Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Schiffssicherheit an der TU Hamburg-Harburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Schiffssicherheit Kurs an der TU Hamburg-Harburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine hydrostatische Gleichgewichtslage?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Vektoren (Auftrieb und Gewicht) liegen auf einer Wirkungslinie, dadurch sind alle Kräfte und Momente gleich 0

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist eine Schwimmlage stabil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn A_WL, GM, GM_L alle >0 sind, die Matrix der Rückstellkräfte und Momente ist dann positiv definit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Stabilitätskriterien kennen Sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rahola:

  1.  GM_0 > 0,15 m
  2.  A_30 >= 55 mm rad
  3.  A_40 >= 90 mm rad
  4.  A_43 >= 30 mm rad
  5.  h(phi = 30°) >= 0,2 m
  6. h_max jenseits von phi = 30° (25° seit SOLAS 2008)

IMO Wetterkriterium

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Organe der Schiffssicherheit kennen Sie und was sind deren Aufgaben und
Geltungsbereiche?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• IMO: international, erarbeitet und veroentlicht die Vorschriften (in Untergruppen)
{ MSC: Maritime Safety Committee
{ MEPC: Marine Environment Protection Committee
{ SLF: Sub-committee on Stability and Load Lines and on Fishing Vessels Safety
• Flaggenstaatsbehorde: setzt die Vorschriften national um, in Deutschland das Bundesverkehrsministerium
• BG Verkehr: Berufsgenossenschaft, Dienststelle Schissicherheit hat den Auftrag der Flaggenstaatsbehorde, die Sicherheitsvorschriften national umzusetzen (fruher: See-BG)
• Klassikationsgesellschaft: hat eigene Klasse-Bauvorschriften, kann im Auftrag der BG Verkehr agieren als Recognized Organization (RO's) -> Organisiert in der IACS

• Port State Control : Kontrolliert die Einhaltung der geltenden Regularien bezüglich Zustand, Ausrüstung, Bemannung und Betrieb des Schiffes 

• BAAINBw (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr)

• VTS (Vessel Traffic Services)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist es möglich ein Schiff mit negativem Freibord zu entwerfen? Begründen Sie!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja, bei hohen wetterdichten Aufbauten, z.B. RoRos, Kreuzern ist das theoretisch (rechnerisch) möglich. Praktisch nicht, wegen Mindestfreibord.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Theorie kleiner Neigungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- I_WL ändert sich nicht signifikant

- kleine Delta_Phi 

- y_G = y_B = 0 Anfangsmetazentrum

- keine Änderung von T oder theta (Trimm)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann sind Schiffe im längslaufenden Seegang gefährdet? (große Rollwinkel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bei frequenzverhältnissen von 0,5 *i

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche verschiedenen Typen von Schiffen im Sinne der Freibordvorschrift kennen Sie und warum werden diese unterschieden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Tanker (A) und Trockengutfrachter (B), außerdem (B-60) als Sonderfall.

Tanker sind, solange strukturell intakt, so gut wie unsinkbar bzw. unkenterbar, da sie nur Ladung von relativ geringer Dichte fahren und einen tiefen Schwerpunkt haben.

Anders ist dies bei Trockenfrachtern und allen anderen Schiffen von Typ B.

B-60 ist ein Frachtschiff mit reduziertem Freibord, bei dem zusätzlich eine deterministische Leckrechnung durchgeführt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird durch die Freibordvorschrift geregelt und was soll damit erreicht werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Freibord. Der minimale Abstand zwischen oberstem wasserdichten durchgehenden Deck und der Wasserlinie hat Einfluss auf den Krängungswinkel, bei dem Wasser ins Schiff läuft (Downflooding)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Deck eines Schiffes wird als Freiborddeck angesehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oberstes wasserdichtes durchgehendes Deck -> Alle Schotten bis FB-Deck!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für welche Schiffstypen ist das Wetterkriterium kritisch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kreuzer, RoRos, RoPaxe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird die Einhaltung der Leckstabilität an Bord geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Im Stabilitätshandbuch des Schiffes über eine GM-required-Kurve bzw. KG-max-Kurve in Abhängigkeit vom gefahrenen Tiefgang (Verdrängung).

- Der Kapitän darf das Schiff niemals über die Grenzkurve hinaus beladen.

Lösung ausblenden
  • 38781 Karteikarten
  • 821 Studierende
  • 145 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Schiffssicherheit Kurs an der TU Hamburg-Harburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist eine hydrostatische Gleichgewichtslage?

A:

Die Vektoren (Auftrieb und Gewicht) liegen auf einer Wirkungslinie, dadurch sind alle Kräfte und Momente gleich 0

Q:

Wann ist eine Schwimmlage stabil?

A:

Wenn A_WL, GM, GM_L alle >0 sind, die Matrix der Rückstellkräfte und Momente ist dann positiv definit

Q:

Welche Stabilitätskriterien kennen Sie?

A:

Rahola:

  1.  GM_0 > 0,15 m
  2.  A_30 >= 55 mm rad
  3.  A_40 >= 90 mm rad
  4.  A_43 >= 30 mm rad
  5.  h(phi = 30°) >= 0,2 m
  6. h_max jenseits von phi = 30° (25° seit SOLAS 2008)

IMO Wetterkriterium

Q:

Welche Organe der Schiffssicherheit kennen Sie und was sind deren Aufgaben und
Geltungsbereiche?

A:

• IMO: international, erarbeitet und veroentlicht die Vorschriften (in Untergruppen)
{ MSC: Maritime Safety Committee
{ MEPC: Marine Environment Protection Committee
{ SLF: Sub-committee on Stability and Load Lines and on Fishing Vessels Safety
• Flaggenstaatsbehorde: setzt die Vorschriften national um, in Deutschland das Bundesverkehrsministerium
• BG Verkehr: Berufsgenossenschaft, Dienststelle Schissicherheit hat den Auftrag der Flaggenstaatsbehorde, die Sicherheitsvorschriften national umzusetzen (fruher: See-BG)
• Klassikationsgesellschaft: hat eigene Klasse-Bauvorschriften, kann im Auftrag der BG Verkehr agieren als Recognized Organization (RO's) -> Organisiert in der IACS

• Port State Control : Kontrolliert die Einhaltung der geltenden Regularien bezüglich Zustand, Ausrüstung, Bemannung und Betrieb des Schiffes 

• BAAINBw (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr)

• VTS (Vessel Traffic Services)

Q:

Ist es möglich ein Schiff mit negativem Freibord zu entwerfen? Begründen Sie!

A:

Ja, bei hohen wetterdichten Aufbauten, z.B. RoRos, Kreuzern ist das theoretisch (rechnerisch) möglich. Praktisch nicht, wegen Mindestfreibord.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was besagt die Theorie kleiner Neigungen?

A:

- I_WL ändert sich nicht signifikant

- kleine Delta_Phi 

- y_G = y_B = 0 Anfangsmetazentrum

- keine Änderung von T oder theta (Trimm)

Q:

Wann sind Schiffe im längslaufenden Seegang gefährdet? (große Rollwinkel)

A:

bei frequenzverhältnissen von 0,5 *i

Q:

Welche verschiedenen Typen von Schiffen im Sinne der Freibordvorschrift kennen Sie und warum werden diese unterschieden?

A:

Tanker (A) und Trockengutfrachter (B), außerdem (B-60) als Sonderfall.

Tanker sind, solange strukturell intakt, so gut wie unsinkbar bzw. unkenterbar, da sie nur Ladung von relativ geringer Dichte fahren und einen tiefen Schwerpunkt haben.

Anders ist dies bei Trockenfrachtern und allen anderen Schiffen von Typ B.

B-60 ist ein Frachtschiff mit reduziertem Freibord, bei dem zusätzlich eine deterministische Leckrechnung durchgeführt wird.

Q:

Was wird durch die Freibordvorschrift geregelt und was soll damit erreicht werden?

A:

Der Freibord. Der minimale Abstand zwischen oberstem wasserdichten durchgehenden Deck und der Wasserlinie hat Einfluss auf den Krängungswinkel, bei dem Wasser ins Schiff läuft (Downflooding)

Q:

Welches Deck eines Schiffes wird als Freiborddeck angesehen?

A:

Oberstes wasserdichtes durchgehendes Deck -> Alle Schotten bis FB-Deck!

Q:

Für welche Schiffstypen ist das Wetterkriterium kritisch?

A:

Kreuzer, RoRos, RoPaxe

Q:

Wie wird die Einhaltung der Leckstabilität an Bord geregelt?

A:

- Im Stabilitätshandbuch des Schiffes über eine GM-required-Kurve bzw. KG-max-Kurve in Abhängigkeit vom gefahrenen Tiefgang (Verdrängung).

- Der Kapitän darf das Schiff niemals über die Grenzkurve hinaus beladen.

Schiffssicherheit

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Schiffssicherheit an der TU Hamburg-Harburg

Für deinen Studiengang Schiffssicherheit an der TU Hamburg-Harburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Schiffssicherheit Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sicherheit

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Schiffssicherheit
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Schiffssicherheit