Biologische Prozesse an der TU Dresden

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Prozesse an der TU Dresden

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologische Prozesse an der TU Dresden.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Mit welchen 2 Parametern kann man die Vitalität von Bäumen erfassen? WElches Pro- und Kontra-Argument gibt es dafür / dagegen?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Elemente des Xylems

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Wie ist Vitalität definiert?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Arten von sek. Xylem

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Welche Unterschiede bestehen zwischen Nadel- und Laubholz?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was sind Holzstrahlen?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was ist das sekundäre Dickenwachstum?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Aufgaben des Sprosses einer Pflanze

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Welches ist von allen 6 Rindentypen der empfindlichste?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Auf welchen einzigen Rindentypen können Wörter eingeritzt werden?

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Welches ist der lat. Fachbegriff für Bast? Welche 3 Fachbegriffe lassen sich nicht ins Deutsche übersetzen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Welche 4 Stufen kann man bei einer der Methoden der Vitalitätsbeurteilung unterscheiden?

Kommilitonen im Kurs Biologische Prozesse an der TU Dresden. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Prozesse an der TU Dresden auf StudySmarter:

Biologische Prozesse

Mit welchen 2 Parametern kann man die Vitalität von Bäumen erfassen? WElches Pro- und Kontra-Argument gibt es dafür / dagegen?

Balubung untersuchen: 

  • + einfach und praktisch anwendbar und schnell durchzufühen
  • - bei sommergrünen Bäumen nur in 4 Monaten durchführbar, es gibt Bäume, deren Krone nie ganz dicht belaubt ist

Lang- und Kurztriebe untersuchen: 

  • + sehr genaues Ergebnis, keine Fehlinterpretation
  • - schwerer zu erlernen und zeitaufwändiger zu untersuchen

Biologische Prozesse

Elemente des Xylems

Holzparenchym:

  • lebende Zellen dienen Stoffspeicherung
  • Transferzellen (aktive Beladung des Xylems mit Nährsalzen)
  • bilden ein Netz (Strahlen) aus lebenden Zellen in axialer und radialer Richtung

sekundäres Dickenwachstum:

  • erhöhte Anforderungen an: 
    • Leitung
    • Festigung
    • Lebensdauer
  • --> daher sek. Dickenwachstum (Palmen und Gräser nur primär)

Kambium:

  • meristematisches Gewebe zwischen Xylem und Phloem
  • zunächst nur innerhalb der Leitbündel --> faszikuläres, primäres Kambium
  • durch sek. Dickenwachstum bilden sich aus Zellen des Holzstrahl-Parenchyms sekundäres Kambium zwischen den leitbündeln --> interfaszikuläres, sekundäres Kambium
  • faszikuläres und interfaszikuläres Kambium bilden gemeinsam einen geschlossenen kambialring

Biologische Prozesse

Wie ist Vitalität definiert?

= Fähigkeit, unter vorgefundenen Umweltbedingungen zu gedeihen und zu überleben und sich zu reproduzieren

Biologische Prozesse

Arten von sek. Xylem

(Holz = Xylem im sek. Zusatnd)

  • Tracheiden
  • Tracheen / Gefäße
  • Holzfasern
  • Holzparenchymzellen

Biologische Prozesse

Welche Unterschiede bestehen zwischen Nadel- und Laubholz?

verschiedene Zellarten im Xylem, Holzaufbau

Nadelholz: Tracheiden, Parenchymzellen (Holzstrahlen, Harzkanäle)

Laubholz: Tracheen, Fasern, Tracheiden, Parenchymzellen

Nadelhölzer sind ungefähr doppelt so alt und daher im Aufbau einfacher

Nadelholz: Druckholz, verstärkte Lignifizierung, geringer Cellulosegehalt

Laubholz: Zugholz, wenig bis nicht lignifiziert, sehr hoher Cellulosegehalt

Biologische Prozesse

Was sind Holzstrahlen?

- strahlenförmiges Netz, radial im Holz

- Einteilung in primäre und sek. Holzstrahlen

- Bestandteile des Holzes, durchziehen das Xylem vom Inneren des Holzkörpers zum Kambium

--> radialer Transport von Wasser und Nährsalzen

--> Speicherung

--> Verthyllung --> Verkernung

--> Harztransport

--> Überwallung (meristematisches Gewebe) Modifikation der Holzstruktur durch Belastung

Biologische Prozesse

Was ist das sekundäre Dickenwachstum?

--> mehrjährige Pflanzen, die verholzen

  • 2 Ringe aus meristematischem Gewebe sind für Zellneubildung des sek. Dickenwachstums verantwortlich
    • geschlossener Kambialring
      • produziert neues Leitungsgewebe: sek. Xylem und sek. Phloem
      • Zellneubildung
      • Kambialring drück sek. Xylem in Zentrumsrichtung, sek. Phloem in Richtung Sprosssperipere
    • Korkkambium (Phellogen) bildet Grundgewebe (Phelloderm) zum Sprosszentrum hin und Korkzellen (Phellem) zur Sprossaußenseite
  • Jahrringbildung als Folge einer Kambiumruhe

Biologische Prozesse

Aufgaben des Sprosses einer Pflanze

Leitung: Sicherung des Stofftransportes von und zu den Wurzeln

Festigkeit: Tragorgan der Blätter, Zweige und Äste

Speicherung: Speicherfunktion des parenchymtscihen Gewebes (=Grundgewebe)

Biologische Prozesse

Welches ist von allen 6 Rindentypen der empfindlichste?

Rindentypen: 

  • Streifenborke
  • Schuppenborke
  • Netzborke
  • Glattrinde
  • Ringelborke
  • Massenkork

Ringelborke (glatte Rinde, die sich ständig abringelt, Periderm dauerhaft erhalten, Borke entsteht nicht, empfindlioch gegenüber mechanischen Kräften)

Biologische Prozesse

Auf welchen einzigen Rindentypen können Wörter eingeritzt werden?

Glattrinde

Biologische Prozesse

Welches ist der lat. Fachbegriff für Bast? Welche 3 Fachbegriffe lassen sich nicht ins Deutsche übersetzen?

Bast = sekundäres Phloem

  • Kambium
  • Xylem
  • Phellogen

Biologische Prozesse

Welche 4 Stufen kann man bei einer der Methoden der Vitalitätsbeurteilung unterscheiden?

VS 0: Langtrieb-Modus (hauptsächlich Langtriebe, Verzweigung, vollentwickelte Knospen)

VS 1: Bürsten-Modus (wenig verzweigter Habitus, lange gakelige Triebe)

VS 2: Kurztrieb-Modus (viele Kurztriebe, sehr verzweigt, kompakt)

VS 3: Rpckzugsmodus (sehr kahl)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Prozesse an der TU Dresden zu sehen

Singup Image Singup Image

2.3 Biopsychologische Prozesse an der

Bergische Universität Wuppertal

Biologische Psychologie an der

University of Zürich

biologische psy N⚡️⚡️ an der

Hochschule Fresenius

Biologische Psy. 1 an der

Universität Salzburg

Biologische Psychologie an der

Hochschule Hamm-Lippstadt

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biologische Prozesse an anderen Unis an

Zurück zur TU Dresden Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologische Prozesse an der TU Dresden oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login