Pädagogik an der TU Darmstadt | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Pädagogik an der TU Darmstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pädagogik Kurs an der TU Darmstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN
Unterricht 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Pädagogische Absichten werden in planmäßiger Weise innerhalb eines institutionellen Rahmens vollzogen 

Es wird eine Erweiterung des Wissenstandes einer Personengruppe angestrebt 

-curricular und soziale Ordnung
-unter Aufsicht des Staates
-dient der Erziehung und Vermittlung von Sozialkompetenz
-erfordert pädagogisch gestaltete Umgebung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziele von Erziehung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Zusammenarbeit: Einigung auf gemeinsame Ziele

2. Orientierung: ermöglichen Organisation von Erziehung

3. Verwirklichung: gesellschaftlich erwünschtes Verhalten

4. Reflexion: Erprüfung des Erfolges Erzieherischen Handelns

Wer setzt Ziele? Politische Instanzen, Kirchen, Gesellschaft

Wer beeinflusst sie? Ökonomische Faktoren, gesellschaftlicher Wandel

Welche Probleme sind mit ihnen Verbunden? Manipulation durch festgelegte Menschenbilder, Utopien die Erzieher unter Druck setzen, Ideologien
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Geschlechterdifferenzen: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zuschreibung geschlechtskonformer Interessen

Tendenz von Überschätzuung bei Jungs und Unterschätzung bei Mädchen 

Leistung: Selffullfilling Prophecy und Unterschiedliche Attributionsziele
Mädchen, Glück und Anstrengung 
Jungs, Kompetenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zusammenhang Menschenbilder und Aufgaben der Pädagogik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sicht auf den Menschen, Menschenbild

BEstimmung der Dimension des Menschen 

Ableitung der Bedürfnisse des Menschen 

Aufgaben der Pädagogik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Geisteswissenschaftliche Pädagogik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Etablierung der Pädagogik als eigenständige autonome Wissenschaft an Hochschulen 

Verstehen menschlichen Denkens mit hermeneutischen Vorangehenswesen, wie lesen biographischer texte oder Tagebuch 

Praxis als Ausgangspunkt
Erziehungswirklichkeit= warum wurde so und nicht anders gehandelt
Entwicklung eines eigenständigen Pädagogosichen Konzeptes mit eigenen Begriffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fachrichtungen der Pädagogik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ausländerpädagogik

Freizeitpdagogik

Kulturpädagogik

Medienpädagogik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Pädagogik und Erziehungswissenschaft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Werden oft synonym gebraucht, haben Doppelcharakter 

Sind gleichzeitig Reflexionspapier und Erfahrungswissensschaft 

Stellen Handlungswissen für die Praxis zu verfügung

Arbeiten an Erziehung, Sozialisation und Bildung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Themengebiete der Pädagogik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Erziehungs, Unterrichts, Lernprozesse der Gegenwart und Vergangenheit 

2. Werte, Normen, Interessen, Ziele und Methoden der Erziehung im Kontext weltanschaulicher, wissenschaftlicher, sozialer Bedingungen

3. Wirkung von Erziehungsprozessen (wie kann Erziehung erfolgreich gestaltet werden) 

4. Gesellschaftliche Entwicklung und Erzeihung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Menschenbilder der Pädagogik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hobbes: Das Kind ist von Natur aus böse und muss durch Erziehung erst für Gesellschaft gefügig gemacht werden

Rousseau: Das Kind ist von Natur aus gut und oftmals nur durch falsche Erziehung in seiner natürlichen Neugier beeinträchtigt (Emile)

Locke: Das Kind ist von Natur aus eine Tabula rasa , es entwickelt sich je nach Umwelteinfluss verschieden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kritische Erziehungswissenschaft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Qualitative Methoden:
Teilnehmende Beobachtungen, um Verhaltens und Erlebenswelten des Individuums heraus zu kristallineren

Umorientierung von ideengeschichtlicher zu sozialgeschichtlicher Forschung

Förderung der Selbstbestimmung 

Eriehungspraxis wird über sich selbst aufgeklärt 

Wie kommt eine Bestimmte Problemwahl zustande und wem dient die Verwertung der Ergebnisse?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6 Schritte der Forschungsmethoden
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Präzise Formulierungen von Fragestellungen, die aus Theorien abgeleitet sind 

2. Festlegung des Untersuchungsdesigns

3. Operationalisierung der Konstrukte (Entscheidung wie Merkmale gemessen werden können)

4. Entscheidung über Stichprobenauswahl der Datenerhebung 

5. Datenaufbereitung, Analyse und Präsentation

6. Transfer der Ergebnisse in pädagogische Praxis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Praxisferner der Pädagogik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Friedenserziehung

Gesundheitserziehung 

Schule 

Verkehrserziehung 
Lösung ausblenden
  • 80654 Karteikarten
  • 1931 Studierende
  • 117 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pädagogik Kurs an der TU Darmstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Unterricht 
A:
Pädagogische Absichten werden in planmäßiger Weise innerhalb eines institutionellen Rahmens vollzogen 

Es wird eine Erweiterung des Wissenstandes einer Personengruppe angestrebt 

-curricular und soziale Ordnung
-unter Aufsicht des Staates
-dient der Erziehung und Vermittlung von Sozialkompetenz
-erfordert pädagogisch gestaltete Umgebung 
Q:
Ziele von Erziehung 
A:
1. Zusammenarbeit: Einigung auf gemeinsame Ziele

2. Orientierung: ermöglichen Organisation von Erziehung

3. Verwirklichung: gesellschaftlich erwünschtes Verhalten

4. Reflexion: Erprüfung des Erfolges Erzieherischen Handelns

Wer setzt Ziele? Politische Instanzen, Kirchen, Gesellschaft

Wer beeinflusst sie? Ökonomische Faktoren, gesellschaftlicher Wandel

Welche Probleme sind mit ihnen Verbunden? Manipulation durch festgelegte Menschenbilder, Utopien die Erzieher unter Druck setzen, Ideologien
Q:
Geschlechterdifferenzen: 

A:
Zuschreibung geschlechtskonformer Interessen

Tendenz von Überschätzuung bei Jungs und Unterschätzung bei Mädchen 

Leistung: Selffullfilling Prophecy und Unterschiedliche Attributionsziele
Mädchen, Glück und Anstrengung 
Jungs, Kompetenz
Q:
Zusammenhang Menschenbilder und Aufgaben der Pädagogik
A:
Sicht auf den Menschen, Menschenbild

BEstimmung der Dimension des Menschen 

Ableitung der Bedürfnisse des Menschen 

Aufgaben der Pädagogik
Q:
Geisteswissenschaftliche Pädagogik
A:
Etablierung der Pädagogik als eigenständige autonome Wissenschaft an Hochschulen 

Verstehen menschlichen Denkens mit hermeneutischen Vorangehenswesen, wie lesen biographischer texte oder Tagebuch 

Praxis als Ausgangspunkt
Erziehungswirklichkeit= warum wurde so und nicht anders gehandelt
Entwicklung eines eigenständigen Pädagogosichen Konzeptes mit eigenen Begriffen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Fachrichtungen der Pädagogik

A:
Ausländerpädagogik

Freizeitpdagogik

Kulturpädagogik

Medienpädagogik
Q:
Pädagogik und Erziehungswissenschaft
A:
Werden oft synonym gebraucht, haben Doppelcharakter 

Sind gleichzeitig Reflexionspapier und Erfahrungswissensschaft 

Stellen Handlungswissen für die Praxis zu verfügung

Arbeiten an Erziehung, Sozialisation und Bildung 
Q:
Themengebiete der Pädagogik
A:
1. Erziehungs, Unterrichts, Lernprozesse der Gegenwart und Vergangenheit 

2. Werte, Normen, Interessen, Ziele und Methoden der Erziehung im Kontext weltanschaulicher, wissenschaftlicher, sozialer Bedingungen

3. Wirkung von Erziehungsprozessen (wie kann Erziehung erfolgreich gestaltet werden) 

4. Gesellschaftliche Entwicklung und Erzeihung 
Q:
Menschenbilder der Pädagogik
A:
Hobbes: Das Kind ist von Natur aus böse und muss durch Erziehung erst für Gesellschaft gefügig gemacht werden

Rousseau: Das Kind ist von Natur aus gut und oftmals nur durch falsche Erziehung in seiner natürlichen Neugier beeinträchtigt (Emile)

Locke: Das Kind ist von Natur aus eine Tabula rasa , es entwickelt sich je nach Umwelteinfluss verschieden
Q:
Kritische Erziehungswissenschaft
A:
Qualitative Methoden:
Teilnehmende Beobachtungen, um Verhaltens und Erlebenswelten des Individuums heraus zu kristallineren

Umorientierung von ideengeschichtlicher zu sozialgeschichtlicher Forschung

Förderung der Selbstbestimmung 

Eriehungspraxis wird über sich selbst aufgeklärt 

Wie kommt eine Bestimmte Problemwahl zustande und wem dient die Verwertung der Ergebnisse?
Q:
6 Schritte der Forschungsmethoden
A:
1. Präzise Formulierungen von Fragestellungen, die aus Theorien abgeleitet sind 

2. Festlegung des Untersuchungsdesigns

3. Operationalisierung der Konstrukte (Entscheidung wie Merkmale gemessen werden können)

4. Entscheidung über Stichprobenauswahl der Datenerhebung 

5. Datenaufbereitung, Analyse und Präsentation

6. Transfer der Ergebnisse in pädagogische Praxis
Q:
Praxisferner der Pädagogik
A:
Friedenserziehung

Gesundheitserziehung 

Schule 

Verkehrserziehung 
Pädagogik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Pädagogik an der TU Darmstadt

Für deinen Studiengang Pädagogik an der TU Darmstadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Pädagogik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

pädagogik

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Pädagogik SA

Pädagogische Hochschule Wien

Zum Kurs
Pädagogik 1

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Pädagogik

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Pädagogik II

Medical School Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pädagogik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pädagogik