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

6.2. Nennen Sie beispielhaft drei Einsatzgebiete von Baukalk.

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

7. Wie bezeichnet man den chemischen Vorgang bei der Zementerhärtung?

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

8.1. Erläutern Sie die nachfolgend aufgeführte Zementbezeichnung:

CEM II/A-S 42,5 R

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

8.2. Nennen Sie die verschiedenen Zementklassen (mit Namen) und 

ihre Menge an S in % 

für A und B

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

9. Wann werden (na)-Zemente verwendet?

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

10. Erläutern Sie die Zementbezeichnung. 

CEM III/B 32,5 LH/SR

Wo werden solche Zemente eingesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

12. Aus welchen Stoffen wird Portlandzementklinker hergestellt? Wie hoch ist die maximale Brenntemperatur?

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

15. Welche dieser Poren wirken sich nachteilig auf die Festigkeit bzw. Dauerhaftigkeit aus?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

1.1. Nennen Sie mindestens drei Gesteinskörnungsarten für Leichtbeton.

Kommilitonen im Kurs Baustoffkunde 2 an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Baustoffkunde 2 an der TU München auf StudySmarter:

Baustoffkunde 2

3.2. Was sind Hydraulefaktoren und welchen Einfluss haben sie?

Die Hydraulizität bewirkenden Oxide

  • Fe2O3 (Eisenoxid)
  • Al2O3 (Aluminiumoxid/Tonerde)
  • SiO2 (Siliciumdioxid)


Bewirken Erhärtung des Bindemittels mit und unter Wasser


Baustoffkunde 2

5. Nennen Sie fünf bautechnische Eigenschaften von Gips.

  • Gutes Wärmedämmvermögen (hohe Porosität
  • Rasche Trocknung bei entsprechender Lüftung
  • Feuchtigkeitspuffer, Regulierung des Raumklimas
  • Feuerhemmend, gute Brandschutzwirkung durch Austreiben des Kristallwassers -> schützende Dampfschleier
  • Baugipse mit Füllstoffen oder Gesteinskörnungen verarbeitbar (Gipsmörtel, Gipsbeton)

 


  • Gips darf nicht mit frischem Beton oder Zementmörtel in Kontakt kommen -> Gipstreiben

Baustoffkunde 2

6.1. Nennen Sie beispielhaft je drei Einsatzgebiete der Bindemittel Gips (5)

Gipse:

  • Leichte Trennwände
  • Deckenbekleidung + Unterdecke
  • Wandbekleidungen
  • Wand- Trockenputz
  • Trockenestrich

Baustoffkunde 2

6.2. Nennen Sie beispielhaft drei Einsatzgebiete von Baukalk.

Mauermörtel der gruppe I

Mauermörtel der gruppe II

Innenputz und Außenputz
Bindemittel für Kalksandstein-herstellung


  • Luftkalk —> Putz- und Mauermörtel (geringe Festigkeit)
  • Hydr. Kalk —> Putz und Mauermörtel (höhere, aber begrenzte Festigkeitsanforderung, etwas Widerstand gegen Feuchte)
  • Hoch hydr. Kalk —>Putz- und Mauermörtel auch für Außenbereiche (Widerstand gegen Wasser)

Baustoffkunde 2

7. Wie bezeichnet man den chemischen Vorgang bei der Zementerhärtung?

Hydratation

  • exotherme Reaktion, bei der Hydratationswärme frei wird
  • unterschiedliche KLinkerphasen reagieren mit Wasser
  • nach unterschiedlichen Zeiten, bilden sich lange und feste Faserförmige Calciumsilikathydrate und Aluminiumhydrate, welche für die Festigkeit und Dichtheit verantwortlich sind.

