Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für REWE an der TU Hamburg-Harburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen REWE Kurs an der TU Hamburg-Harburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie stichpunktartig den Unterschied aus Sicht des Rechnungswesens zwischen Handels- und Industriebetrieb und nennen Sie für jeden Unternehmenstyp ein spezifisches Buchungskonto.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Unterschied im Leistungserstellungsprozess


Handelsbetrieb: Wareneinkaufskonto

Industriebetrieb: Roh- Hilfs- und Betriebsstoffe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Bestandteile des Jahresabschlusses nach dem HGB.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bilanz

- GuV

- Anhang

- Lagebericht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie je ein Beispiel für eine Bilanzverlängerung und Bilanzverkürzung und nennen Sie den entsprechenden Buchungssatz.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bilanzverkürzung:

Darlehn zurückzahlen

Darlehn an Bank 


Bilanzverlängung:

Darlehn aufnehmen

Bank an Darlehn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie ein Beispiel für eine antizipative Rechnungsabgrenzung und nennen Sie den entsprechenden Buchungssatz. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aktivisch

- noch ausstehende Zinszahlungen eines Kunden

-> Sonstige Forderungen an Zinsertrag


Passivisch

- Mietaufwand, der erst nächstes Jahr bezahlt werden muss, aber dieses Jahr wirksam ist

-> Mietaufwand and Sonstige Verbindlichkeiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundlagen der Bilanzierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ansatz

Welche Vermögensgegenstände und Schulden sind in der Bilanz anzusetzen?


Bewertung

Welcher Wertansatz ist den Vermögensgegenständen und Schulden zuzumessen?


Ausweis

Wie sind die Vermögensgegenstände und Schulden innerhalb der Bilanz aufzugliedern?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 5 zentrale Adressaten & Informationsbedürfnisse des externen Rechnungswesens.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Eigentümer: Höhe der Ansprüche

- Kreditgeber: Darlehnsvergabe

- Staat: Steuerhöhe

- Lieferanten + Kunden: Geschäftsbeziehungen

- Arbeitnehmer: Lohn- und Gehaltshöhe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach welchem Kriterium sind die Aktivposten einer Bilanz gegliedert und welches Kriterium gilt für die Passivseite?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aktiva: zunehmende Liquidität


Passiva: Zunehmende Fälligkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Funktionen des externen Rechnungswesen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Information

- Zahlungsbemessung

- Dokumentation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin liegt der zentrale Unterschied zwischen Anlagevermögen und Umlaufvermögen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anlagevermögen

- am Abschlussstichtag: dienen dem Geschäftsbetrieb dauernd 


Umlaufvermögen

- bleiben nicht für lange Zeit im Unternehmen

- werden veräußert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Komponenten des Eigenkapitals für Personengesellschaft (1) oder Kapitalgesellschaft (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Von Personalgesellschaft: eigene privates Konto

Von Kapitalgesellschaft:

  • Bilanzgewinn: Kapital, das aus dem Saldo der G+V Rechnung stammt.
  • Gewinn oder Verlustvortrag: Kapital, das nicht im laufendem Geschäftsjahr verwendet wurden ist.
  • Gezeichnetes Kapital (Fix Kapital): Kapital, das mit dem die AG gegründet wurden ist.
  • Gewinnrücklage: Kapital, das durch einbehaltene Gewinne entstanden ist.
  • Kapitalrücklage: Kapital, das aus einer Kapitalerhöhung entstanden ist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat ein Unternehmen ein Patent erfolgreich angemeldet. Paragraf in HGB?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 248  Abs. 2 – Patent ist ein selbst geschaffene immateriale Vermögengegenstände 

  1. Darf eine Aktivierung vorgenommen werden? Walrecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Beispiele Immateriellen Vermögengegenstände:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Patent, Rezept, Marke

Lösung ausblenden
  • 29304 Karteikarten
  • 663 Studierende
  • 131 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen REWE Kurs an der TU Hamburg-Harburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie stichpunktartig den Unterschied aus Sicht des Rechnungswesens zwischen Handels- und Industriebetrieb und nennen Sie für jeden Unternehmenstyp ein spezifisches Buchungskonto.

