Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden

Karteikarten und Zusammenfassungen für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden.

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Wie kommt es zur sympatrischen Artbildung?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Auf welchen Zeitraum wird die Entstehung des Lebens auf der Erde datiert? Und warum ist eine frühere Entstehung unwahrscheinlich?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was ist Genfluss?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was waren im Rahmen der chemischen Evolution während der präzellulären Periode die wichtigsten Ausgangssubstanzen für die Bildung der Biomoleküle?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Welcher geologische Vorgang begrenzt das Alter (max. 3,9Mrd. Jahre) von Fossilien auf unserem Planeten?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was ist genetische Drift?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Welche Bindungsmechanismen bedingen die Struktur der Proteine?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was sind die vier Postulate der Darwinschen Evolutionstheorie?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Vor 2,1-1,8 Mrd. Jahren kam es zu einer der ersten globalen Umweltkatastrophe auf der Erde. Wie verursachte wer was?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Nennen Sie fünf der sechs  Evolutionsfaktoren! Welche wirken auf der Individualebene welche auf Populationsebene?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Nennen Sie die sechs Schlüsselprozesse auf dem Weg zur Artenvielfalt

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

"Wasser ist Leben!" Welche Prozesse in tier. Organismen sind eng an das Vorhandensein von Wasser gebunden? Nennen Sie 5 phys. und chemischen Besonderheiten von Wasser?

Kommilitonen im Kurs Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden auf StudySmarter:

Klausurfragen Modul B3

Wie kommt es zur sympatrischen Artbildung?

Genfluss zwischen Teilpopulationen (1P) wird innerhalb des Lebensraumes (1P) durch nicht zufällige Paarungen verringert (1P)

Klausurfragen Modul B3

Auf welchen Zeitraum wird die Entstehung des Lebens auf der Erde datiert? Und warum ist eine frühere Entstehung unwahrscheinlich?

Biogenese 3,8 Mrd. Jahre (1P), Meteoriteneinschläge vernichteten aufkeimendes Leben (1P)

Klausurfragen Modul B3

Was ist Genfluss?

Genfluss: Austausch von Individuen

zwischen (Sub)populationen -> Gewinnung und Verlust von Ausprägungen


Klausurfragen Modul B3

Was waren im Rahmen der chemischen Evolution während der präzellulären Periode die wichtigsten Ausgangssubstanzen für die Bildung der Biomoleküle?

Formaldehyd -> Ribose

    Aminosäuren

    Blausäure -> Adenin

    Harnstoff

    Zucker

Klausurfragen Modul B3

Welcher geologische Vorgang begrenzt das Alter (max. 3,9Mrd. Jahre) von Fossilien auf unserem Planeten?

Wiedereinschmelzen der Erdkruste (1P)

Klausurfragen Modul B3

Was ist genetische Drift?

Zufälliger Verlust von Allelen im Laufe mehrerer Generationen

Klausurfragen Modul B3

Welche Bindungsmechanismen bedingen die Struktur der Proteine?

Wasserstoffbrücken, Hydrophobe Wechselwirkungen, Disulfidbrücken, Ionenbindungen

Klausurfragen Modul B3

Was sind die vier Postulate der Darwinschen Evolutionstheorie?

... Arten sind in Zeit und Raum veränderlich.


... Die heute auf der Erde lebenden Arten

haben sich aus altertümlichen Arten

entwickelt (Deszendenztheorie).


... Die Evolution verläuft ohne zusammenhanglose

Sprünge


... Triebkraft für die Veränderung der Arten

ist die natürliche Selektion (Selektionstheorie)

Klausurfragen Modul B3

Vor 2,1-1,8 Mrd. Jahren kam es zu einer der ersten globalen Umweltkatastrophe auf der Erde. Wie verursachte wer was?

Photosynthetische Aktivität (1P) von Cyanobakterien (1P), dies führte zur Ausbildung der Sauerstoffatmosphäre (1P),

Klausurfragen Modul B3

Nennen Sie fünf der sechs  Evolutionsfaktoren! Welche wirken auf der Individualebene welche auf Populationsebene?

Individual: Mutation (1P), Rekombination(1P)

Population: genetische Drift (1P), Genfluss (1P), Selektion (1P), reproduktive Isolation (1P)

Klausurfragen Modul B3

Nennen Sie die sechs Schlüsselprozesse auf dem Weg zur Artenvielfalt

–  Photosynthese 

(v. 3,4 – 2,2 Mrd. a)

O2-haltiger Atmosphäre 

(20% O2 | v. 2,1 – 1,8 Mrd. a)

– Evolution O2-abhängigen Zellstoffwechsels 

(v. 1,6 Mrd. a)

– Evolution eukaryoter Organismen 

(v. 1,5 Mrd. a)

Symbiogenese

– Evolution bisexueller Fortpflanzung

(v. 1,3 Mrd. a)

– Evolution Vielzeller 

(v. 0,7 Mrd. a)

Klausurfragen Modul B3

"Wasser ist Leben!" Welche Prozesse in tier. Organismen sind eng an das Vorhandensein von Wasser gebunden? Nennen Sie 5 phys. und chemischen Besonderheiten von Wasser?

Stoffwechsel immer an Wasser gebunden (1). Köhäsion, Adhäsion, spez. Wärmekapazität, Dissoziationsvermögen, 3 Aggregatzustände gleichzeitig (1,5)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Dresden Übersichtsseite

Biopro Struktur und Funktion

Fauna Insekten Bildersammlung

Organische Bodensubstanz und Organismen

Waldschutz (JJ)

Waldwachstum

Heterotrophie

Forst- und Naturschutzpolitik

Rohstoff Holz Baumarten/Holzklötze

Dendrologie Arten

Russisch

Wildbiologie

Abiotische Waldschäden

Stoffhaushalt_von_Waeldern

Waldschutz (Grundlagen)

Klima & Standorte

Chemieeee

BioPRO Zoologie Fragen

Bodenentwicklung

Rohstoff Holz FOBF02

Chemie

Plathelminthes/ Nematoda

Forstgeschichte

Fauna Mammalia (Säugetiere)

Waldbau

Naturschutzstrategien

Forstrecht

Biopro Spross

Dendrologie

Wildökologie

Waldwachstum & Umwelt

Vegetation

Biologische Prozesse

Biopro Blatt

Wildtiermanagement

Rohstoff Holz Prüfungsfragen

Personalmanagement

Fauna Fragen

Klima und Standort FOBF14

Fauna Mammalia Bilder

Merkmale Insecta

Pflanzenschutzschein

PTE - Klausurfragen an der

Universität des Saarlandes

MBE Klausurfragen an der

TU Berlin

M3b Klausurfragen an der

FernUniversität in Hagen

Klausurfragen Biologie an der

Universität Bochum

Klausurfragen 21 an der

Universität Bochum

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Klausurfragen Modul B3 an anderen Unis an

Zurück zur TU Dresden Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Klausurfragen Modul B3 an der TU Dresden oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login