Baubetrieb an der TU Kaiserslautern | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für baubetrieb an der TU Kaiserslautern

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen baubetrieb Kurs an der TU Kaiserslautern zu.

TESTE DEIN WISSEN
Aufgabe der Bauprojektorganisation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Planen und Abstimmen und Festlegen der Elemente (Handlungen, Vorgänge)
und deren Beziehungen
  • Aufstellen der Projektstrukturen (hierarchische Gliederung in Teilaufgaben,
objektorientiert oder funktionsorientiert)
  • Planen, Abstimmen und Festlegen der Aufbauorganisation
  • Planen, Abstimmen und Festlegen der Abläufe
  • Entwicklung von Dokumentationssystemen und Veranlassung zu deren Verwendung
  • Kontrolle und Dokumentation der Organisationsentwicklung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter einer Nutzwertanalyse? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist ein Verfahren mit dem Zweck, komplexe Projektalternativen entsprechend den Präferenzen des Entscheidungsträger bezüglich eines multidimensional Zielsystems zu ordnen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Arbeitspaket
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In sich geschlossene Aufgabenstellung innerhalb eines Projektes, die bis zu einem festgelegten Zeitpunkt mit definiertem Ergebnis und Aufwand vollbracht werden kann.
  • Ein Arbeitspaket ist das kleinste Element des Projektstrukturplans, das in diesem nicht weiter aufgegliedert werden kann und auf einer beliebigen Gliederungsebene liegt.
  • Im Hinblick auf den Ablaufplan werden die Arbeits-Pakete in ihre jeweiligen Vorgänge aufgegliedert. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Projekt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vorhaben, das im wesentlichen durch Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist, wie z. B. 
  • Zielvorgabe
  • zeitliche, finanzielle, personelle oder andere Begrenzungen
  • projektspezifische Organisation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Projektmanagement 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Projektmanagement ist die Gesamtheit von:
  • Führungsaufgaben
  • Führungsorganisation
  • Führungstechniken
  • Führungsmitteln
für die Initiierung, Definition, Planung, Steuerung und den Abschluss von Projekten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Définition Projektstrukturplan
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vollständige, hierarchische Darstellung aller Elemente (Teilprojekte, Arbeitspakete) der Projektstruktur als Diagramm oder Liste
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Abgrenzung Projekt vs. Objekt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
(Bau-) Projekt bezeichnet ein Gesamtvorhaben beginnend mit ersten Studien zur Bedarfsdeckung bis zum Beginn der Nutzungsphase verstanden. 
Mit Objekt werden das Bauwerk selbst und die unmittelbar zur Realisierung erforderlichen spezifischen Aufgaben bezeichnet. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Management-Regelkreis
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Planen:
    Vorgeben von “SOLL-Daten” und zulässigen Abweichungen (Schwellen-, Warn-,
    Alarmwerte)
    • Durchsetzen:
    Realisieren der Planungen
    • Kontrollieren:
    periodischer Vergleich der SOLL und IST-Daten, Feststellung von
    Abweichungen, quantitative (!) Aussagen
    • Steuern:
    IST auf SOLL zusteuern
    • Ziel des Projektmanagements:
    ideal: Sicherung der maximalen Zielerfüllung, sogenannte “Punktlandung”
    (SOLL = IST) bei allen Kriterien, insbesondere Termin- und Kostenziele
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Probleme bei der Projektabwicklung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgabe des Projektmanagements bedeutet Vermeidung der folgenden Probleme:

• unzureichende Analyse des Ist-Zustandes
• unpräzise Zieldefinition
• unzureichende Betrachtung von Alternativen
• unklare Projektverantwortlichkeit
• nicht ausreichend qualifiziertes bzw. zu wenig qualifiziertes Personal
• unentschlossenes Agieren bei Problemen („Aussitzen“)
• falsche Risikoeinschätzung bzw. –bewertung (techn., finanz. Risiken)
• Rückkopplung/Feedback ungenügend
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
 Definition Organisation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bereitstellung eines Systems, mit dessen Hilfe das geplante Ziel
erreicht wird.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Organisationsmanagement
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ablauforganisation und Aufbauorganisation
Ablauforganisation bezeichnet die Ermittlung und Definition von
Arbeitsprozessen unter Berücksichtigung von Raum, Zeit, Sachmitteln
und Personen, während sich die Aufbauorganisation hauptsächlich mit
der Strukturierung der Funktionseinheiten – Stellen und Abteilungen
– beschäftigt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kommentieren Sie in Bezug auf Änderungen des Bauvertrages und der Kalkulationsgrundlagen den
Aspekt „Mengenänderungen".

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Mengenänderungen sind in den meisten Fällen nach § 2 Abs. 5 VOB/B zu behandeln, da sie meist
durch eine Entwurfsänderung verursacht werden (Anordnungen durch den Auftraggeber). Nur wenn die
Planung sich nicht verändert hat - wenn also Ungenauigkeiten der Mengenermittlung seitens des
Auftraggebers vorliegen - ist § 2 Abs. 3 VOB/B anzuwenden, soweit der Bagatellbereich von +/- 10 %
überschritten wird. Bei Mehrmengen kann der Preis für die über 10% hinausgehende Menge auf
Verlangen durch Mehr- oder Minderkosten verändert werden. Bei Mindermengen über 10 % sind die
entfallenen Gemeinkosten der gesamten Mindermengen also von 100 % an - vom Auftraggeber zu
erstatten, falls kein Ausgleich durch Mehrmengen über 110 % bei anderen Positionen oder durch
zusätzliche Leistungen oder geänderte Leistung gegeben ist. [...]"

Lösung ausblenden
  • 25269 Karteikarten
  • 681 Studierende
  • 76 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen baubetrieb Kurs an der TU Kaiserslautern - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Aufgabe der Bauprojektorganisation
A:
  • Planen und Abstimmen und Festlegen der Elemente (Handlungen, Vorgänge)
und deren Beziehungen
  • Aufstellen der Projektstrukturen (hierarchische Gliederung in Teilaufgaben,
objektorientiert oder funktionsorientiert)
  • Planen, Abstimmen und Festlegen der Aufbauorganisation
  • Planen, Abstimmen und Festlegen der Abläufe
  • Entwicklung von Dokumentationssystemen und Veranlassung zu deren Verwendung
  • Kontrolle und Dokumentation der Organisationsentwicklung
Q:
Was versteht man unter einer Nutzwertanalyse? 
A:
Ist ein Verfahren mit dem Zweck, komplexe Projektalternativen entsprechend den Präferenzen des Entscheidungsträger bezüglich eines multidimensional Zielsystems zu ordnen
Q:
Definition Arbeitspaket
A:
In sich geschlossene Aufgabenstellung innerhalb eines Projektes, die bis zu einem festgelegten Zeitpunkt mit definiertem Ergebnis und Aufwand vollbracht werden kann.
  • Ein Arbeitspaket ist das kleinste Element des Projektstrukturplans, das in diesem nicht weiter aufgegliedert werden kann und auf einer beliebigen Gliederungsebene liegt.
  • Im Hinblick auf den Ablaufplan werden die Arbeits-Pakete in ihre jeweiligen Vorgänge aufgegliedert. 
Q:
Definition Projekt
A:
  • Vorhaben, das im wesentlichen durch Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist, wie z. B. 
  • Zielvorgabe
  • zeitliche, finanzielle, personelle oder andere Begrenzungen
  • projektspezifische Organisation
Q:
Definition Projektmanagement 
A:
Das Projektmanagement ist die Gesamtheit von:
  • Führungsaufgaben
  • Führungsorganisation
  • Führungstechniken
  • Führungsmitteln
für die Initiierung, Definition, Planung, Steuerung und den Abschluss von Projekten.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Définition Projektstrukturplan
A:
Vollständige, hierarchische Darstellung aller Elemente (Teilprojekte, Arbeitspakete) der Projektstruktur als Diagramm oder Liste
Q:
Abgrenzung Projekt vs. Objekt
A:
(Bau-) Projekt bezeichnet ein Gesamtvorhaben beginnend mit ersten Studien zur Bedarfsdeckung bis zum Beginn der Nutzungsphase verstanden. 
Mit Objekt werden das Bauwerk selbst und die unmittelbar zur Realisierung erforderlichen spezifischen Aufgaben bezeichnet. 
Q:
Management-Regelkreis
A:
  • Planen:
    Vorgeben von “SOLL-Daten” und zulässigen Abweichungen (Schwellen-, Warn-,
    Alarmwerte)
    • Durchsetzen:
    Realisieren der Planungen
    • Kontrollieren:
    periodischer Vergleich der SOLL und IST-Daten, Feststellung von
    Abweichungen, quantitative (!) Aussagen
    • Steuern:
    IST auf SOLL zusteuern
    • Ziel des Projektmanagements:
    ideal: Sicherung der maximalen Zielerfüllung, sogenannte “Punktlandung”
    (SOLL = IST) bei allen Kriterien, insbesondere Termin- und Kostenziele
Q:
Probleme bei der Projektabwicklung
A:

Aufgabe des Projektmanagements bedeutet Vermeidung der folgenden Probleme:

• unzureichende Analyse des Ist-Zustandes
• unpräzise Zieldefinition
• unzureichende Betrachtung von Alternativen
• unklare Projektverantwortlichkeit
• nicht ausreichend qualifiziertes bzw. zu wenig qualifiziertes Personal
• unentschlossenes Agieren bei Problemen („Aussitzen“)
• falsche Risikoeinschätzung bzw. –bewertung (techn., finanz. Risiken)
• Rückkopplung/Feedback ungenügend
Q:
 Definition Organisation
A:
Bereitstellung eines Systems, mit dessen Hilfe das geplante Ziel
erreicht wird.
Q:
Organisationsmanagement
A:
Ablauforganisation und Aufbauorganisation
Ablauforganisation bezeichnet die Ermittlung und Definition von
Arbeitsprozessen unter Berücksichtigung von Raum, Zeit, Sachmitteln
und Personen, während sich die Aufbauorganisation hauptsächlich mit
der Strukturierung der Funktionseinheiten – Stellen und Abteilungen
– beschäftigt.
Q:

Kommentieren Sie in Bezug auf Änderungen des Bauvertrages und der Kalkulationsgrundlagen den
Aspekt „Mengenänderungen".

A:

„Mengenänderungen sind in den meisten Fällen nach § 2 Abs. 5 VOB/B zu behandeln, da sie meist
durch eine Entwurfsänderung verursacht werden (Anordnungen durch den Auftraggeber). Nur wenn die
Planung sich nicht verändert hat - wenn also Ungenauigkeiten der Mengenermittlung seitens des
Auftraggebers vorliegen - ist § 2 Abs. 3 VOB/B anzuwenden, soweit der Bagatellbereich von +/- 10 %
überschritten wird. Bei Mehrmengen kann der Preis für die über 10% hinausgehende Menge auf
Verlangen durch Mehr- oder Minderkosten verändert werden. Bei Mindermengen über 10 % sind die
entfallenen Gemeinkosten der gesamten Mindermengen also von 100 % an - vom Auftraggeber zu
erstatten, falls kein Ausgleich durch Mehrmengen über 110 % bei anderen Positionen oder durch
zusätzliche Leistungen oder geänderte Leistung gegeben ist. [...]"

baubetrieb

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang baubetrieb an der TU Kaiserslautern

Für deinen Studiengang baubetrieb an der TU Kaiserslautern gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten baubetrieb Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Baubetrieb 2

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Baubetrieb

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs
Baubetrieb

Staatliche Studienakademie Glauchau

Zum Kurs
Baubetrieb 2

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Baubetrieb

TU Dortmund

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden baubetrieb
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen baubetrieb