A:

- Unterschied im Leistungserstellungsprozess


Handelsbetrieb: Wareneinkaufskonto

Industriebetrieb: Roh- Hilfs- und Betriebsstoffe

Q:

Nennen Sie drei Bestandteile des Jahresabschlusses nach dem HGB.

A:

- Bilanz

- GuV

- Anhang

- Lagebericht

Q:

Nennen Sie je ein Beispiel für eine Bilanzverlängerung und Bilanzverkürzung und nennen Sie den entsprechenden Buchungssatz.

A:

Bilanzverkürzung:

Darlehn zurückzahlen

Darlehn an Bank 


Bilanzverlängung:

Darlehn aufnehmen

Bank an Darlehn

Q:

Nennen Sie ein Beispiel für eine antizipative Rechnungsabgrenzung und nennen Sie den entsprechenden Buchungssatz. 

A:

Aktivisch

- noch ausstehende Zinszahlungen eines Kunden

-> Sonstige Forderungen an Zinsertrag


Passivisch

- Mietaufwand, der erst nächstes Jahr bezahlt werden muss, aber dieses Jahr wirksam ist

-> Mietaufwand and Sonstige Verbindlichkeiten

Q:

Grundlagen der Bilanzierung

A:

Ansatz

Welche Vermögensgegenstände und Schulden sind in der Bilanz anzusetzen?


Bewertung

Welcher Wertansatz ist den Vermögensgegenständen und Schulden zuzumessen?


Ausweis

Wie sind die Vermögensgegenstände und Schulden innerhalb der Bilanz aufzugliedern?

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen Sie 5 zentrale Adressaten & Informationsbedürfnisse des externen Rechnungswesens.


A:

- Eigentümer: Höhe der Ansprüche

- Kreditgeber: Darlehnsvergabe

- Staat: Steuerhöhe

- Lieferanten + Kunden: Geschäftsbeziehungen

- Arbeitnehmer: Lohn- und Gehaltshöhe

Q:

Nach welchem Kriterium sind die Aktivposten einer Bilanz gegliedert und welches Kriterium gilt für die Passivseite?

A:

Aktiva: zunehmende Liquidität


Passiva: Zunehmende Fälligkeit

Q:

Nennen Sie drei Funktionen des externen Rechnungswesen.

A:

- Information

- Zahlungsbemessung

- Dokumentation

Q:

Worin liegt der zentrale Unterschied zwischen Anlagevermögen und Umlaufvermögen?

A:

Anlagevermögen

- am Abschlussstichtag: dienen dem Geschäftsbetrieb dauernd 


Umlaufvermögen

- bleiben nicht für lange Zeit im Unternehmen

- werden veräußert

Q:

Komponenten des Eigenkapitals für Personengesellschaft (1) oder Kapitalgesellschaft (5)

A:

Von Personalgesellschaft: eigene privates Konto

Von Kapitalgesellschaft:

  • Bilanzgewinn: Kapital, das aus dem Saldo der G+V Rechnung stammt.
  • Gewinn oder Verlustvortrag: Kapital, das nicht im laufendem Geschäftsjahr verwendet wurden ist.
  • Gezeichnetes Kapital (Fix Kapital): Kapital, das mit dem die AG gegründet wurden ist.
  • Gewinnrücklage: Kapital, das durch einbehaltene Gewinne entstanden ist.
  • Kapitalrücklage: Kapital, das aus einer Kapitalerhöhung entstanden ist.
Q:

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat ein Unternehmen ein Patent erfolgreich angemeldet. Paragraf in HGB?

A:

§ 248  Abs. 2 – Patent ist ein selbst geschaffene immateriale Vermögengegenstände 

  1. Darf eine Aktivierung vorgenommen werden? Walrecht
Q:

3 Beispiele Immateriellen Vermögengegenstände:

A:

 Patent, Rezept, Marke

REWE

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang REWE an der TU Hamburg-Harburg

Für deinen Studiengang REWE an der TU Hamburg-Harburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten REWE Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rewe

Westsächsische Hochschule

Zum Kurs
ReWe

Hochschule Bremen

Zum Kurs
rewe

Frankfurt University of Applied Sciences

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden REWE
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen REWE