Recycling an der TU Clausthal

Karteikarten und Zusammenfassungen für Recycling an der TU Clausthal

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Recycling an der TU Clausthal.

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Für die Rohstoffsicherung aus Abfällen gilt

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Stoffströme und Materialien mit großen Recycling- und Verwertungspotentialen

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Systematische Ansätze zur Identifikation regionaler Sekundärrohstoffpotentiale

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Die 5 wichtigsten Gruppen der wirtschaftsstrategischen Metalle

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Technische Herausforderungen an die Weiterentwicklung von Recyclingtechnologien und -strukturen

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Heutige volks- und betriebswirtschaftliche Herausforderungen für die Recyclingbranche

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Veränderungen in Rohstoffauswahl und -verbrauch in der Produktion (in den letzten Jahren)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Subjektiver und objektiver Abfallbegriff, Definition Abfall

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Definition Abfallentsorgung

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Definition Beseitigung

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Definition Verwertung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Ziel der Circular Economy

Kommilitonen im Kurs Recycling an der TU Clausthal. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Recycling an der TU Clausthal auf StudySmarter:

Recycling

Für die Rohstoffsicherung aus Abfällen gilt

  • Breitbandiger mit Abfallströmen befassen
  • Exportdruck für Abfallströme  wird durch Masse, Homogenität, Werthaltigkeit und Struktur bestimmt
  • Wettbewerbssituation bei werthaltigen Abfallströmen gegenüber Ländern mit geringen Lohn- und Umweltstandarts
  • Reimporte von Sekundärrohstoffen aus der Aufbereitung von Abfällen in Entwicklungsländern durch Aufbau geeigneter Kooperationen

Recycling

Stoffströme und Materialien mit großen Recycling- und Verwertungspotentialen

  • Sonder- und Edelmetalle (Materialien mit begrenztem Vorkommen)
  • Metallische Werkstoffe, Al und Cu (energieintensive Herstellung aus Primärrohstoffen)
  • Kunststoff-basierte Hochleistungswerkstoffe, CFK
  • Mineralische Stoffströme, Sekundärbaustoff

Recycling

Systematische Ansätze zur Identifikation regionaler Sekundärrohstoffpotentiale

  • Was wird in der Region produziert/ Welche Abfälle fallen an? -> Vernetzung
  • Welche Abfälle fallen durch Handels- und Dienstleistungsunternhemen an? -> Logistik-Optimierung
  • Welche Abfälle fallen nach Konsum an? -> Verhältnis Produktion/Konsum
  • Welche Rohstoffe lassen sich künftig neu nutzen? (urban mining) -> Werthaltigkeit und Altersstruktur
  • Welche Rohstoffe sind auf Deponien vorhanden? -> langfristiger Umgang mit Ressourcen

Recycling

Die 5 wichtigsten Gruppen der wirtschaftsstrategischen Metalle

  • Leichtmetalle: Lithium, Magnesium, Titan, Aluminium
  • Elektronikmetalle/-halbmetalle: Gallium, Germanium, Arsen, Selen, Indium, Tellur
  • Refraktärmetalle: Niob, Molybdän, Tantal, Wolfram, Rhenium
  • Platiniden: Ruthenium, Rhodium, Palladum, Osmium, Iridium, Platin
  • Seltende Erden: Scandium, Yttrium, Lanthanide

Recycling

Technische Herausforderungen an die Weiterentwicklung von Recyclingtechnologien und -strukturen

  • Entwicklung von Strukturen und Prozessen für die Rückführung von komplexen Produkten, welche diffus verteilt sind
  • Optimierung von Verfahren und Schnittstellen zwischen Aufbereitung und Metallurgie
  • Recycling neuartiger Produkte

Recycling

Heutige volks- und betriebswirtschaftliche Herausforderungen für die Recyclingbranche

  • Kürzer werdende Zeitintervalle zwischen neuen Produktgenerationen
  • Schnelle Marktdurchdringung neuer Technologien

Recycling

Veränderungen in Rohstoffauswahl und -verbrauch in der Produktion (in den letzten Jahren)

  • Steigende Anforderung an Leistungsfähigkeit
  • Erhöhte Energieeffizienz (Klimaschutzziele)
  • Neue Energieerzeugungs- und speicherungstechnologien

Besonders Sonder- und Edelmetalle spielen eine Rolle

Recycling

Subjektiver und objektiver Abfallbegriff, Definition Abfall

1. Abfälle sind alle Stoffe, derer sich der Besitzer entledigt, entledigen will oder entledigen muss.

  • Subjektiv: Besitzer will sich entledigen
  • Objektiv: Besitzer muss sich entledigen

Recycling

Definition Abfallentsorgung

  • Verwertungs- und
  • Beseitigungsverfahren,
  • einschließlich der Vorbereitung vor der Verwertung oder Beseitigung (inklusive Transport und Lagerung)

Recycling

Definition Beseitigung

"Jedes Verfahren, das keine Verwertung ist, auch wenn das Verfahre zur Nebenfolge hat, dass Stoffe oder Energie zurückgewonnen werden."

Klartext: Beseitigung mit möglichst schadloser Ausschleusung von Abfällen bzw. Teilströmen daraus aus dem Wirtschaftskreislauf durch gesicherte thermische Behandlung und/oder Deponierung.

Recycling

Definition Verwertung

Verwertung ist die Nutzbarmachung und Wiedereinführung von Abfällen in den Wirtschaftskreislauf durch das Ersetzung von Primärrohstoffen durch Sekundärrohstoffe, die aus diesen Abfällen gewonnen wurden.

Recycling

Ziel der Circular Economy

Minimierung von:

  • Primär-Rohstoffverbrauch
  • Abfällen zur Beseitigung
  • Emissionen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Recycling an der TU Clausthal zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Recycling an der TU Clausthal gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Clausthal Übersichtsseite

Stoffkreisläufe durch die Umweltmedien

Einführung in die Entsorgung radioaktiver Abfälle

Abwasser, Bodenkunde, -behandlung

Statistik für Geowissenschaftler

Aufbereitung

Hydrogeologie

Grundlagen der Deponietechnik

Rohstoffe und Recycling an der

RWTH Aachen

Kunststoffrecycling an der

TU Berlin

Rohstoffe und Recycling an der

RWTH Aachen

Rohstoffe und Recycling an der

RWTH Aachen

Rohstoffe und Recycling I an der

RWTH Aachen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Recycling an anderen Unis an

Zurück zur TU Clausthal Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Recycling an der TU Clausthal oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards