Wärmeübertragung an der TU Clausthal | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Wärmeübertragung an der TU Clausthal

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wärmeübertragung Kurs an der TU Clausthal zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wo liegt der Unterschied zwischen Nußeltzahl und Biotzahl?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie unterscheiden sich in den verwendeten Wärmeleitfähigkeiten. Die Biotzahl wird außerdem mit der charakteristischen Länge der Wärmeübertragungsrichtung berechnet und die Nußeltzahl mit der Strömungsrichtung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Stefan-Boltzmann-Gesetz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Stefan-Boltzmann-Gesetz gibt für Strahlung die Wärmestromdichte in Abhängigkeit der Temperatur für alle Wellenlängen an.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist es möglich einen schwarzen Körper herzustellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es ist nicht möglich einen (idealen) schwarzen Körper herzustellen, da es kein Material gibt was den kompletten Wellenlängenbereich absorbieren kann. Ein schwarzer Körper ist ein idealer (nicht realer bzw. nicht existenter) Körper.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bezeichnet man in der Wärmeübertragung als Senke?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn qv in der Wärmeleitungsgleichung negativ ist. Also im Körper thermische Energie verbraucht wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Eigenschaft hat ein schwarzer Körper im Sinne der Wärmeübertragung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Absorptionsgrad = 1
  • Emissionsgrad = 1
  • Transmissionsgrad = 0
  • Reflexionsgrad = 0
  • Farbe = egal
  • Temperatur = egal
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist ein schwarzer Körper im Sinne der Wärmeübertragung definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Er ist sowohl ein perfekter Emitter sowie ein perfekter Absorber.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Planckschen Strahlungsfunktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Planck gibt die Intensität der Strahlung an, also die Wärmestromdichte in Abhängigkeit der Temperatur bezogen auf die Wellenlänge.


Sie ergibt integriert das Stefan-Boltzmann-Gesetz.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die dimensionslosen Kennzahlen, die verwendet werden um zu bestimmen ob eine Strömung laminar oder turbulent ist?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Freie Konvektion: Rayleigh (Ra) oder Grashof (Gr)


Erzwungene Konvektion: Reynolds (Re)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bezeichnet man in der Wärmeübertragung als Quelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn qv in der Wärmeleitungsgleichung positiv ist. Also im Körper Energie erzeugt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ensteht eine hydrodynamische Grenzschicht wenn ein Fluid über eine Platte strömt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die hydrodynamische Grenzschicht entsteht dadurch, dass das vorbeiströmende Fluid durch Reibung an der Platte abgebremst wird. Zur hydrodynamischen Grenzschicht gehört das Fluid, dass einer kleinere Geschwindigkeit hat als das vorbeiströmende.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Wärmeübertragern gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gleichstromübertrager
  • Gegenstromübertrager
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gibt die Plancksche Strahlungsfunktion an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Planck gibt die Intensität der Strahlung an, also die Wärmestromdichte in Abhängigkeit der Temperatur und bezogen auf die Wellenlänge.

Lösung ausblenden
  • 3894 Karteikarten
  • 203 Studierende
  • 78 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wärmeübertragung Kurs an der TU Clausthal - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wo liegt der Unterschied zwischen Nußeltzahl und Biotzahl?

A:

Sie unterscheiden sich in den verwendeten Wärmeleitfähigkeiten. Die Biotzahl wird außerdem mit der charakteristischen Länge der Wärmeübertragungsrichtung berechnet und die Nußeltzahl mit der Strömungsrichtung.

Q:

Was versteht man unter dem Stefan-Boltzmann-Gesetz?

A:

Das Stefan-Boltzmann-Gesetz gibt für Strahlung die Wärmestromdichte in Abhängigkeit der Temperatur für alle Wellenlängen an.

Q:

Ist es möglich einen schwarzen Körper herzustellen?

A:

Es ist nicht möglich einen (idealen) schwarzen Körper herzustellen, da es kein Material gibt was den kompletten Wellenlängenbereich absorbieren kann. Ein schwarzer Körper ist ein idealer (nicht realer bzw. nicht existenter) Körper.

Q:

Was bezeichnet man in der Wärmeübertragung als Senke?

A:

Wenn qv in der Wärmeleitungsgleichung negativ ist. Also im Körper thermische Energie verbraucht wird.

Q:

Welche Eigenschaft hat ein schwarzer Körper im Sinne der Wärmeübertragung?

A:
  • Absorptionsgrad = 1
  • Emissionsgrad = 1
  • Transmissionsgrad = 0
  • Reflexionsgrad = 0
  • Farbe = egal
  • Temperatur = egal
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie ist ein schwarzer Körper im Sinne der Wärmeübertragung definiert?

A:

Er ist sowohl ein perfekter Emitter sowie ein perfekter Absorber.

Q:

Was versteht man unter der Planckschen Strahlungsfunktion?

A:

Planck gibt die Intensität der Strahlung an, also die Wärmestromdichte in Abhängigkeit der Temperatur bezogen auf die Wellenlänge.


Sie ergibt integriert das Stefan-Boltzmann-Gesetz.

Q:

Welches sind die dimensionslosen Kennzahlen, die verwendet werden um zu bestimmen ob eine Strömung laminar oder turbulent ist?

A:

Freie Konvektion: Rayleigh (Ra) oder Grashof (Gr)


Erzwungene Konvektion: Reynolds (Re)

Q:

Was bezeichnet man in der Wärmeübertragung als Quelle?

A:

Wenn qv in der Wärmeleitungsgleichung positiv ist. Also im Körper Energie erzeugt wird.

Q:

Wie ensteht eine hydrodynamische Grenzschicht wenn ein Fluid über eine Platte strömt?

A:

Die hydrodynamische Grenzschicht entsteht dadurch, dass das vorbeiströmende Fluid durch Reibung an der Platte abgebremst wird. Zur hydrodynamischen Grenzschicht gehört das Fluid, dass einer kleinere Geschwindigkeit hat als das vorbeiströmende.

Q:

Welche Arten von Wärmeübertragern gibt es?

A:
  • Gleichstromübertrager
  • Gegenstromübertrager
Q:

Was gibt die Plancksche Strahlungsfunktion an?

A:

Planck gibt die Intensität der Strahlung an, also die Wärmestromdichte in Abhängigkeit der Temperatur und bezogen auf die Wellenlänge.

Wärmeübertragung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wärmeübertragung an der TU Clausthal

Für deinen Studiengang Wärmeübertragung an der TU Clausthal gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wärmeübertragung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wärme und Stoffübertragung

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Wärme- und Stoffübertragung

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zum Kurs
Wärmeübertrager

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs
Grundlagen der Wärmeübertragung

TU Dortmund

Zum Kurs
Wärme- und Stoffübertragung

TU Braunschweig

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wärmeübertragung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wärmeübertragung