Baukonstruktion II an der TU München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Baukonstruktion II an der TU München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Baukonstruktion II an der TU München.

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Warum sind Fugen notwendig?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Wie kann man Setzungen vorbeugen?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Was bedeutet ESG und TVG?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Sonnenschutz im Osten oder Westen?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Wie ist die Lichtlenkung beim Floatglas?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Wo führt man den Schnitt für den Grundriss durch?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Nenne die Fenstern, die thermisch vorgespannt werden können!

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Lage der Glashalteleiste und warum ist diese innen bzw. außen?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Wann ist eine Doppelfassade notwendig?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Nenne 5 Gründe warum Membranen beschichtet werden!

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Nenne 2 Beschichtungsarten bei Membranen?

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Was ist Verebnung und Kompensation?

Kommilitonen im Kurs Baukonstruktion II an der TU München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Baukonstruktion II an der TU München auf StudySmarter:

Baukonstruktion II

Warum sind Fugen notwendig?
Fugen sind notwendig, um Spannungen aufzunehmen und Risse vorzubeugen. Die Ursachen sind Spannungen, Temperaturschwankungen, Bewegungen und Toleranzen. Ab einer Grundrissausdehnung von 30m je Richtung müssen Bauwerksfugen eingeplant werden.

Baukonstruktion II

Wie kann man Setzungen vorbeugen?
Um Setzungen vorzubeugen sind bei Gebäuden unterschiedlicher hoher Belastungen, bei Anbauten zwischen Alt- und Neubauten, großen Bauteilen und in Bergsenkungsgebieten Setzfugen, Dehnfugen oder Bewegungsfugen notwendig

Baukonstruktion II

Was bedeutet ESG und TVG?
ESG: Einscheiben- Sicherheitsglas TVG: Teilvorgespanntes Glas

Baukonstruktion II

Sonnenschutz im Osten oder Westen?
Weder noch, im Süden muss es angeordnet werden

Baukonstruktion II

Wie ist die Lichtlenkung beim Floatglas?
Diffuslichtlenkung / Nordlichtlenkung mit holographisch-optischen Elementen HOE Holographisch-optische Folien werden in Verbundglas oder Glaslamellen eingelegt und sind dadurch vor Witterungseinflüssen geschützt. Durch ihre hohe Transparenz Gefahr der Überhitzung und Blendung, daher hauptsächlich an Nordfassaden oder auf stark verbauten Grundstücken.

Baukonstruktion II

Wo führt man den Schnitt für den Grundriss durch?
1m (weil Höhe Fensterbrüstung 90cm und Schnitt so viele Informationen wie möglich enthalten soll)

Baukonstruktion II

Nenne die Fenstern, die thermisch vorgespannt werden können!
Fenster die thermische vorgespannt werden können sind Fenster mit einer Verglasung aus ESG und TVG

Baukonstruktion II

Lage der Glashalteleiste und warum ist diese innen bzw. außen?
Glashalteleisten müssen in der Regel an der Innenseite angeordnet werden, damit diese vor Witterung geschützt, abnehmbar und vor Fremdeinwirkung (Einbruch) geschützt bleiben. Außenliegende Glashalteleisten sind nur zulässig, wenn die bauliche Situation eine andere Ausführung nicht erlaubt. Außenliegende Glashalteleisten müssen so ausgebildet sein, dass eine zusätzliche Abdichtung zum Rahmen möglich ist. Sie dürfen fernen nur mit korrisionsgeschützen Befestigungsmittel angebracht werden.

Baukonstruktion II

Wann ist eine Doppelfassade notwendig?
Eine Doppelfassade ist notwendig bei… …maximal möglicher Transparenz …minimale Wärmeverluste im Winter …minimale Energieeinträge im Sommer …Nachtauskühlung & Einbruchschutz …große Bauhöhen für hohen Wiedererkennungswert …individueller Lüftung durch die Nutzer …Funktionsfähigkeit bei starkem Wind (keine Zugluft) Einschalige Systeme bei - geringen Windlasten - geringen Schallschutzanforderungen Zweischalige Systeme bei - hohen Windlasten - hohen Schallschutzanforderungen

Baukonstruktion II

Nenne 5 Gründe warum Membranen beschichtet werden!
- Feuchteschutz - UV-Schutz - Schutz vor Pilz- und Mikrobenbefall - Feuerschutz - Verbesserung der mechan. Eigenschaften - (Farbgebung)

Baukonstruktion II

Nenne 2 Beschichtungsarten bei Membranen?
- PVC - PTFE - Silikon

Baukonstruktion II

Was ist Verebnung und Kompensation?
Verebnung: Die räumlich gekrümmte Fläche wird in die Ebene gebracht. (je größer die Krümmung desto schmaler die Bahnen) Kompensation: Verkleinerung der Membranstreifen um das Maß der vorspannungsabhängigen Dehnung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Baukonstruktion II an der TU München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Baukonstruktion II an der TU München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU München Übersichtsseite

Bodenmechanik

Verkehrswegebau

Wasserbau

Siedlungswasserwirtschaft

Bau- und Umweltinformatik

Verkehrswegebau Grundmodul

Verkehrswegebau Ergänzungsmodul

1-2 Baustoffkunde 1.4

Baustoffkunde 5.

2. Bauko Abdichtung

Ökologie

Thermodynamik

Baustoffkunde 2

Bauphysik

BUI 2

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Baukonstruktion II an der TU München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback