Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden

Karteikarten und Zusammenfassungen für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden.

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was ist Angewandte Linguistik?

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Gegenstandsbereiche und Theorien der angwandten Linguistik*

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Vergleich von Methoden angewandter Linguistik*

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Welche Funktionen hat Sprache in verschiedenen Gesellschafts- und Kommunikationsbereichen?*

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

  • wichtige praktische Anwendungsbereiche linguistischer Methoden und Erkenntnisse*

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Definition von Kultur aus linguistischer Perspektive

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Inwiefern kann man Sprache als "Phänomen dritter Art" beschreiben?*

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Unterschied zwischen referentieller und sozialer Bedeutung

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Was besagt die Theorie der Sprechakte?
(zentralen Begriffe der performativen Äußerung und des illokutionären Aktes)

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Performative Äußerungen können ge- oder misslingen. Welche Gelingbedingungen können sprachliche Äußerungen haben?

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Gesprächsanalyse: Was sind epistemische Weil-Sätze mit Verbzweitstellung?

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Grundbegriffe der Gesprächsanalyse

Kommilitonen im Kurs Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden auf StudySmarter:

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Was ist Angewandte Linguistik?
Wissenschaftliche Disziplin, Sprachwissenschaft

Forschungsgegenstände:
-Strukturen und Gebrauchsweisen von Sprachen
-Ziele:
-> Regelmäßigkeiten und Zusammenhänge von Sprachen aufzuweisen
->Beschreibung einzelner Sprachen und generelle Theorien aufzustellen
-> menschl. Sprachfähigkeit und Variationen der Sprachen im historischen und soziologischen Kontext zu verstehen
-"angewandt":
->lebenspraktische Kommunikationsprobleme erkennen und Lösungen mit Hilfe wissenschaftl. Theorien und Methoden finden

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Gegenstandsbereiche und Theorien der angwandten Linguistik*
Eingabe

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Vergleich von Methoden angewandter Linguistik*
Eingabe

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Welche Funktionen hat Sprache in verschiedenen Gesellschafts- und Kommunikationsbereichen?*
Eingabe

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

  • wichtige praktische Anwendungsbereiche linguistischer Methoden und Erkenntnisse*

Eingabe

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Definition von Kultur aus linguistischer Perspektive
Kultur=Bestand oder Speicher von Symbolen und Praktiken, der erworbenes und geteiltes Wissen(Standards des Glaubens, Deutens und Handelns) einer Gruppe in der sozialen Interaktion manifestiert.
Kultur:
-> prägt soziale Interaktion und Sprache
->dient überindividueller Konstruktion sozialer Wirklichkeit
-> bestimmt, was im Alltag als normal und selbstverständlich gilt
->stellt Orientierungsmuster
->konstituiert einer Gruppe eine gemeinsame soziale Identität

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Inwiefern kann man Sprache als "Phänomen dritter Art" beschreiben?*
Eingabe

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Unterschied zwischen referentieller und sozialer Bedeutung
-> Referentielle Bedeutung= die Referenz auf einen außersprachlichen Gegenstand
->Soziale Bedeutung= die Bedeutung muss erst aus einem sozialen Kontext oder aus der Situation heraus erschlossen werden. Die Sprache verweist nur auf den Kontext

Beispiel:
"Kannst du mir bitte den Teller geben?"
"Könnten Sie mir bitte den Teller geben?"
->Referentielle Bedeutung: Teller gleich
->soziale Bedeutung: Du und Sie unterschiedlich

Trinksprüche und Floskeln haben ausschließlich eine soziale Bedeutung
Bsp: "Grüß Gott", nur ein Gruß, selbst wenn nicht religiös und man soll nicht buchstäblich den Gott grüßen

-> Äußerung und Situation sind immer miteinander verwoben, deshalb ist der Situationskontext für die Wortbedeutung unverzichtbar
->Sprache nicht nur Reflexionsinstrument, sondern vor allem zwischenmenschliche Handlung

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Was besagt die Theorie der Sprechakte?
(zentralen Begriffe der performativen Äußerung und des illokutionären Aktes)
Austins Theorie:
-> 3 Sprechakte:
1. Lokutionärer Akt 
=Produktion einer Aussage mit bestimmten Sinn und bestimmter Bedeutung
2.Illokutionärer Akt 
=Handlung der Äußerung
3.Perlokutionärer Akt 
=erzeugte Wirkung beim Adressaten (Angst, Lachen,Antwort, etc.)

Illoktion=performative Äußerung
-> ist eine konkrete Äußerung (token), auf die dann gehandelt wird
-> Wirklichkeitsänderung entsteht durch die auf Sprache folgende Handlung
Bsp.: Taufe, Heirat, Versprechen, Verurteilung, etc.
-> ist weder wahr noch falsch, aber gelingen oder missglücken

konstatierende Äußerung
-> ist wahr oder falsch
-> trifft Feststellung

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Performative Äußerungen können ge- oder misslingen. Welche Gelingbedingungen können sprachliche Äußerungen haben?
  1. 1. Legitimation:

  2. Sprecher hat das Recht zur Handlung (Standesbeamter/Pfarrer kann verheiraten)

  3. 2. Konvention:

  4. Oft durch festgelegte, formelhafte, akzeptierte Sprache:

  5.  „Hiermit erkläre ich sie zu Mann und Frau.“

  6. 3. Korrekte, vollständige Durchführung: Sprecher ist Handelnder

  7. 4. Richtiger Kontext:

  8. Ernsthaftigkeit der Aussage Durchführungsregeln  

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Gesprächsanalyse: Was sind epistemische Weil-Sätze mit Verbzweitstellung?
=Nebensätze mit Verbzweitstellung, die mit "weil" eingeleitet werden und ausschließlich in gesprochener Sprache vorkommen bzw. vorkommen sollten

Theorie zur Funktionsweise:

Sie beantworten die Frage “Woher weis ich das”?, statt “Warum ist das so?”

->Grund für die Annahme oder These, wird im Hauptsatz voran gestellt


Bsp.:
Die Biergärten sind voll, weil heute die Sonne scheint.
Warum?-> Weil die Sonne heute scheint

Die Biergärten sind voll, weil heute scheint die Sonne. Verbzweitstellung
Warum denkst du, dass die Biergärten voll sind?
-> Weil heute scheint die Sonne

Angwandte Linguistik Prüfungsfragen

Grundbegriffe der Gesprächsanalyse
  • -Turn

  • Als „das was ein Individuum tut und sagt, während es an der Reihe ist.“

  • =zugewiesener bzw. aufgegriffener Redepart, den ein Gesprächspartner für eine bestimmte Zeit einnimmt, in der nur er spricht


  • -Adjacency pair:

  • =turn-Paare
  • ->turn macht spezifischen turn erwartbar: 
  • Bsp.:Anrede-Erwiderung, Frage-Antwort, etc.
    • ->Grundlegende Gesprächsstruktur

  • -Sequence:

  • =Turnabfolgen,

  • „bei denen auf den Schritt des einen Partizipanten der eines anderen folgt und der erste Schritt den Rahmen für den zweiten absteckt und der zweite die Bedeutung des ersten bestätigt.“

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Dresden Übersichtsseite

Bildkünste

Darnassisch & Thalassisch

NDL Grundlagen

Vocabulary

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Angwandte Linguistik Prüfungsfragen an der TU Dresden oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login