Analytische Chemie an der TU München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Analytische Chemie an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Analytische Chemie Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Absolutmethode 

- Genauigkeit

- 2 Beispiele

- Besonderheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 0,1%

- Gravimetrie und Volumentrie

- aus Messwerten kann sofort das Ergebnis berechnet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Isotopenverdünnungsanalyse

- Genauigkeit

- 2 Beispiele

- Besonderheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 0,1-1%

- Massenspektrometrie

- Radiochemische IVA

- nur anwendbar bei Verfahren, die Isotope sichtbar machen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kalibrierbedürftige Verfahren

- Genauigkeit

- 2 Beispiele

- Besonderheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- >1% (besonders systematische Fehler beachten)

- OES, RFA, AAS

- 99% aller Methoden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eichen - DEF

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bestätigung der Konformität eines dem Gesetz nach eichpflichtigen Messegerätes
Einhaltung der zugrundeliegenden Vorschriften, Eichfehlergrenzen nach Eichgesetz
alle Geräte, deren Genauigkeit im öffentlichen Interesse liegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kalibrieren DEF

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- lineare Zusammenhang zw Analytkonzentration und gemessenem Signal
- Aufstellen einer Funktion
- Messen der Signale einer Reihe von Kalibrierstandards mit exakt bekannten Konzentrationen
- Bestimmen des Analytgehalts einer unbekannten Probe aus der Signalgröße über die Kalibrierfunktion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Direktverfahren - Schritte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= so direkt wie möglich an Information kommen
1. Probe vorbereiten: trocknen und wiegen
2. Bestimmung von Rot, Rest = Begleitstoffe
Probe messen, wenn man Glück hat, bekommt man ein eindeutiges Ergebnis → manchmal nicht (unübersichtlicher Graph): dann muss Verbundverfahren her
fast alles wird mit Licht gemessen, sehr allgemeine Messverfahren nötig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verbundverfahren Schritte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Probenvorbereitung
2. Aufschluss: H2O reicht nicht aus, mit viel Druck/Temp klappt es
3. Trennung + rote Lösung anreichern → komprimieren in kleineres Volumen
4. Bestimmen: Adsorption/Reflektion nur von der roten Substanz → bekommt nur
einen Teil von dem Graphen + kann ein spezielles Verfahren wählen
→ Nachteil: viel Lösungsmittel, viele Gefäßoberflächen (riskant!) → Chancen für Kontamination viel höher
Vorteil: Anreicherung und Trennung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile und Nachteile Direktverfahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

V: weniger Arbeitsschritte
→ Fehlerwahrscheinlichkeit geringer

N:

- starke Matrixeinflüsse (→ systematische Fehler, Signale werden überlagert, weil so viele Stoffe)
- schwierige Kalibrierung (besonders bei Festproben → braucht Festprobenstandard – kompliziert, einfacher bei Flüssigkeiten)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile und Nachteile Verbundverfahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

V:

Einfache Kalibrierung (gelöste Standards, kann man kaufen)
Störungsfreie Messung (Analyt isoliert/ in angereicherter Form)
Bessere Nachweisgrenzen (Anreicherung, bzw. keine
Signaldepression durch Matrix)

N:

Viele Arbeitsschritte
→ mehr systematische Fehler: viele Gefäßoberflächen, Trennen
→ Chancen für Kontamination viel höher 

Viel Lösungsmittel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Präzision

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Maß für die Übereinstimmung zwischen unabhängigen Messergebnissen unter festen Bedingungen.
- mehrere Messwerte liegen dicht beieinander: hohe Präzision → bedeutet nicht, dass gemessene Werte auch richtig sind,
können präzise falsch sein (d.h. systematischen Fehler exakt reproduzieren, z.B. eine HCl Titration mit einer fehlerhaft
eingestellten NaOH)
- Werte können zwar sehr präzise bestimmt werden, sind aber systematisch in eine Richtung verschoben (Über- oder
Minderbefund) B: oft ähnliche Werte: dann sind sie präzise: können richtig oder falsch sein, sind auf jeden Fall präzise

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Richtigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(trueness, accuracy of the mean)

= Maß für die Übereinstimmung zwischen dem aus einem großen Datensatz erhaltenen Mittelwert und einem anerkannten Referenzwert
- sagt nichts darüber aus, wie stark die einzelnen Werte streuen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Def Analytik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gewinnung und Verwertung von Informationen über Zustände (statistisch) und Prozesse (dynamisch) in stofflichen
Systemen verstanden

- keine Unterscheidung in qualitativ/quantitativ (qualitative Best. = Grenzfall der quantitativen Bestimmung mit Informationsgehalt ja/nein)
- Untersuchungen zu Relevanz, Verteilung, Bildung von Stoffen, Beschaffenheit, Eigenschaften

Lösung ausblenden
  • 337861 Karteikarten
  • 7634 Studierende
  • 331 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Analytische Chemie Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Absolutmethode 

- Genauigkeit

- 2 Beispiele

- Besonderheit

A:

- 0,1%

- Gravimetrie und Volumentrie

- aus Messwerten kann sofort das Ergebnis berechnet werden

Q:

Isotopenverdünnungsanalyse

- Genauigkeit

- 2 Beispiele

- Besonderheit

A:

- 0,1-1%

- Massenspektrometrie

- Radiochemische IVA

- nur anwendbar bei Verfahren, die Isotope sichtbar machen

Q:

Kalibrierbedürftige Verfahren

- Genauigkeit

- 2 Beispiele

- Besonderheit

A:

- >1% (besonders systematische Fehler beachten)

- OES, RFA, AAS

- 99% aller Methoden

Q:

Eichen - DEF

A:

Bestätigung der Konformität eines dem Gesetz nach eichpflichtigen Messegerätes
Einhaltung der zugrundeliegenden Vorschriften, Eichfehlergrenzen nach Eichgesetz
alle Geräte, deren Genauigkeit im öffentlichen Interesse liegt

Q:

Kalibrieren DEF

A:

- lineare Zusammenhang zw Analytkonzentration und gemessenem Signal
- Aufstellen einer Funktion
- Messen der Signale einer Reihe von Kalibrierstandards mit exakt bekannten Konzentrationen
- Bestimmen des Analytgehalts einer unbekannten Probe aus der Signalgröße über die Kalibrierfunktion

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Direktverfahren - Schritte

A:

= so direkt wie möglich an Information kommen
1. Probe vorbereiten: trocknen und wiegen
2. Bestimmung von Rot, Rest = Begleitstoffe
Probe messen, wenn man Glück hat, bekommt man ein eindeutiges Ergebnis → manchmal nicht (unübersichtlicher Graph): dann muss Verbundverfahren her
fast alles wird mit Licht gemessen, sehr allgemeine Messverfahren nötig

Q:

Verbundverfahren Schritte

A:

1. Probenvorbereitung
2. Aufschluss: H2O reicht nicht aus, mit viel Druck/Temp klappt es
3. Trennung + rote Lösung anreichern → komprimieren in kleineres Volumen
4. Bestimmen: Adsorption/Reflektion nur von der roten Substanz → bekommt nur
einen Teil von dem Graphen + kann ein spezielles Verfahren wählen
→ Nachteil: viel Lösungsmittel, viele Gefäßoberflächen (riskant!) → Chancen für Kontamination viel höher
Vorteil: Anreicherung und Trennung

Q:

Vorteile und Nachteile Direktverfahren

A:

V: weniger Arbeitsschritte
→ Fehlerwahrscheinlichkeit geringer

N:

- starke Matrixeinflüsse (→ systematische Fehler, Signale werden überlagert, weil so viele Stoffe)
- schwierige Kalibrierung (besonders bei Festproben → braucht Festprobenstandard – kompliziert, einfacher bei Flüssigkeiten)

Q:

Vorteile und Nachteile Verbundverfahren

A:

V:

Einfache Kalibrierung (gelöste Standards, kann man kaufen)
Störungsfreie Messung (Analyt isoliert/ in angereicherter Form)
Bessere Nachweisgrenzen (Anreicherung, bzw. keine
Signaldepression durch Matrix)

N:

Viele Arbeitsschritte
→ mehr systematische Fehler: viele Gefäßoberflächen, Trennen
→ Chancen für Kontamination viel höher 

Viel Lösungsmittel

Q:

Präzision

A:

= Maß für die Übereinstimmung zwischen unabhängigen Messergebnissen unter festen Bedingungen.
- mehrere Messwerte liegen dicht beieinander: hohe Präzision → bedeutet nicht, dass gemessene Werte auch richtig sind,
können präzise falsch sein (d.h. systematischen Fehler exakt reproduzieren, z.B. eine HCl Titration mit einer fehlerhaft
eingestellten NaOH)
- Werte können zwar sehr präzise bestimmt werden, sind aber systematisch in eine Richtung verschoben (Über- oder
Minderbefund) B: oft ähnliche Werte: dann sind sie präzise: können richtig oder falsch sein, sind auf jeden Fall präzise

Q:

Richtigkeit

A:

(trueness, accuracy of the mean)

= Maß für die Übereinstimmung zwischen dem aus einem großen Datensatz erhaltenen Mittelwert und einem anerkannten Referenzwert
- sagt nichts darüber aus, wie stark die einzelnen Werte streuen

Q:

Def Analytik

A:

Gewinnung und Verwertung von Informationen über Zustände (statistisch) und Prozesse (dynamisch) in stofflichen
Systemen verstanden

- keine Unterscheidung in qualitativ/quantitativ (qualitative Best. = Grenzfall der quantitativen Bestimmung mit Informationsgehalt ja/nein)
- Untersuchungen zu Relevanz, Verteilung, Bildung von Stoffen, Beschaffenheit, Eigenschaften

Analytische Chemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Analytische Chemie an der TU München

Für deinen Studiengang Analytische Chemie an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Analytische Chemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Analytische Chemie 2

Technische Universität Wien

Zum Kurs
Analytische Chemie 1

Technische Universität Wien

Zum Kurs
Analytische Chemie 1

TU Dresden

Zum Kurs
Analytische Chemie UE

Universität für Bodenkultur Wien

Zum Kurs
Analytische Chemie 2

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Analytische Chemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Analytische Chemie