Mikrobiologie an der TU Darmstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mikrobiologie an der TU Darmstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mikrobiologie an der TU Darmstadt.

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Welches Enzym katalysiert die...

...Buttersäuregärung?

...gemischte Säuregärung?

...alkoholische Gärung?

...homofermentative Milchsäuregärung?

...heterofermentative Milchsäuregärung?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Myxococcen bilden Überdauerungsformen. Wie heißen diese und wo werden sie gebildet?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Was versteht man unter einer Energiereichen Bindung?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Was ist eine opportunistische Infektion?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Beschreiben Sie was die folgenden Begriffe bedeuten und nenn Sie einen zugehörigen Mikroorganismus:


  • Hyperthermophil
  • Psychrophil
  • Mesophil
  • Thermophil
  • Anaerob
  • Autotrophie

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Wie kann man nachweisen, ob ein MO einen chemischen Stoff als Lockstoff sensiert?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Bestandteil    der    mikrobiellen    Zellwand    ist    das    Murein.    Nennen    Sie    die    Bausteine    des     Zuckergerüsts    des    Mureins.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Nenn die Bilanzgleichung von der Alkoholgärung und Buttersäuregärung und das bei diesen Gärungstypen vorkommende Pyruvat umsetzende Enzym

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Nenne drei Mechanismen des DNA Transfers

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Choleratoxin. In welchen Organismus findet man es und wie wirkt es?

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Was sind die wesentlichen Unterschiede im Zellwandaufbau zwischen Gram-negativen und Gram-positiven?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Nenne 4 Bewegungsarten und dazu gehörige Strukturen

Kommilitonen im Kurs Mikrobiologie an der TU Darmstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mikrobiologie an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Mikrobiologie

Welches Enzym katalysiert die...

...Buttersäuregärung?

...gemischte Säuregärung?

...alkoholische Gärung?

...homofermentative Milchsäuregärung?

...heterofermentative Milchsäuregärung?

Buttersäuregärung = Pyruvat-Ferredoxin Oxidoreduktase

gemischte Säuregärung = Pyruvat-Formiat-Lyase

alkoholische Gärung = Pyruvat-Decarboxylase, Alkoholdehydrogenase

homofermentative Milchsäuregärung = Laktatdehydrogenase

heterofermentative Milchsäuregärung = Phosphoketolase

Mikrobiologie

Myxococcen bilden Überdauerungsformen. Wie heißen diese und wo werden sie gebildet?

Myxosporen: = Ruhezellen

  • resistent: Austrocknung, UV-Licht, Hitze
  • sicher überleben in Trockenheit
  • gute Verbreitung durch Wind

Mikrobiologie

Was versteht man unter einer Energiereichen Bindung?

Die Energiereiche Bindung ist eine kovalente Bindung, deren Bruch im Rahmen einer Hydrolyse mit einer ähnlichen Änderung der Freien Energie einhergeht wie die Hydrolyse von ATP zu ADP + Pi. 


Mikrobiologie

Was ist eine opportunistische Infektion?

Unter opportunistischen Erregern versteht man Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten, die sich wegen einer Primärerkrankung und der dadurch geschwächten Verfassung des Körpers (vor allem des Immunsystems) ausbreiten und somit eine opportunistische Infektion verursachen. 

Als opportunistische Infektionen bezeichnet man durch fakultativ pathogene (opportunistische) Erreger verursachte Infektionen. Die Erreger machen sich verschiedene Umstände zu Nutze, die beim Erkrankten eine Immundefizienz verursachen, z.B. primäre Immundefekte, onkologische Erkrankungen oder Infektionen.

2 Beispiele: HIV und Toxoplasmose

Mikrobiologie

Beschreiben Sie was die folgenden Begriffe bedeuten und nenn Sie einen zugehörigen Mikroorganismus:


  • Hyperthermophil
  • Psychrophil
  • Mesophil
  • Thermophil
  • Anaerob
  • Autotrophie

1. Wachstumsoptima bei über 80°C -> Thermococcus celer (Pyrolobus fumarii -> 106°C)

2. <15°C -> Polaromonas vacuolata

3. mittlere Temp (30-40°C) -> Escherichia coli

4. Thermophil (45-70°C) -> Bacillus stearothermophilus

5. Stoffwechsel ohne Sauerstoff -> Lactobacillales

6. Fähigkeit vieler Pflanzen und bestimmter Organismen, anorganische Stoffe in körpereigene umzuwandeln -> Hydrogenobacter 

Mikrobiologie

Wie kann man nachweisen, ob ein MO einen chemischen Stoff als Lockstoff sensiert?

Signalkaskade bei positiver Taxis

=> bei Lockstoff schwimmen MOs weiter und erhalten kein Taumelsignal

Mikrobiologie

Bestandteil    der    mikrobiellen    Zellwand    ist    das    Murein.    Nennen    Sie    die    Bausteine    des     Zuckergerüsts    des    Mureins.

Polymer aus alternierenden Zuckerderivaten
N-Acetylglucosamin NAG

N-Acetylmuraminsäure NAM

B-1-4-glykosidische Bindung

Mikrobiologie

Nenn die Bilanzgleichung von der Alkoholgärung und Buttersäuregärung und das bei diesen Gärungstypen vorkommende Pyruvat umsetzende Enzym

Alkoholgärung (Hefezellen):
Glucose ´2 ADP + 2 Pi -> 2 Ethanol + 2CO2 + 2ATP (ADH)


Buttersäuregärung (Clostridium):

Glucose + 3 ADP + 3 Pi -> Butyrat (C4H7O2-) + 3 ATP + 2 CO2 + 2 H2 (Pyruvat-Ferredoxin Oxidoreduktase)

Mikrobiologie

Nenne drei Mechanismen des DNA Transfers

Transformation: Aufnahme von freier, „nackter“ DNA durch einen Prokaryoten 

Transfektion: Aufnahme von freier, „nackter“ DNA (oder RNA) durch eine eukaryotische Zelle

Transduktion: Übertragung von DNA von einem Bakterium auf ein anderes oder auf eine eukaryotische Zelle durch Phagen

Konjugation: Übertragung von DNA durch direkten Zell-Zell-Kontakt über eine Zytoplasmabrücke

Mikrobiologie

Choleratoxin. In welchen Organismus findet man es und wie wirkt es?

Vibrio cholerae 

  • Durchfallerkrankung
  • Abbau der Schleimschicht des Ephitels durch Muzinase
  • Blockierung der Na+ Aufnahme
  • Verstärkung der HCO3-/Cl- Ausstroms (im Darmlumen)
  • Wasser strömt nach, Wasserverlust -> Durchfall

Mikrobiologie

Was sind die wesentlichen Unterschiede im Zellwandaufbau zwischen Gram-negativen und Gram-positiven?

Gram-negativ:
1-3 Schichten Murein

Mureinanteil an Zellhülle: 5-20%

geringer Verknüpfungsgrad; über mDAP

direkte Verknüpfung mDAP und D-Ala


Gram-positiv:

25-60 Mureinschichten

Mureinanteil bis zu 90% Trockenanteil

hoher Vernetzungsgrad über mDAP oder Lys

oft Lysin oder Ornithin statt m-DAP mit D-Ala verknüpft + Brückenpeptid

hohe Varianz, > 100 Zellwandtypen

Mikrobiologie

Nenne 4 Bewegungsarten und dazu gehörige Strukturen

Ruderbewegung = Cilien

Zuckbewegung (twitching motility) auf Oberflächen = Typ IV-Pili

Gleiten auf Oberflächen = Typ IV Pili, Gleitstoffe

Schwimmen (in Flüssigkeit)= Flagellen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mikrobiologie an der TU Darmstadt zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Mikrobiologie an der TU Darmstadt gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Darmstadt Übersichtsseite

Anorganische Chemie

Analytik Praktikum Quanti

ACI Handschriftlich

Humanbio und Endwicklung

AC1 Vorlesungsinhalt

Fachdidaktik Chemie

Makromolekulare Chemie

Biochemie

Allgemeine Chemie

Analytik Praktikum Quali

Mikrobiologie I an der

Leibniz Universität Hannover

Mikrobiologie I an der

Hochschule Emden/ Leer

MIKROBIOLOGIE an der

Universität Hohenheim

MIKROBIOLOGIE an der

Bremen

mikrobiologie an der

Universität Bonn

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Mikrobiologie an anderen Unis an

Zurück zur TU Darmstadt Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mikrobiologie an der TU Darmstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards