Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Diagnostik - Schwenk an der TU Dortmund

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Diagnostik - Schwenk Kurs an der TU Dortmund zu.

TESTE DEIN WISSEN

Die Statusdiagnostik beschreibt..

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

den Ist-Zustand einer Person

-> Einmaliger Test

-> z.B. zur Feststellung des Sprachentwicklungsstandes 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Und-Verknüpfung bei diagnostischen Entscheidungen legt fest, dass

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Alle geforderten Prädikatoren den Mindestanforderungen erfüllen müssen
  • Gesamtanforderungen für Zulassung dementsprechend höher
    • Bsp. Chirurg: Sehkraft nicht durch Intelligenz ausgleichbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man einen Klienten im diagnostischen Interview zum Reden motivieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Informieren (=Transparenz)
  • angemessene Fragen (+Überleitungen zur Orientierung)
  • offene Fragen zu Beginn eines Themenblocks
  • Vorgabe von Antwortalternativen
  • aktives Zuhören (Paraphrasieren)
  • Exploration von Gefühlen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Verhaltenstheoretische Ansatz sagt..:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Situation (inkl. induzierter states) ruft Verhalten hervor
    • sample: ähnliches verhalten in ähnlichen Situationen
  • Verhalten dient als Funktion in Situationen
  • allein Verhalten diagnostisch relevant
    • Persönlichkeitseigenschaften irrelevant


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind signs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Indikatoren für dahinterliegende Eigenschaften
  • direkt beobachtbar
    • zerstört Spielzeug
    • sehr gute Noten

-> Schluss von Verhalten auf Eigenschaften

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Strategien gibt es um passende Items für einen Test zu finden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Deduktive Methode
    1.  aus Modell mit Theorie werden Items abgeleitet
  2.  Induktive Methode
    1.  exploratorisches Vorgehen: Erforschung des Konstrukts durch Items (weniger über Merkmale & Struktur bekannt)
  3. Externale Methode
    1.  kriterienorientierte Auswahl von Items -theoriegeleitet &/intuitiv
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Eigenschaftstheoretische Ansatz besagt:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Eigenschaften einer Person seien die Erklärung für das gezeigte Verhalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie geht Kriterienorientierte Diagnostik vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

individueller Merkmalswert einer Person wird mit Standard verglichen (z.B. mit Vergleichsgruppe derselben Kriterien; Kompetenzen in der 3. Klasse)

z.B. Känguru-Wettbewerb, ZAP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Aggregierung von Items?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Zusammenfassung von Daten der Itemantworten


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unimodale oder Multimodale Diagnostik bezieht sich auf..

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Anzahl der genutzten Erfassungsmethoden

unimodal: eine Erfassungsmethode zur Beschreibung eines Merkmals

multimodal: verschiedene Erfassungsmethoden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Effekte hat die Aggregierung der Items?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Feinere Differenzierung zwischen Personen (je mehr Items, desto feiner)
  2. genauere Messung (mehr relevantes im Verhältnis zu irrelevanten)
  3. Erfassung eines abstrakten Merkmals
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 wichtigsten Eigenschaften von Items sind..

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schwierigkeit

Streuung

Trennschärfe

Lösung ausblenden
  • 119797 Karteikarten
  • 3452 Studierende
  • 130 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Diagnostik - Schwenk Kurs an der TU Dortmund - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Die Statusdiagnostik beschreibt..

A:

den Ist-Zustand einer Person

-> Einmaliger Test

-> z.B. zur Feststellung des Sprachentwicklungsstandes 

Q:

Die Und-Verknüpfung bei diagnostischen Entscheidungen legt fest, dass

A:
  • Alle geforderten Prädikatoren den Mindestanforderungen erfüllen müssen
  • Gesamtanforderungen für Zulassung dementsprechend höher
    • Bsp. Chirurg: Sehkraft nicht durch Intelligenz ausgleichbar
Q:

Wie kann man einen Klienten im diagnostischen Interview zum Reden motivieren?

A:
  • Informieren (=Transparenz)
  • angemessene Fragen (+Überleitungen zur Orientierung)
  • offene Fragen zu Beginn eines Themenblocks
  • Vorgabe von Antwortalternativen
  • aktives Zuhören (Paraphrasieren)
  • Exploration von Gefühlen
Q:

Der Verhaltenstheoretische Ansatz sagt..:

A:


  • Situation (inkl. induzierter states) ruft Verhalten hervor
    • sample: ähnliches verhalten in ähnlichen Situationen
  • Verhalten dient als Funktion in Situationen
  • allein Verhalten diagnostisch relevant
    • Persönlichkeitseigenschaften irrelevant


Q:

Was sind signs?

A:
  • Indikatoren für dahinterliegende Eigenschaften
  • direkt beobachtbar
    • zerstört Spielzeug
    • sehr gute Noten

-> Schluss von Verhalten auf Eigenschaften

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Strategien gibt es um passende Items für einen Test zu finden?

A:
  1. Deduktive Methode
    1.  aus Modell mit Theorie werden Items abgeleitet
  2.  Induktive Methode
    1.  exploratorisches Vorgehen: Erforschung des Konstrukts durch Items (weniger über Merkmale & Struktur bekannt)
  3. Externale Methode
    1.  kriterienorientierte Auswahl von Items -theoriegeleitet &/intuitiv
Q:

Der Eigenschaftstheoretische Ansatz besagt:

A:

Die Eigenschaften einer Person seien die Erklärung für das gezeigte Verhalten

Q:

Wie geht Kriterienorientierte Diagnostik vor?

A:

individueller Merkmalswert einer Person wird mit Standard verglichen (z.B. mit Vergleichsgruppe derselben Kriterien; Kompetenzen in der 3. Klasse)

z.B. Känguru-Wettbewerb, ZAP

Q:

Was ist die Aggregierung von Items?

A:

Die Zusammenfassung von Daten der Itemantworten


Q:

Unimodale oder Multimodale Diagnostik bezieht sich auf..

A:

die Anzahl der genutzten Erfassungsmethoden

unimodal: eine Erfassungsmethode zur Beschreibung eines Merkmals

multimodal: verschiedene Erfassungsmethoden 

Q:

Welche 3 Effekte hat die Aggregierung der Items?

A:
  1. Feinere Differenzierung zwischen Personen (je mehr Items, desto feiner)
  2. genauere Messung (mehr relevantes im Verhältnis zu irrelevanten)
  3. Erfassung eines abstrakten Merkmals
Q:

3 wichtigsten Eigenschaften von Items sind..

A:

Schwierigkeit

Streuung

Trennschärfe

Diagnostik - Schwenk

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Diagnostik - Schwenk an der TU Dortmund

Für deinen Studiengang Diagnostik - Schwenk an der TU Dortmund gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Diagnostik - Schwenk Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Diagnostik

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Diagnostik - Schwenk
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Diagnostik - Schwenk