Biopsychologie an der TU Dresden | Karteikarten & Zusammenfassungen

Biopsychologie an der TU Dresden

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biopsychologie an der TU Dresden

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biopsychologie an der TU Dresden.

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Wenn sie morgens ihr Brötchen aufschneiden, welche Ebene würden sie wählen?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Wofür stehen ventral und dorsal?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Wofür stehen ipsilateral und kontralateral?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was heißt afferent und efferent?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Je dicker die Myelinschicht um das Axon...

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Wofür stehen rostral und caudal?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Wie viele Neuronen hat das menschliche Gehirn?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was ist medial und was ist lateral in Bezug auf die anatomischen Bezugspunkte?

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Beschreibe die Merkmale der neuronalen Membran

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was passiert bei der Transduktion? (bei mech. Reiz) 

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Welche Kräfte führen zur Bewegung eines Ions durch einen geöffneten Kanal?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Erkläre die anatomischen Bezugspunkte anterior und posterior.

Kommilitonen im Kurs Biopsychologie an der TU Dresden. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologie an der TU Dresden auf StudySmarter:

Biopsychologie

Wenn sie morgens ihr Brötchen aufschneiden, welche Ebene würden sie wählen?
Sagittal

Biopsychologie

Wofür stehen ventral und dorsal?
Ventral: zum Bauch liegend
Dorsal: zum Rücken liegend

Biopsychologie

Wofür stehen ipsilateral und kontralateral?
ipsilateral: Strukturen auf der selben Seite der Mittellinie
kontralateral: Strukturen auf entgegengesetzten Seiten der Mittellinie


Biopsychologie

Was heißt afferent und efferent?
Afferent: zum Gehirn hin (zum Affen hin)
Efferent: vom Gehirn weg (eFom Hirn weg)

Biopsychologie

Je dicker die Myelinschicht um das Axon...
Umso schneller die Informationsübertragung

Biopsychologie

Wofür stehen rostral und caudal?
Rostral: zum Schnabel liegend (Halt den Schnabel Ross)
Caudal: zum Schwanz liegend (Maus kaut auf Schwanz rum)

Biopsychologie

Wie viele Neuronen hat das menschliche Gehirn?
86 Mrd

Biopsychologie

Was ist medial und was ist lateral in Bezug auf die anatomischen Bezugspunkte?
Medial: Struktur nahe zur Mittellinie liegend
Lateral: Strukturen in relativ großer Entfernung zur Mittellinie

Biopsychologie

Beschreibe die Merkmale der neuronalen Membran
Besteht aus einer Phospholipiddoppelschicht, besitzt eine selektive Permeabilität (=ist durchlässig für bestimmte Proteine, Hormone etc, für andere undurchlässig) und besitzt selektive Ionenkanäle (bei einigen kann die Öffnung gesteuert werden, z. B. Durch Änderung der elektrischen Ladung oder Neurotransmitterbindung)

Biopsychologie

Was passiert bei der Transduktion? (bei mech. Reiz) 
Adäquater Stimulus stimuliert sensorische Zelle -> Öffnung Kationenkanäle -> Einstrom Na+ -> Depolarisierung -> Rezeptorpotential

Biopsychologie

Welche Kräfte führen zur Bewegung eines Ions durch einen geöffneten Kanal?
Konzentrationsgradient, Ruhepotential und Elektrizität

Biopsychologie

Erkläre die anatomischen Bezugspunkte anterior und posterior.
Anterior: vorne liegend (An etwas angeknüpft)
Posterior: hinten liegend (Post - nach etwas)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biopsychologie an der TU Dresden zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biopsychologie an der TU Dresden gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Dresden Übersichtsseite

Bio Klausur

biopsychologie an der

Universität Jena

Biopsychologie 2 an der

Universität des Saarlandes

Biopsychologie 1 an der

University of Zürich

Biopsychologie🧬🧠 an der

Universität Marburg

Biopsychologie 1 an der

Universität des Saarlandes

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biopsychologie an anderen Unis an

Zurück zur TU Dresden Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biopsychologie an der TU Dresden oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards