Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt.

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Die Einheit der hydraulischen Leitfähigkeit lautet:

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Iodid-Ionen lagern sich bei der Reaktion mit Stärke in die helicalen und verzweigten Strukturen ein.

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Der Transport von Molekülen durch Membranen kann durch Diffusion, Osmose, Uniporter, Antiporter und Symporter erfolgen. Was gehört nicht zum aktiven Transport?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Der Arbeitsbereich einer Mikropipette ist...

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Die wichtigen funktionellen Gruppen organischer Verbindungen sind:

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Was ist Entropie? 

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Was sind koazervate Tröpfchen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Stickstoff nimmt eine Sonderstellung ein, da dieser besonders leicht Ketten oder Ringe bilden kann!

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Mittels Pumpen können Substanzen auch entgegen den Konzentrationsgradienten über Membranen transportiert werden

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Die Bindung eines Substrats an ein Enzym kann auf viele verschiedene Weisen erfolgen. Eine Bindung von zwei oder mehreren komplementären Strukturen, die räumlich zueinander passen müssen, um eine bestimmte biochemische Funktion erfüllen zu können wird als ... bezeichnet.

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Amylopektin ist verzweigt!

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Welche Aussagen sind richtig? 

Kommilitonen im Kurs Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Physiologie der Organismen

Die Einheit der hydraulischen Leitfähigkeit lautet:

a. m3m-2s-1

Physiologie der Organismen

Iodid-Ionen lagern sich bei der Reaktion mit Stärke in die helicalen und verzweigten Strukturen ein.

Wahr

Physiologie der Organismen

Der Transport von Molekülen durch Membranen kann durch Diffusion, Osmose, Uniporter, Antiporter und Symporter erfolgen. Was gehört nicht zum aktiven Transport?

a. Diffusion, Osmose, Uniporter

Physiologie der Organismen

Der Arbeitsbereich einer Mikropipette ist...

b. bei 50% des max. Volumenbereichs optimal

Physiologie der Organismen

Die wichtigen funktionellen Gruppen organischer Verbindungen sind:

a. Aminogruppe (Amine), Hydroxylgruppe (Alkohole), Oxogruppe (Carbonylverbindungen), Thiolgruppe (Thiole), Oxohydroxygruppe (Carbonsäuren)

Physiologie der Organismen

Was ist Entropie? 

a.

der Grad an Unordnung in einem Stück Materie

Physiologie der Organismen

Was sind koazervate Tröpfchen?

e. Tröpfchen mit Einschlüssen

Physiologie der Organismen

Stickstoff nimmt eine Sonderstellung ein, da dieser besonders leicht Ketten oder Ringe bilden kann!

Falsch

Physiologie der Organismen

Mittels Pumpen können Substanzen auch entgegen den Konzentrationsgradienten über Membranen transportiert werden

Wahr

Physiologie der Organismen

Die Bindung eines Substrats an ein Enzym kann auf viele verschiedene Weisen erfolgen. Eine Bindung von zwei oder mehreren komplementären Strukturen, die räumlich zueinander passen müssen, um eine bestimmte biochemische Funktion erfüllen zu können wird als ... bezeichnet.

a. Schlüssel-Schloss

Physiologie der Organismen

Amylopektin ist verzweigt!

Wahr

Physiologie der Organismen

Welche Aussagen sind richtig? 

a. Um den letzen Tropfen in der Pipette abperlen zu lassen, drückt man den Kolben bis zum zweiten Druckpunkt.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Darmstadt Übersichtsseite

Biodiversität Tiere

Stabilität

Entwicklung

Biologie Nachhilfe Max

Zellbiologie

Zellbiologie

Ökologie

öko/evo

Mibi

Sportmedizin

Anorganische Chemie 2

biodiv & phylogenie

genetik

Struktur und Funktion

Mikro 21

Biochemie

Struktur und Funktion der Organismen

Physiologie der Mikroorganismen an der

RWTH Aachen

Grundlagen Biologie der Organismen an der

TU München

Physiologie der Mikroorganismen an der

Universität Rostock

Physiologie der Mikroorganismen an der

Universität Rostock

physiologie der mikroorganismen an der

TU Darmstadt

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Physiologie der Organismen an anderen Unis an

Zurück zur TU Darmstadt Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Physiologie der Organismen an der TU Darmstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards