Marketing an der TU Darmstadt

Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing an der TU Darmstadt

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Marketing an der TU Darmstadt.

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Was sind Quantitative Bewertungen von Marketingstrategien?(1)

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

was gehört zu qualitativer Bewertung von Marketingstrategien(4)

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Kostenführerschaft, wie sieht die Marktbearbeitung aus?(4)
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Defender 

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Prospector

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Analyzer

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Reactor
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

horizontale Diversifikation

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

vertikale Diversifikation

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Laterale Diversifikation

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

konsumtive Dienstleistungen
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

investive Dienstleistungen 

Kommilitonen im Kurs Marketing an der TU Darmstadt. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der TU Darmstadt auf StudySmarter:

Marketing

Was sind Quantitative Bewertungen von Marketingstrategien?(1)
Entscheidungsmodelle

Marketing

was gehört zu qualitativer Bewertung von Marketingstrategien(4)
1.Konsistenz der Marketingstrategie
2.Informationsgrundlage
3.Beurteilung des Strategieinhaltes
4.Realisierbarkeit der Marketingstrategie

Marketing

Kostenführerschaft, wie sieht die Marktbearbeitung aus?(4)
1.aggressive Niedrigpreispolitik
2.weitgehende Standardisierung
3.effiziente Vertriebswege
4.gute Kommunikationspolitik der günstigen Preise

Marketing

Defender 
Konzentration auf Verteidigung der erreichten Marktposition (erfolgt häufig in Kombination mit einer nischenorientierten Strategie)

Marketing

Prospector
weite Marktdefinition, hohe Innovationsorientierung, kontinuierliche Aktive Suche nach neuen Chancen(Unternehmen dieser Kategorie sind im Hinblick auf Innovationen in hohem Maße Risikofreudig)

Marketing

Analyzer
mittlere Innovationsorientierung, gegenüber Innovationen aufgeschlossen (analysiert die Erfolgschance systematisch und ist weniger risikofreudig als Unternehmen der Prospector-Kategorie)

Marketing

Reactor
kein Muster bezüglich der betrachteten Strategiedimensionen (Hier reagieren Unternehmen erst bei hoher Dringlichkeit auf Veränderungen der Umwelt)

Marketing

horizontale Diversifikation
Horizontale Diversifikation bedeutet, dass das Unternehmen ihr Leistungsangebot mit neuen Produkten erweitert, die den bisherigen Produkten ähnlich sind und auf der gleichen Wirtschaftsstufe stehen. Die neuen Produkte stehen mit den alten Produkten in Zusammenhang. Ein Beispiel wäre, dass Nike elegante Herrenschuhe auf den Markt bringt oder ein Autohersteller seine Produktpalette durch den Ankauf anderer Marken erweitert.

Marketing

vertikale Diversifikation
Bei der  vertikalen Diversifikation erweitert das Unternehmen seine  Wertschöpfungskette. Dies kann entweder in Richtung Absatz geschehen (z.B. durch die Eröffnung eigener Geschäfte) oder in Richtung Produktion (ein Bekleidungsunternehmen kauft Unternehmen der Textilproduktion).

Marketing

Laterale Diversifikation
Die dritte Option ist die  laterale Diversifikation. Dabei weitet das Unternehmen sein Leistungsprogramm auf Produkte aus, die in keinem Zusammenhang mit seiner bisherigen Produktpalette stehen. Diese Art der Diversifikation kommt recht häufig vor, zum Beispiel kaufen große Unternehmen oft kleinere Betriebe, deren Leistungen nichts mit dem eigenen Angebot zu tun haben, um so ihr Leistungsrepertoire zu erweitern. Ein Beispiel für einen solchen Mischkonzern wäre der Siemens-Konzern, der neben IT-Produkten auch Verkehrstechnik, Medizintechnik, Beleuchtungsmittel und Energie verkauft.

Marketing

konsumtive Dienstleistungen
Während konsumtive Dienstleistungen von privaten Nachfragern in Anspruch genommen werden, bezeichnen investive Dienstleistungen solche Leistungen, die von Organisationen nachgefragt werden und als Wiedereinsatzfaktoren in Produktionsprozesse eingehen

Marketing

investive Dienstleistungen 
 investive Dienstleistungen solche Leistungen, die von Organisationen nachgefragt werden und als Wiedereinsatzfaktoren in Produktionsprozesse eingehen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing an der TU Darmstadt zu sehen

Singup Image Singup Image

marketing an der

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

marketing an der

Hochschule Reutlingen

Marketing I an der

IUBH Internationale Hochschule

Marketing || an der

IUBH Internationale Hochschule

marketing an der

Westfälische Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Marketing an anderen Unis an

Zurück zur TU Darmstadt Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Marketing an der TU Darmstadt oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login