Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Funktionen von zwei Access-Datenbankobjekten!

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Nennen Sie wichtige Unterscheidungskriterien von Rechnernetzen! Beschreiben Sie für drei Kriterien mögliche
Ausprägungen!

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Können Sie mit Hilfe der Übertragungsrate eines Netzes und der Größe einer Datei den Zeitbedarf errechnen,
der notwendig ist, um diese Datei in dem Netz zu übertragen?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Beschreiben Sie kurz den Nutzen von Einblendzeiten bei Microsoft PowerPoint!

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Nennen Sie zwei typische Merkmale zur Unterscheidung für Massenspeicher!

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Beschreiben Sie kurz typische Bestandteile von Standardanwendungssoftware für Bürokommunikation.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Nennen Sie unterschiedliche Typen von Anwendungssystemen und beschreiben Sie möglichst konkret deren
Verwendung in Unternehmen.
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Was bedeutet SQL?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Funktionen des Transmisson Control Protocol (TCP) und des Internet Protocol (IP)!

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff Informationssysteme. Aus welchen Elementen besteht ein Informationssystem?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Erläutern Sie die Begriffe Zeichen, Daten, Information und Wissen! Entwickeln Sie zur Verdeutlichung der
Unterschiede ein Beispiel!
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den Gegenstand der Wirtschaftsinformatik und grenzen Sie die Wirtschaftsinformatik von der
BWL einerseits und der Informatik andererseits ab.

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau auf StudySmarter:

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Beschreiben Sie die Funktionen von zwei Access-Datenbankobjekten!
Formulare und Berichte
Ein Formular ermöglicht die Eingabe, das Ändern und Einsehen von Datensätzen einer Datenbank. Dabei kann das
Layout der Anzeige bei der Erstellung des Formulars frei vorgenommen werden. Dazu nutzt man den Formulareditor
in der Entwurfsansicht. Hier können verschiedene grafische Daten- und Steuerelemente zur Gestaltung des
Formulars verwendet werden. Die Formularansicht ermöglicht das „Starten“ des Formulars und dessen Nutzung (z.B.
zur Dateneingabe). In der Datenblattansicht werden die Daten im Zeilen-/Spalten-Format angezeigt.
Die Berichte dienen ausschließlich der Datenausgabe. Mit Hilfe dieses Datenbankobjektes können Daten in
aussagekräftiger Form (Ausdruck) ausgegeben werden. Dazu stehen dem Nutzer wiederum eine Entwurfsansicht
zum Erstellen und eine Seitenansicht zur Darstellung zur Verfügung. Die einzelnen Bereiche auf einem Bericht oder
einem Formular, die Daten anzeigen oder drucken, werden Steuerelemente genannt. Mit einem solchen
Steuerelement kann man beispielsweise die Daten eines spezifischen Feldes, das Ergebnis einer Berechnung, ein
Diagramm, eine Grafik oder auch andere Datenbankobjekte (Formular, Bericht) anzeigen

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Nennen Sie wichtige Unterscheidungskriterien von Rechnernetzen! Beschreiben Sie für drei Kriterien mögliche
Ausprägungen!
-organisatorische Abdeckung (lokale/nicht-lokale Rechnernetze)
- Übertragungsweg (leitungsgebundene Netze/Funknetze)
- Übertragungstechnologie (passive/aktive Komponenten)

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Können Sie mit Hilfe der Übertragungsrate eines Netzes und der Größe einer Datei den Zeitbedarf errechnen,
der notwendig ist, um diese Datei in dem Netz zu übertragen?
Ja

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Beschreiben Sie kurz den Nutzen von Einblendzeiten bei Microsoft PowerPoint!
(Menü: Bildschirmpräsentation / Folienübergang)
Für den Folienübergang kann eine bestimmte Einblendzeit festgelegt werden, nach der automatisch zur nächsten Folie
gewechselt wird.

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Nennen Sie zwei typische Merkmale zur Unterscheidung für Massenspeicher!
-Speicherverfahren: magnetisch, Optisch, opto-magnetisch, elektronisch
- Zugriffsart: Direkt oder sequentiell (hohe Speicherkapazität, lange Zugriffszeiten, dienen in erster Linie
Datensicherung)

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Beschreiben Sie kurz typische Bestandteile von Standardanwendungssoftware für Bürokommunikation.
-Textverarbeitung
- Desktop Publishing
- Tabellenkalkulation
- Grafik
- Präsentation
- Datenbank
- Terminplanung/Kalender
- E-Mail
- www-Browser

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Nennen Sie unterschiedliche Typen von Anwendungssystemen und beschreiben Sie möglichst konkret deren
Verwendung in Unternehmen.
Data-Warehouse:
- Sammlung und Aufbereitung von (historischen)Daten, die sich nicht mehr in operativen System befinden, damit
diese verwendet werden können
- extrahieren der Daten und laden in Data-Warehouse
- unterschiedliche Strukturierung von Daten in unterschiedlichen Datenbanken (-> normalerweise lange
Bearbeitungszeit, nicht aber mit Data-Warehouse, das macht das automatisch! yeah!)
- bei bspw. Leistungsvergleichen reichen interne Daten nicht aus -> D.-W. kann auch externe Daten mit
einbeziehen
-„A data warehouse is a subject orientated, integrated, time-variant, non-volatile collection of data in support of
management’s decision making process.“ (Inmon)

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Was bedeutet SQL?
-Structured Query Language
- Datenbanksprache zur Definition, Abfrage und Manipulation von Daten in rationalen Datenbanken

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Beschreiben Sie die Funktionen des Transmisson Control Protocol (TCP) und des Internet Protocol (IP)!
TCP:
-zu übertragende Daten (Emails, www-Seiten) in Pakete aufteilen, nummerieren und die an die IP-Schicht übergeben
-Vollständigkeit einer Nachricht kontrollieren (Sind alle Pakete einer Nachricht übertragen worden)
- Verbindungsorientiert
IP:
- Steuerung der Datenpakete auf dem Weg durch die Netzwerke
-Beschriftung der Datenpakete mit Adressinformationen (Header)
Auffinden des Empfängers & eines geeigneten Weges durch die Netze

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Definieren Sie den Begriff Informationssysteme. Aus welchen Elementen besteht ein Informationssystem?
-System zur Verarbeitung, Speicherung und Übertragung von Informationen
-informationsverarbeitendes Teilsystem eines betrieblichen Systems (z.B. eines Unternehmens)
- soziotechnische Systeme, die menschliche und maschinelle Komponenten umfassen
-Struktur:
o T = Technik (Hard-/Software)
o A = Aufgaben & Organisation
o M = Menschen
o O = Methoden, die für Informationsversorgung benötigt werden
- Ebenen:
o Aufgabenebene (Gestaltung der Aufgaben/Anwendungen)
o Organisationsebene (Aufgabenträger)
o Softwareebene(Programme, Daten)
o Hardwareebene (Rechner etc.)

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Erläutern Sie die Begriffe Zeichen, Daten, Information und Wissen! Entwickeln Sie zur Verdeutlichung der
Unterschiede ein Beispiel!
-Zeichen: ein Element aus einer zur Darstellung von Information vereinbarten endlichen Menge von Objekten
- Daten: in maschinell verarbeitbaren Strukturen abgebildete Information (Gebilde aus Zeichen)
-Information: explizites (zweckorientiertes Wissen)
- Wissen: Gesamtheit der Kenntnisse und Fähigkeiten, die Individuen zur Lösung von Problemen einsetzen
-Beispiel:
Wissen: wird durch Explikation zu:
Information: wird durch Abbildung in maschinell verarbeitbare Strukturen zu
Daten: werden dargestellt mit
Zeichen

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Beschreiben Sie den Gegenstand der Wirtschaftsinformatik und grenzen Sie die Wirtschaftsinformatik von der
BWL einerseits und der Informatik andererseits ab.
-Wirtschaftsinformatik ist interdisziplinäres Fach zwischen Informatik und BWL, Gegenstand der
Wirtschafsinformatik sind Informationssysteme in Wirtschaft, Verwaltung und privatem Bereich
-Informatik ist die Technik der Automatisierung durch Computer
- Betriebswirtschaftslehre: Gegenstand der BWL sind Betriebe, Ziele sind am wirtschaftlichen Handeln gemäß
dem Rationalprinzip der Ökonomie ausgerichtet

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Ilmenau Übersichtsseite

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik

Einführung Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login