Wasserbauwerke In Und An Gewässer an der TU Kaiserslautern | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Wasserbauwerke in und an Gewässer an der TU Kaiserslautern

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wasserbauwerke in und an Gewässer Kurs an der TU Kaiserslautern zu.

TESTE DEIN WISSEN

Buhnen nach ihrer Ausrichtung unterschieden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Inklinante
    • Flussaufwärts gerichtete Buhnen
  • Deklinanten
    • Flussabwärts gerichtete Buhnen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Buhnen - Materialien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stein
  • Steinsporne
  • Wurzelstöcke
  • Flechtwerk
  • Steinkasten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Flutpolder - Wirkungsweise

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • sind eingedeichte Rückhalteräume neben Flüssen, in die bei großen (extremen) Hochwasserereignissen gezielt Wasser eingeleitet wird
  • besteht aus einem unbesiedelten Rückhalteraum, der durch Deiche zum Fluss & ggf. zum Hinterland begrenzt ist
  • Wirkungsweise
    • gesteuerte Flutung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arten - Schleusentor

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stemmtore
  • Klapptor
  • Hubtor mit Rollenanordnung
  • Schiebetor
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gewässerunterhaltung & Ziele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erhaltung des Gewässerbettes 
    • Sicherung eines ordnungsgemäßen Wasserabflusses
  • Erhaltung der Ufer
    • durch Erhaltung & Neupflanzung einer standortgerechten Ufervegetation, sowie die Freihaltung der Ufer für den Wasserabfluss 
  • Erhaltung der Schiffbarkeit von schiffbaren Gewässern mit Ausnahme der besonderen Zufahrten zu Häfen & Schiffsanlegestellen
  • Erhaltung & Förderung der ökologischen Funktionsfähigkeit des Gewässers insbesondere als Lebensraum von wild lebenden Tieren & Pflanzen
  • Erhaltung des Gewässers in einem Zustand, der hinsichtlich der Abführung der Rückhaltung von Wasser, Geschiebe, Schwebstoffe & Eis den wasserwirtschaftlichen Bedürfnissen entspricht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Krautung - Ziele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Grundsätze
    • Schnitt von meist submerser Vegetation aus dem Fließgewässer
    • Erforderlich in nährstoffreichen, langsam fließenden Gewässern (mehrfach im Jahr)
  • Ziel
    • Erhaltung der hydraulischen Leistungsfähigkeit 
    • Verringerung der Sedimentation
    • Verhinderung des Wasseranstiegs
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formen der Krautung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Manuelle Krautung (Sensen)
  • Mechanische Krautung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Maßnahmen um Schutz sandiger Küsten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Buhnen
  • Wellenbrecher
  • Deckwerke
  • Strandersatz & Sandvorspülungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lahnungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Uferschutzanlage
  • doppelte Holzflockreigen, die mit dazwischen geschnürten Sträuchern, sogenannten Faschinen, im Uferbereich in das Meer gebaut werden
  • je nach Tiefe, Strömung & Untergrund werden hier auch erfolgreich Gabionen eingesetzt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied zwischen direkter & indirekter Gefährdung in Bezug auf Hochwasser 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • direkte
    • Gebäudestandsicherheit
      • Wasserdruck- & Auftriebskräfte
      • Strömungskräfte
    • Eindringung von Wasser
      • Oberflächen - & Grundwasser
      • Rückstauwasser aus Kanalisationen
  • Indirekte
    • Kontaminationen durch Heizöl / andere Stoffe
    • Feuchtigkeitsschäden --> Gesundheitliche Beeinträchtigung (Schimmelbildung)
    • Unterspülung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

regelmäßige - & unregelmäßige Unterhaltungsarbeiten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • regelmäßige 
    • Mahd
    • Sohlkrautung
    • Aufwuchs- & Pflegemaßnahmen an Gehölzen 
    • Holzungen (Auf-den-Stock-setzen)
    • Wühltierbekämpfungen (Bisam)
  • unregelmäßige 
    • Beräumung des Abflussquerschnittes
    • Schadensbeseitigung (aus Hochwasser, Eisgang)
    • Bestandserhaltungspflege
    • Treibgut - & Unratbräumung
    • Beseitigung von Eisversetzungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Buhne - Ziele , Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Dammartige, massive Bauwerke, die quer im Gewässerbett liegen, jedoch nicht über die gesamte Gewässerbreite reichen
  • Ziele
    • Vergrößerung der Wassertiefe in bestimmten Bereichen
    • Schutz des Ufers
    • Schaffung von Strukturdiversität 
    • Initiierung von Mäanderbildung 
Lösung ausblenden
  • 25230 Karteikarten
  • 678 Studierende
  • 76 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wasserbauwerke in und an Gewässer Kurs an der TU Kaiserslautern - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Buhnen nach ihrer Ausrichtung unterschieden

A:
  • Inklinante
    • Flussaufwärts gerichtete Buhnen
  • Deklinanten
    • Flussabwärts gerichtete Buhnen
Q:

Buhnen - Materialien

A:
  • Stein
  • Steinsporne
  • Wurzelstöcke
  • Flechtwerk
  • Steinkasten
Q:

Flutpolder - Wirkungsweise

A:
  • sind eingedeichte Rückhalteräume neben Flüssen, in die bei großen (extremen) Hochwasserereignissen gezielt Wasser eingeleitet wird
  • besteht aus einem unbesiedelten Rückhalteraum, der durch Deiche zum Fluss & ggf. zum Hinterland begrenzt ist
  • Wirkungsweise
    • gesteuerte Flutung
Q:

Arten - Schleusentor

A:
  • Stemmtore
  • Klapptor
  • Hubtor mit Rollenanordnung
  • Schiebetor
Q:

Gewässerunterhaltung & Ziele

A:
  • Erhaltung des Gewässerbettes 
    • Sicherung eines ordnungsgemäßen Wasserabflusses
  • Erhaltung der Ufer
    • durch Erhaltung & Neupflanzung einer standortgerechten Ufervegetation, sowie die Freihaltung der Ufer für den Wasserabfluss 
  • Erhaltung der Schiffbarkeit von schiffbaren Gewässern mit Ausnahme der besonderen Zufahrten zu Häfen & Schiffsanlegestellen
  • Erhaltung & Förderung der ökologischen Funktionsfähigkeit des Gewässers insbesondere als Lebensraum von wild lebenden Tieren & Pflanzen
  • Erhaltung des Gewässers in einem Zustand, der hinsichtlich der Abführung der Rückhaltung von Wasser, Geschiebe, Schwebstoffe & Eis den wasserwirtschaftlichen Bedürfnissen entspricht
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Krautung - Ziele

A:
  • Grundsätze
    • Schnitt von meist submerser Vegetation aus dem Fließgewässer
    • Erforderlich in nährstoffreichen, langsam fließenden Gewässern (mehrfach im Jahr)
  • Ziel
    • Erhaltung der hydraulischen Leistungsfähigkeit 
    • Verringerung der Sedimentation
    • Verhinderung des Wasseranstiegs
Q:

Formen der Krautung

A:
  • Manuelle Krautung (Sensen)
  • Mechanische Krautung
Q:

Maßnahmen um Schutz sandiger Küsten

A:
  • Buhnen
  • Wellenbrecher
  • Deckwerke
  • Strandersatz & Sandvorspülungen
Q:

Lahnungen

A:
  • Uferschutzanlage
  • doppelte Holzflockreigen, die mit dazwischen geschnürten Sträuchern, sogenannten Faschinen, im Uferbereich in das Meer gebaut werden
  • je nach Tiefe, Strömung & Untergrund werden hier auch erfolgreich Gabionen eingesetzt
Q:

Unterschied zwischen direkter & indirekter Gefährdung in Bezug auf Hochwasser 

A:
  • direkte
    • Gebäudestandsicherheit
      • Wasserdruck- & Auftriebskräfte
      • Strömungskräfte
    • Eindringung von Wasser
      • Oberflächen - & Grundwasser
      • Rückstauwasser aus Kanalisationen
  • Indirekte
    • Kontaminationen durch Heizöl / andere Stoffe
    • Feuchtigkeitsschäden --> Gesundheitliche Beeinträchtigung (Schimmelbildung)
    • Unterspülung 
Q:

regelmäßige - & unregelmäßige Unterhaltungsarbeiten

A:
  • regelmäßige 
    • Mahd
    • Sohlkrautung
    • Aufwuchs- & Pflegemaßnahmen an Gehölzen 
    • Holzungen (Auf-den-Stock-setzen)
    • Wühltierbekämpfungen (Bisam)
  • unregelmäßige 
    • Beräumung des Abflussquerschnittes
    • Schadensbeseitigung (aus Hochwasser, Eisgang)
    • Bestandserhaltungspflege
    • Treibgut - & Unratbräumung
    • Beseitigung von Eisversetzungen
Q:

Buhne - Ziele , Definition

A:
  • Dammartige, massive Bauwerke, die quer im Gewässerbett liegen, jedoch nicht über die gesamte Gewässerbreite reichen
  • Ziele
    • Vergrößerung der Wassertiefe in bestimmten Bereichen
    • Schutz des Ufers
    • Schaffung von Strukturdiversität 
    • Initiierung von Mäanderbildung 
Wasserbauwerke in und an Gewässer

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wasserbauwerke in und an Gewässer an der TU Kaiserslautern

Für deinen Studiengang Wasserbauwerke in und an Gewässer an der TU Kaiserslautern gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Wasserbauwerke in und an Gewässer Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Klima und Wasser

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs
Hydro und Wasserbau

Universität Siegen

Zum Kurs
Klima und Wasser

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs
Klima und Wasser

Universität Münster

Zum Kurs
Klima und Wasser

Universität Freiburg im Breisgau

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wasserbauwerke in und an Gewässer
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wasserbauwerke in und an Gewässer