Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Keramik an der TU Hamburg-Harburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Keramik Kurs an der TU Hamburg-Harburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Merkmale einer kovalenten Bindung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Teilen von Elketronen

- Meistens bei Elementen bei denen die äußere Schale ungefähr halb gefüllt ist

- Stabile, Strake Bindung (3-8 eV)I

- Direktional

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre folgende Begriffe: 

Ionisationsenergie, Elektronen Affinität, Gitter EnergieCohesive energy 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ionisationsenergie E_I: Die Energie die aufgewendet werden muss, um ein Elektron aus einem Neutralen Atom zu entfernen
Elektronen Affinität: Ist die dazu gewonnene Energie, wenn ein zusätzliches Elektron zu einem neutralen Atom hinzugefügt wird.
Gitter Energie: Ist die Elektrostatisch dazu gewonnenene Energie pro Verbindung durch das Zusammenbauen das Gitters
Cohesive energy E_c: ist die Summe von der Ionisations Energie, der Elektronen Affinität und der Gitter Energie, also representiert es die totale Energie eines ionischen Feststoffs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Vorteile beim Sintern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Effizientes nutzen von Material

- Für verarbeiten von Materalien mit hohem Schmelzpunkt

- Kontrollierbarkeit der Porosität

- verarbeiten von nicht mischbaren Materialien

- gute Microstruktur kann zu guten Eigenschaften führen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist Sintern definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sintern ist ein thermisch aktivierter Prozessin bei dem der transport von Materie in einem porösen Kompakt, resulrierend in einer Reduktion von freier Oberflächenenergie durch neck growth, poren Volumen Reduktion und Änderungen von der Porengeometry

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert in den drei Phasen des Festpahsensintern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Initialen Phase:

Spheren haben einen tangentialen Kontakt

b) Ende der initialen Phase:

Spheren beginnen zu verschmelzen. Neck growth ist passiert. (40% Schrumpfung)

c) mittlere Phase:

Spheren werden hzum etrakaidekaeder und umschließen Porenkanäle an den Enden

d) Letzte Phase:

Poren sind thetraedische Einschlüsse an Ecken, bei denen vier Tetrakaidekaeder sich treffen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert wenn die Flüssigephase nicht gut benetzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Festpahsensintern wird behindert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu führt Leerstellendiffusion und wo ist dies besonders viel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Leerstellendiffusion an den Korngrenzen geht besonders schnell. Sie diffundieren zu Oberfläche und so die Atome in die Poren, das führt zu einer Reduktion des Abstands der Porenmitten und eine Schrumpfung sowie eine abnahme der Porosität.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Prozesse für Trocken und Nass Formen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Trocken Formen:

- uniaxiales Pressen

- kalt isostatisches Pressen


Nass Formen:

- slip Casting

- Pressure Casting

- Centrifugal Casting

- Injection molding

- Tape casting

- Extrusion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vorteile/Nachteile hat das trocken Formen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

+ Schnelles Verfahren

- Nur simple Strukturen

- hohe Dichte Gradienten



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vor- und Nachteile hat das Nass formen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

+ Homogene Mikrostruktur, minimum an Fehlern

+ Komplexe Strukturen

+ Möglichkeiten für plastisches formen

- Mehr Prozess Schritte

- Trocken Risse

- Additive in Grünkörpern

- evtl. giftige/flammbare  Lösungsmittel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Anforderungen werden an ein keramischen Slurrie gestellt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Hoher keramischer Anteil --> wenig schrumpfen beim Trocknen

- homogene Komposition / Stabilität

- Geringe Viskosität der Dispersion

- Ausreichende Stärke des Grünkörpers für weitere Schritte

- wenig Additive

- Keine gefährlichen Chemikalien

- einfach/schnell/ geringe Prozesskosten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Van-der-Waals-Kräfte (Erläutern+Arten (3)) und wann spielen sie bei Dispersionen eine Rolle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Materie hat positive und negative Ladungen, diese bewegen sich kostant (thermisch...)

--> Ladungsfluktuation erzeugt elektrische und magnetsiche Felder, dadurch ziehen sich Atome an oder stoßen sich ab

- Keesom interaktion von Permanenten Dipolen

- Debye Interaktion von einem permanenten Dipol mit einem Induzierten

- London Dispersion Interaktion mit vorrübergehenden Dipolen


Van der Waals Kräfte werden wichtig wenn die Distanz zwischen den Partikeln viel kleiner als deren Größe ist.

Lösung ausblenden
  • 38658 Karteikarten
  • 817 Studierende
  • 145 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Keramik Kurs an der TU Hamburg-Harburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die Merkmale einer kovalenten Bindung?

