Umwelt & Energie an der TU Dortmund

Karteikarten und Zusammenfassungen für Umwelt & Energie an der TU Dortmund

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Umwelt & Energie an der TU Dortmund.

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Erläutere den rechtlichen Hintergrund/Rahmen der Kreislaufwirtschaft

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Grundwasser

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Erläutere die energiepolitischen Klimaschutzstrategien

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Wo sind die Grundsätze der Abwasserbeseitigung zu finden und wie lauter der wichtigste?

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Welche Möglichkeiten der Solarenergienutzung gibt es? Kurz erläutern.

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Erläutere Luftreinhaltung und Klimaschutz und geh vor allem auch auf die Unterschiede ein

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Ordne den Hochwasserschutz (rechtlich) ein

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Erläutere die 3 Handlungsfelder im Hochwasserschutz

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Nenne Grundwasserleiter

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Erläutere die Behandlungsarten von Altlasten

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Erläutere das DPSIR-Modell

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Was sind die Schritte einer Gefährdungsabschätzung (Altlasten)?

Kommilitonen im Kurs Umwelt & Energie an der TU Dortmund. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Umwelt & Energie an der TU Dortmund auf StudySmarter:

Umwelt & Energie

Erläutere den rechtlichen Hintergrund/Rahmen der Kreislaufwirtschaft

EU-Recht: Verordnungen & Richtlinien, z.B. EU-Abfallrahmenrichtlinie 2008

Bundesrecht: Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (KrWG, dies setzt die EU-Richtlinie um)

Landesrecht: KrWG wird ergänzt & konkretisiert durch Abfallgesetze der Länder (konkurrierende Gesetzgebund Bund)

öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger: Sammlung/Aufbereitung von Hausmüll wird auf kommunaler Ebene durch Satzungen festgelegt, z.B. Abfallgebührensatzung

Umwelt & Energie

Grundwasser

Grundwasser ist Teil des Wasserkreislaufs und wird über den Boden aus Niederschlag und Gewässern gespeist. Es staut sich pber einer undurchlässigen Bodenschicht (Grundwassernichtleiter). Für Deutschland: wichtigste Trinkwasserressource!

Grundwasserverschmutzung ist irreversibel. Es ist also vor Verunreinigung zu schützen!

Umwelt & Energie

Erläutere die energiepolitischen Klimaschutzstrategien

  • Effizienzstrategie: Optimierung Verhältnis der erbrachten Leistung zur Gesamtmenge der eingesetzten Energierohstoffe
  • Substitutionsstrategie: Ersatz von CO2 intensiven durch emissionsarme Energieträger (oder durch erneuerbare Energien)
  • Suffizienzstrategie: Reduzierung der Inanspruchnahme von Energiedienstleistung

Umwelt & Energie

Wo sind die Grundsätze der Abwasserbeseitigung zu finden und wie lauter der wichtigste?

§55 WHG: (2) Niederschlagswasser soll ortsnah versickert,
verrieselt oder direkt oder über eine
Kanalisation ohne Vermischung mit
Schmutzwasser in ein Gewässer eingeleitet
werden.

Umwelt & Energie

Welche Möglichkeiten der Solarenergienutzung gibt es? Kurz erläutern.

- Solarthermie Direktnutzung, durch einen Flachkollektor. Dies ist eine technische Anlage am Gebäude, die Wärme (z.B. für Brauchwassererwärmung) sammelt.

- Photovoltaik: wandelt Sonnenlicht in Elektrizität um, der Ertrag variiert je nach Ausrichtung zum Sonnenstand. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig (Raumfahrt, Landwirtschaft, Kleinstanwendungen)

- passive Solarenergienutzung: Gebäudehülle als Energiespeicher, Wärme/Sonne soll eingefangen werden

- solarthermische Kraftwerke (sind nicht in Deutschland, aber Südeuropa oder Afrika realisierbar) wandeln Wärme in elektrische Energie um, z.B. durch Dampf der eine Turbine antreibt

Umwelt & Energie

Erläutere Luftreinhaltung und Klimaschutz und geh vor allem auch auf die Unterschiede ein

Luftreinhaltung:

Problem: Schadstoffe beeinflussen Lebewesen und Umwelt.

Ziel: Luft "rein" halten, frei von Schadstoffen

Ort: wirkt lokal

Maßnahmen: Vermeidung/Verminderung von Schadstoffen, z.B. durch Verkehrsbeschränkungen, Trennungsgrundsatz (BImSchG, TA Luft)


Klimaschutz

Problem: Treibhausgase führen zu einem globalen Temperaturanstieg und Klimaveränderungen

Ziel: Klima vor Beeinträchtigungen durch Treibhausgase schützen

Ort: global, es ist egal wo die Treibhausgase entstehen

Maßnahmen: Energiepolitik, Klimaschutzplan 2050, Treibhausgase mindern und CO2 ersetzen


Anders als Luftschadstoffe beeinträchtigen Treibhausgase nicht den Stoffwechsel von Lebewesen. Sie sammeln sich in der Atmosphäre, wirken also langfristig und es besteht kein Zusammenhang zwischen Ort der Ursache und Ort der Wirkung. Luftschadstoffe wirken kurz- und mittelfristig, lokal - die Ursache ist feststellbar.

Oft haben Klimaschutz und Luftreinhaltung aber die gleichen Emittenten

Umwelt & Energie

Ordne den Hochwasserschutz (rechtlich) ein

Gehört zum planungsrechtlichen Teil der Klimaanpassung (§1a V BauGB, §5 II Nr. 7 BauGB, §9 I Nr. 16 BauGB --> in FNP und B-Plan).

im WHG §§72-81 (Gefahrenkarten, Überschwemmungsgebiete, ...)

Umwelt & Energie

Erläutere die 3 Handlungsfelder im Hochwasserschutz

  • Hochwasserflächenmanagement: Bereitstellung von Flächen für Retention, Renaturierung, Regenwasserbewirtschaftung, Deiche
  • Hochwasservorsorge: Verhaltens-, Bau- und Risikovorsorge
  • Technischer Hochwasserschutz: Rückhaltebecken, Talsperren, lokale Maßnahmen wie Mauern/Objektschutz (helfen meist nur bis zu einer bestimmten Höhe)

Umwelt & Energie

Nenne Grundwasserleiter

  • Karstgrundwasserleiter (im bergigen, fester Stein)
  • Porengrundwasserleiter (Locker- oder Festgestein)

Umwelt & Energie

Erläutere die Behandlungsarten von Altlasten

  • in situ: an Ort und Stelle
    • Boden wird nicht bewegt, kein zusätzlicher Platzbedarf. Aber das Baugrundstück ist während der (langen) Behandlung belegt, Umweltauswirkungen könnten auch an Ort und Stelle auftreten
  • on site: Boden wird ausgebaggert, aber am Ort behandelt
    • andere Standorte werden nicht beeinträchtigt, man hat besseren Zugriff auf die Altlast, kein Transport
    • Teile des Baugrundstücks sind belegt, beim Ausbaggern könnten Schadstoffe mobilisiert werden, Umweltauswirkungen könnten auch dort auftreten
  • off site: Boden wird abgetragen und zu einer Behandlungsanlage transportiert
    • Grundstück wird wieder freigegeben, am Standort treten so keine weiteren Umweltauswirkungen mehr auf
    • Schadstoffe können beim baggern/Beladen/Transport mobilisiert werden, zusätzliche Transportkosten und Platzbedarf für externe Anlage

Umwelt & Energie

Erläutere das DPSIR-Modell

D = Drivers - Verursacher, wie z.B. Autofahrer üben...

P = Pressure - Druck auf die Umwelt aus (z.B. Lärm), wodurch sich der...

S = State - Zustand verändert (z.B. die Wasserqualität) und es einen...

I = Impact - Auswirkungen gibt, z.B. Krankheit oder ökonomische Schäden. Auf diese muss die Gesellschaft reagieren:

R = Responses - Antworten wie Regulationen, Steuern, Förderung von ÖPNV, Produktion

Umwelt & Energie

Was sind die Schritte einer Gefährdungsabschätzung (Altlasten)?

1. Größe & Tiefe der kontaminierten Bodenschicht ermitteln

2. Ausmaß & Art der Verunreinigung bzw. die Konzentration der Schadstoffe ermitteln

3. Überprüfen ob sich die Schadstoffe in Boden und Grundwasser ausbreiten werden.

4. Auf dieser Grundlage wird ein Sanierungskonzept erstellt 


--> Kosten hat der Verursacher zu tragen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Umwelt & Energie an der TU Dortmund zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Umwelt & Energie an der TU Dortmund gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Dortmund Übersichtsseite

Raumordnung

Empirische Erhebungs- und Analysemethoden

Landschaft & Umwelt

Empirische Erhebungs- und Analysemethoden

Planung in Stadt und Region (PiSuR)

Raumordnung

Ökonomie

Land Policy (Kolocek)

Räumliche Gesamtplanung

Planung in Stadt und Region

Raumordnung

Räumliche Gesamtplanung

Raumordnung

Internationale Planungssysteme/ Internationale Stadtplanung

Räumliche Gesamtplanung

Umwelt an der

RWTH Aachen

Umwelt an der

TU Darmstadt

VT Energie an der

Hochschule München

Umweltbiologie an der

Leibniz Universität Hannover

Energie und Umwelttechnik an der

Universität Stuttgart

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Umwelt & Energie an anderen Unis an

Zurück zur TU Dortmund Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Umwelt & Energie an der TU Dortmund oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login