Sozialpsychologie an der TU Darmstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sozialpsychologie an der TU Darmstadt.

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Markus spielt zu Karneval ein Spiel, bei dem er einen Kuschelaffen hätte gewinnen könne, wenn er die richtige Tasse erraten hätte, unter der ein Ball versteckt war. Leider wählte er aus einer Reihe von 20 Tassen die Tasse unmittelbar links neben der
Tasse aus, die ihm den Gewinn eingebracht hätte. Folgt man der
sozialpsychologischen Forschung, ist es am wahrscheinlichsten,

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Was ist die Hauptannahme in Kelleys
Kovariationsmodell der Attribution?

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Beobachtungsmethode...?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Interrater-Reliabilität...?

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Dokumentenanalyse...?

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Grenzen der Beobachtungsmethode?

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Was sind sogenannte Rückschaufehler?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Vor- und Nachteile Befragungen

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Experimentelle Methode...?

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Interne Validität bei Experimenten

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Befragungen...?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Hypothesenfindung durch...

Kommilitonen im Kurs Sozialpsychologie an der TU Darmstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Sozialpsychologie

Markus spielt zu Karneval ein Spiel, bei dem er einen Kuschelaffen hätte gewinnen könne, wenn er die richtige Tasse erraten hätte, unter der ein Ball versteckt war. Leider wählte er aus einer Reihe von 20 Tassen die Tasse unmittelbar links neben der
Tasse aus, die ihm den Gewinn eingebracht hätte. Folgt man der
sozialpsychologischen Forschung, ist es am wahrscheinlichsten,

Dass er sich auf kontrafaktisches Schlussfolgern einlässt

Sozialpsychologie

Was ist die Hauptannahme in Kelleys
Kovariationsmodell der Attribution?

Menschen sammeln Informationen, um rational und logisch Kausalattributionen vorzunehmen.

Sozialpsychologie

Beobachtungsmethode...?
Ziel: Sozialverhalten beschreiben

...ist eine Technik, mit deren Hilfe Forscher/innen Menschen beobachten und systematisch Messungen oder Eindrücke protokollieren, die sie aus ihrem Verhalten gewinnen 

Sozialpsychologie

Interrater-Reliabilität...?
...Grad der Übereinstimmung zwischen zwei oder mehr Menschen, die unabhängig voneinander Verhalten beobachten und einen Datensatz kodieren. Indem man aufzeigt, dass zwei oder mehr Beobachter/innen unabhängig voneinander die gleichen Beobachtungen machen, stellt man sicher, dass es sich bei den Beobachtungen nicht um die subjektiv verzerrten Eindrücke einer Einzelperson handelt.

Sozialpsychologie

Dokumentenanalyse...?
- Die Beobachtungsmethode ist nicht auf die Beobachtung des tatsächlichen Verhaltens beschränkt 

- Forscher/innen können auch andere Informationsmaterialien zur Hilfe nehmen 

- Die Dokumentenanalyse ist eine Form der Beobachtungsmethode, bei der man Dokumente oder Archive einer Kultur untersucht (zB Tagebücher, Romane, Zeitschriften, Zeitungen, Kinderbücher).

Sozialpsychologie

Grenzen der Beobachtungsmethode?
Nachteile
- gewisse Verhaltensweisen lassen sich nur schwer beobachten (zB Seltenheit des Ereignisses) oder kommen ausschließlich oder vorwiegend im Privaten vor (zB Sexualverhalten)

- Forschung zu Dokumenten ist von der Quelle des Materials abhängig (zB Zeitungsartikel: Verfasser/innen, Ziele, Kontext)

- Sozialpsychologie will Verhalten nicht nur beschreiben, sondern auch vorhersagen und erklären 

—> andere Methoden erforderlich 

Sozialpsychologie

Was sind sogenannte Rückschaufehler?
Rückschaufehler (hindsight bias) ist ist Neigung des Menschen zu überschätzen, inwieweit er ein Ereignis hätte voraussagen können, nachdem es bereits eingetreten ist

Sozialpsychologie

Vor- und Nachteile Befragungen

Vorteile
- ermöglicht es, die Beziehung zwischen Variablen zu beurteilen, die sich schwer beobachten lassen


- Möglichkeit, repräsentative Segmente der Bevölkerung
auszuwählen


- Zufallsauswahl zur Sicherung der Repräsentativität
Nachteile
- Genauigkeit der Antworten (z.B. hypothetisches Verhalten,
Pseudo-Einstellung, mangelnde Introspektion; Erinnerungsfehler
bei retrospektiven Befragungen)


- absichtliche Falschantworten (z.B. Drogen-/Alkoholkonsum,
Vergehen), etwas seltener bei online-Befragungen (Anonymität)

Sozialpsychologie

Experimentelle Methode...?

Ziel: Kausale Fragen beantworten


- einzige Möglichkeit, um kausale Beziehungen aufzuzeigen und kausale Schlussfolgerungen zu ziehen


- Ein richtig durchgeführtes Experiment gestattet es,
Schlussfolgerungen über Ursache und Wirkung zu ziehen.


- häufigste Methode der Sozialpsychologie (insb.
Grundlagenforschung)

Die experimentelle Methode ist eine Methode, bei der die
Forscher/innen die Beteiligten nach dem Zufallsprinzip
verschiedenen experimentellen Bedingungen zuordnen und
sicherstellen, dass diese Bedingungen, mit Ausnahme der
unabhängigen Variable, identisch sind.

Sozialpsychologie

Interne Validität bei Experimenten

- Wenn bei einem Experiment alles außer der unabhängigen
Variablen gleich bleibt, sprechen wir von interner Validität
(Grad, zu dem Veränderung in AV auf Variation der UV
zurückzuführen ist).


- Wichtige Voraussetzung ist die Zufallszuordnung zu den
Bedingungen (Randomisierung)


- Alle Teilnehmer/innen haben die gleiche Wahrscheinlichkeit der Gruppenzuordnung.


- Unterschiede bzgl. der Persönlichkeit o.a. Merkmale der
Teilnehmer/innen sind gleichmäßig auf experimentelle
Bedingungen verteilt (z.B. Wissen über Epilepsie).


- Problem: bei kleinen Stichproben oft nicht gegeben


--> Interne Validität als Schlüssel für ein gutes Experiment

Sozialpsychologie

Befragungen...?

häufige Anwendung der Korrelationsmethode bei Befragungen, z.B. Telefonbefragungen, Fragebogen in der Vorlesung, in
Schulen, in Unternehmen u.a.

....eine Forschungstechnik,
bei der eine (möglichst) repräsentative
Stichprobe
von Menschen (oft anonym) zu
ihren Einstellungen oder ihrem Verhalten
befragt wird.

Sozialpsychologie

Hypothesenfindung durch...
- Inspiration durch frühere Theorien und Forschungsergebnisse 
- auf persönlichen Beobachtungen basierende Hypothesen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozialpsychologie an der TU Darmstadt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Darmstadt Übersichtsseite

SOZIALPSYCHOLOGIE

sozialpsychologie

sozialpsychologie

Sozialpsychologie 4

Sozialpsychologie I

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sozialpsychologie an der TU Darmstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login