A:

- Teilen von Elketronen

- Meistens bei Elementen bei denen die äußere Schale ungefähr halb gefüllt ist

- Stabile, Strake Bindung (3-8 eV)I

- Direktional

Q:

Erkläre folgende Begriffe: 

Ionisationsenergie, Elektronen Affinität, Gitter EnergieCohesive energy 

A:

Ionisationsenergie E_I: Die Energie die aufgewendet werden muss, um ein Elektron aus einem Neutralen Atom zu entfernen
Elektronen Affinität: Ist die dazu gewonnene Energie, wenn ein zusätzliches Elektron zu einem neutralen Atom hinzugefügt wird.
Gitter Energie: Ist die Elektrostatisch dazu gewonnenene Energie pro Verbindung durch das Zusammenbauen das Gitters
Cohesive energy E_c: ist die Summe von der Ionisations Energie, der Elektronen Affinität und der Gitter Energie, also representiert es die totale Energie eines ionischen Feststoffs

Q:

Was sind die Vorteile beim Sintern?

A:

- Effizientes nutzen von Material

- Für verarbeiten von Materalien mit hohem Schmelzpunkt

- Kontrollierbarkeit der Porosität

- verarbeiten von nicht mischbaren Materialien

- gute Microstruktur kann zu guten Eigenschaften führen

Q:

Wie ist Sintern definiert?

A:

Sintern ist ein thermisch aktivierter Prozessin bei dem der transport von Materie in einem porösen Kompakt, resulrierend in einer Reduktion von freier Oberflächenenergie durch neck growth, poren Volumen Reduktion und Änderungen von der Porengeometry

Q:

Was passiert in den drei Phasen des Festpahsensintern?

A:

a) Initialen Phase:

Spheren haben einen tangentialen Kontakt

b) Ende der initialen Phase:

Spheren beginnen zu verschmelzen. Neck growth ist passiert. (40% Schrumpfung)

c) mittlere Phase:

Spheren werden hzum etrakaidekaeder und umschließen Porenkanäle an den Enden

d) Letzte Phase:

Poren sind thetraedische Einschlüsse an Ecken, bei denen vier Tetrakaidekaeder sich treffen


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was passiert wenn die Flüssigephase nicht gut benetzt?

A:

Das Festpahsensintern wird behindert

Q:

Wozu führt Leerstellendiffusion und wo ist dies besonders viel?

A:

Leerstellendiffusion an den Korngrenzen geht besonders schnell. Sie diffundieren zu Oberfläche und so die Atome in die Poren, das führt zu einer Reduktion des Abstands der Porenmitten und eine Schrumpfung sowie eine abnahme der Porosität.

Q:

Welche Prozesse für Trocken und Nass Formen gibt es?

A:

Trocken Formen:

- uniaxiales Pressen

- kalt isostatisches Pressen


Nass Formen:

- slip Casting

- Pressure Casting

- Centrifugal Casting

- Injection molding

- Tape casting

- Extrusion

Q:

Welche Vorteile/Nachteile hat das trocken Formen?

A:

+ Schnelles Verfahren

- Nur simple Strukturen

- hohe Dichte Gradienten



Q:

Welche Vor- und Nachteile hat das Nass formen?

A:

+ Homogene Mikrostruktur, minimum an Fehlern

+ Komplexe Strukturen

+ Möglichkeiten für plastisches formen

- Mehr Prozess Schritte

- Trocken Risse

- Additive in Grünkörpern

- evtl. giftige/flammbare  Lösungsmittel

Q:

Welche Anforderungen werden an ein keramischen Slurrie gestellt?

A:

- Hoher keramischer Anteil --> wenig schrumpfen beim Trocknen

- homogene Komposition / Stabilität

- Geringe Viskosität der Dispersion

- Ausreichende Stärke des Grünkörpers für weitere Schritte

- wenig Additive

- Keine gefährlichen Chemikalien

- einfach/schnell/ geringe Prozesskosten

Q:

Was sind Van-der-Waals-Kräfte (Erläutern+Arten (3)) und wann spielen sie bei Dispersionen eine Rolle?

A:

Materie hat positive und negative Ladungen, diese bewegen sich kostant (thermisch...)

--> Ladungsfluktuation erzeugt elektrische und magnetsiche Felder, dadurch ziehen sich Atome an oder stoßen sich ab

- Keesom interaktion von Permanenten Dipolen

- Debye Interaktion von einem permanenten Dipol mit einem Induzierten

- London Dispersion Interaktion mit vorrübergehenden Dipolen


Van der Waals Kräfte werden wichtig wenn die Distanz zwischen den Partikeln viel kleiner als deren Größe ist.

Keramik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Keramik an der TU Hamburg-Harburg

Für deinen Studiengang Keramik an der TU Hamburg-Harburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Keramik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

keramik 1

Universität Stuttgart

Zum Kurs
Glas und Keramik

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Keramik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Keramik