Baustoffkunde 2

8.1. Erläutern Sie die nachfolgend aufgeführte Zementbezeichnung:

CEM II/A-S 42,5 R

CEM II/A-S 42,5 R

  • CEM II: Portlandhüttenzement
  • A = (Anteil) Menge des weiteren Hauptbestandteils 6 – 20%
  • S = Hüttensand
  • 42,5 - Normdruckfestigkeit 42,5 N/mm² ≥ [n. 28 d] ≤ 62,5 N/mm²
  • R: (rapid) schnelle Festigkeitsentwicklung, d. h. nach 2 d ≥ 20,0 N/mm²

Baustoffkunde 2

8.2. Nennen Sie die verschiedenen Zementklassen (mit Namen) und 

ihre Menge an S in % 

für A und B

Portlandzement CEM I 

  • CEM I 100% Klinker

Portlandkompositzement CEM II 

  • CEM II/A-S 6% -20% Hüttensand
  • CEM II/B-S 21% -35% Hüttensand

Hochofenzement CEM III

  • CEM III/A 36% -65% Hüttensand
  • CEM III/B 66% -80% Hüttensand

Baustoffkunde 2

9. Wann werden (na)-Zemente verwendet?

  • wenn betonschädliche Alkalireaktion vermieden werden sollen (Alkali-Kieselsäure-Reaktion)
  • (na) – Zement → mit niedrigem wirksamen Alkaligehalt  

Baustoffkunde 2

10. Erläutern Sie die Zementbezeichnung. 

CEM III/B 32,5 LH/SR

Wo werden solche Zemente eingesetzt?

  • CEM III/B: Hochofenzement → Klinker: 20-34%; Hüttensand 66-80%
  • 32,5: Festigkeitsklasse 32,5 N/mm2
  • LH: niedrige Hydratationswärme
  • SR: Hoher Sulfatwiederstand

➔ Geeignet für massige Bauteile und hohe Außentemperaturen

Baustoffkunde 2

12. Aus welchen Stoffen wird Portlandzementklinker hergestellt? Wie hoch ist die maximale Brenntemperatur?

  • Kalk (Calciumoxid)                      CaO       43,5 %
  • Kieselsäure (Siliciumdioxid)      SiO2         13,6 %
  • Tonerde (Aluminiumoxid)         Al2O3        4,6 %
  • Eisenoxid                                      Fe2O3       2,3 %
  • Magnesia (Magnesiumoxid)     MgO         1,0 %

➔ Max. Brenntemperatur: 1450°C

Baustoffkunde 2

15. Welche dieser Poren wirken sich nachteilig auf die Festigkeit bzw. Dauerhaftigkeit aus?

 Kapillarporen:

  • Porosität steigt mit Zunahme des W/Z-Wertes
  • Ab W/Z-Wert 0,4 → Kapillarporosität
  • Ab W/Z-Wert 0,5 → Kanäle für Transport für Wasser und Schadstoffe  

 Hohe W/Z-Werte:

  • Geringe Festigkeit
  • Verstärktes Schwinden/Quellen und Kriechen


Zusätzliche Luftporen 

  • (unzureichende Verdichtung)

Baustoffkunde 2

1.1. Nennen Sie mindestens drei Gesteinskörnungsarten für Leichtbeton.

Hüttenbims

Naturbims

Blähton

Blähschiefer

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Baustoffkunde 2 an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Baustoffkunde 2 an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Bodenmechanik

Verkehrswegebau

Wasserbau

Siedlungswasserwirtschaft

Bau- und Umweltinformatik

Baukonstruktion II

Verkehrswegebau Grundmodul

Verkehrswegebau Ergänzungsmodul

1-2 Baustoffkunde 1.4

Baustoffkunde 5.

2. Bauko Abdichtung

TWHO

Ökologie

Thermodynamik

GnB

Bauphysik

BUI 2

Spanisch

Geotechnik

BPSY

WSK

Verkersplanung

Wasserbau

Baukonstruktion

Verkehrswegebau

Baustoffkunde 2.0 an der

Hochschule Darmstadt

Baustoffkunde an der

TU Dortmund

Baustoffkunde an der

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Baustoffkunde an der

TU Dortmund

Baustoffkunde an der

IUBH Internationale Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Baustoffkunde 2 an anderen Unis an

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Baustoffkunde 2 an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login