Quantitative Methoden Der Empirischen Sozialforschung an der TU Dortmund | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung an der TU Dortmund

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung Kurs an der TU Dortmund zu.

TESTE DEIN WISSEN


Welche Aussage trifft nicht auf die qualitative Forschung zu?



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Qualitative Forschung strebt Repräsentativität an.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Gemeinsamkeit teilen quantitative und qualitative empirische Forschungsmethoden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beide Forschungsstrategien sind durch ein regelgeleitetes Vorgehen charakterisiert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe die Forschungsschritte der quantitativen Sozialforschung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1.  Thema benennen  

2. Literaturrecherche durchführen

3. Begriffe definieren

4. Hypothese(n) aufstellen

5. geeignete Methoden festlegen und Indikatoren bestimmen

6. Fragebogen erstellen, Stichprobenziehungsverfahren festlegen 

7. Pretest durchführen (Überprüfung, ob das Erhebungsinstrument (Hier: Fragebogen) geeignet für die Erhebung ist

8. Fragebogen korrigieren, falls notwendig

9. Datenerhebung durchführen 

10. Daten auswerten, Hypothese überprüfen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schritt 1: Begründung der Erhebungsmethode
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Inhaltsanalyse von Registern
- Begründung der Erhebungsinstrumente 
- Wahl des Instruments = reflektierten und transparenten Vorgehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Indikatoren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-  bestimmt was  der Sachverhalt anzeigt  
- Eigenschaft direkt beobachtet oder gemessen zu werden 
- mehrere = Index
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Korrespondenzregeln
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- legt fest, wie Indikator mit dem Sachverhalt verbunden ist 
- („Wenn-dann-Verknüpfungen“)
- nicht empirisch geprüft = fühlt sich nicht arm
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schritt 2: Festlegung von Indikatoren und Korrespondenzregeln
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- vor der detaillierten Entwicklung des Erhebungsinstrumenten 
- tabellarischer Form zu den Sachverhalt aus Hypothese/ Forschungsfrage
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
 Die Präzisierungsphase 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Konkretisierung und Strukturierung der Forschungsfrage: Was will ich eigentlich genau herausfinden?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Elemente der Präzisierungsphase
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Klärung des Forschungsdesigns 
- Dimensionale Analyse
- Klärung von Begriffen 
- Aufstellung von Hypothesen oder konkreten empirischen Fragen  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklärende Dimension 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-  individuelle Einstellungen (z.B. Motivation)
- Individuelle Rahmenbedingungen (z.B. Studienfach)
- Rahmenbedingungen der Hochschule/ des Standorts

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zu erklärende Dimensionen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Raum-zeitliche Muster des Studierverhaltens und ihre Deutung 

-  Studierzeit
- Verpflichtungszeit
- Freizeit
-> Art der Verknüpfung 
-> subjektive Beurteilung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche der 3 folgenden Aussagen ist/sind richtig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Während es in der Präzisierungsphase um die inhaltliche Festlegung geht, was gemessen werden soll, geht es in der Phase der Operationalisierung primär darum, festzulegen, wie das interessierende Phänomen gemessen werden soll
Lösung ausblenden
  • 84860 Karteikarten
  • 2752 Studierende
  • 135 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung Kurs an der TU Dortmund - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Welche Aussage trifft nicht auf die qualitative Forschung zu?



A:

Qualitative Forschung strebt Repräsentativität an.

Q:

Welche Gemeinsamkeit teilen quantitative und qualitative empirische Forschungsmethoden?

A:

Beide Forschungsstrategien sind durch ein regelgeleitetes Vorgehen charakterisiert.

Q:
Beschreibe die Forschungsschritte der quantitativen Sozialforschung 
A:
1.  Thema benennen  

2. Literaturrecherche durchführen

3. Begriffe definieren

4. Hypothese(n) aufstellen

5. geeignete Methoden festlegen und Indikatoren bestimmen

6. Fragebogen erstellen, Stichprobenziehungsverfahren festlegen 

7. Pretest durchführen (Überprüfung, ob das Erhebungsinstrument (Hier: Fragebogen) geeignet für die Erhebung ist

8. Fragebogen korrigieren, falls notwendig

9. Datenerhebung durchführen 

10. Daten auswerten, Hypothese überprüfen
Q:
Schritt 1: Begründung der Erhebungsmethode
A:
- Inhaltsanalyse von Registern
- Begründung der Erhebungsinstrumente 
- Wahl des Instruments = reflektierten und transparenten Vorgehen
Q:
Indikatoren
A:
-  bestimmt was  der Sachverhalt anzeigt  
- Eigenschaft direkt beobachtet oder gemessen zu werden 
- mehrere = Index
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Korrespondenzregeln
A:
- legt fest, wie Indikator mit dem Sachverhalt verbunden ist 
- („Wenn-dann-Verknüpfungen“)
- nicht empirisch geprüft = fühlt sich nicht arm
Q:
Schritt 2: Festlegung von Indikatoren und Korrespondenzregeln
A:
- vor der detaillierten Entwicklung des Erhebungsinstrumenten 
- tabellarischer Form zu den Sachverhalt aus Hypothese/ Forschungsfrage
Q:
 Die Präzisierungsphase 
A:
- Konkretisierung und Strukturierung der Forschungsfrage: Was will ich eigentlich genau herausfinden?
Q:
Elemente der Präzisierungsphase
A:
- Klärung des Forschungsdesigns 
- Dimensionale Analyse
- Klärung von Begriffen 
- Aufstellung von Hypothesen oder konkreten empirischen Fragen  
Q:
Erklärende Dimension 
A:
-  individuelle Einstellungen (z.B. Motivation)
- Individuelle Rahmenbedingungen (z.B. Studienfach)
- Rahmenbedingungen der Hochschule/ des Standorts

Q:
Zu erklärende Dimensionen 
A:
- Raum-zeitliche Muster des Studierverhaltens und ihre Deutung 

-  Studierzeit
- Verpflichtungszeit
- Freizeit
-> Art der Verknüpfung 
-> subjektive Beurteilung 
Q:
Welche der 3 folgenden Aussagen ist/sind richtig?
A:
Während es in der Präzisierungsphase um die inhaltliche Festlegung geht, was gemessen werden soll, geht es in der Phase der Operationalisierung primär darum, festzulegen, wie das interessierende Phänomen gemessen werden soll
Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung an der TU Dortmund

Für deinen Studiengang Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung an der TU Dortmund gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Methoden der quantitativen Sozialforschung

LMU München

Zum Kurs
Methoden der empirischen Sozialforschung

Universität Leipzig

Zum Kurs
Methoden der empirischen Sozialforschung

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Methoden der empirischen Sozialforschung

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung