Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern

Karteikarten und Zusammenfassungen für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern.

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Was gibt der Linienvektor s an ?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Nenne und erläutern sie kurz 3 Methoden um Zustandsdiagramme zu ermitteln

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Beschreibe den Begriff Komponenten

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Wie bestimmt man den Betrag des Burgersvektors b in einem krz- und einem kfz-Gitter?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Welche drei Möglichkeiten zur quantitativen Kennzeichnung der chemischen Zusammensetzung eines Werkstoffes gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Was sind Legierungen?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Was sind heterogene Legierungen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Was sind Freiheitsgrade?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Was beschreibt ein Haltepunkt in einer Abkühlkurve?


Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Was ist eine Phase?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Was definiert einen homogenen Mischkristall?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Was beschreibt die Phasenregel?

Kommilitonen im Kurs Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern auf StudySmarter:

Werkstoffkunde 1 und 2

Was gibt der Linienvektor s an ?

Die Richtung der Versetzungslinie

Werkstoffkunde 1 und 2

Nenne und erläutern sie kurz 3 Methoden um Zustandsdiagramme zu ermitteln

Mikrohärteprüfung: hier werden unterschiedliche Phasen im metallographischen Schliff anhand ihrer unterschiedlichen Härte detektiert.

Röntgengraphische Untersuchungen: nutzen die Beugung von Röntgenstrahlung an den Atomebenen. Mit Beugungsbildern kann man so Rückschlüsse auf die kristallographische Struktur schließen. Bragg-Reflexion

thermische Analyse: macht sich das Abkühlverhalten von Systemen zu nutze. Durch Verlauf von Abkühlkurven und mit sog. Halte- und Knickpunkten lassen sich mit der Gibb´schen Phasenregel Rückschlüsse auf Phasenumwandlungen und Phasengrenzen ziehen.

Werkstoffkunde 1 und 2

Beschreibe den Begriff Komponenten

chemische Elemente, welche das System bilden

Bsp: AlCu (Aluminium, Kupfer) K=2

1, reine Metalle

2, binäre Metall-Legierungen

3, ternäre "

4, quarternäre "

Werkstoffkunde 1 und 2

Wie bestimmt man den Betrag des Burgersvektors b in einem krz- und einem kfz-Gitter?

Der Betrag von b entspricht dem nächsten Nachbarabstand in den dichtest gepackten Gitterrichtungen

krz: DGR = Raumdiagonale

nächster Nachbarabstand = Raumdiagonale *1/2 

b= Wurzel(3)/2 * a0

kfz: DGR = Flächendiagonale

nächster Nachbarabstand = Flächendiagonale *1/2

b= a0/Wurzel(2)

Werkstoffkunde 1 und 2

Welche drei Möglichkeiten zur quantitativen Kennzeichnung der chemischen Zusammensetzung eines Werkstoffes gibt es?

Masseprozent, Atomprozent, Volumenprozent

Werkstoffkunde 1 und 2

Was sind Legierungen?

Werkstoffe, bei denen ein metallisches Element (Komponente A) mit einem oder mehreren gezielt dazu gegebenen metallisch oder nichtmetallischen Elementen Festkörperverbindungen eingeht

Werkstoffkunde 1 und 2

Was sind heterogene Legierungen?

Bestehen aus mindestens 2 verschiedenen Phasen die sich Unterscheiden. 

Werkstoffkunde 1 und 2

Was sind Freiheitsgrade?

Zustandsgrößen eines Systems, die frei verändert werden können, ohne dass sich die Phasenzahl ändert. 

Temperatur, Druck, Konzentration

0, nonvarianten GW

1, univarianten GW

2, bivarianten GW

3, trivarianten GW

Werkstoffkunde 1 und 2

Was beschreibt ein Haltepunkt in einer Abkühlkurve?


bis zur vollständigen Phasenumwandlung bleibt die Temperatur konst. weil Wärmeenergie bei der Umwandlung freigesetzt wird

charakteristisch für reine Stoffe und eutektische Zusammensetzungen

Werkstoffkunde 1 und 2

Was ist eine Phase?

durch Grenzflächen, voneinander getrennte Werkstoffbereiche, die sich physikalisch und/oder chemisch voneinander unterscheiden

Bsp: Eisenbasis Legierungen

alpha-MK --- gamma-MK

alpha-MK --- gamma-MK --- Fe3C


1, einphasig, homogen

2, zweiphasig, heterogen

n, n-phasig

Werkstoffkunde 1 und 2

Was definiert einen homogenen Mischkristall?

Der Legierungszusatz Komponente B ist lediglich als Substitutions- oder Interstitionsmischkristall gelöst

Werkstoffkunde 1 und 2

Was beschreibt die Phasenregel?

gibt eine thermodynamisch begründbare Basis für die Beurteilung heterogener Gleichgewichtszustände von ein- oder mehrkomponentigen Systemen. 

F+P = K+2

K = Komponenten

P= Phasen

F= Freiheitsgrade

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Kaiserslautern Übersichtsseite

EFT Fragenkatalog

Werkstoffkunde 1 an der

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Werkstoffkunde 2 an der

TU München

Werkstoffkunde 1 an der

Westfälische Hochschule

Werkstoffkunde 1 an der

Technische Hochschule Brandenburg

Werkstoffkunde 1 an der

Leibniz Universität Hannover

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Werkstoffkunde 1 und 2 an anderen Unis an

Zurück zur TU Kaiserslautern Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Werkstoffkunde 1 und 2 an der TU Kaiserslautern oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login