Methods Of Service Research an der TU Braunschweig | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Methods of Service Research an der TU Braunschweig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Methods of Service Research Kurs an der TU Braunschweig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten der wörtlichen Transkription gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Herstellung einer vollständigen Textfassung aus dem verbalen Datenmaterial

▪ Drei Vorgehensweisen:

1) Nutzen des Internationalen Phonetischen Alphabets (IPA)

▪ Darstellung der Aussprache von Wörtern bzw. Silben durch spezielle Zeichen

▪ Schwer lesbares Transkript; zeitaufwändige Erstellung

▪ Fokus liegt auf Aussprache und Intonation, weniger auf Inhalt → Einsatz in Sprachwissenschaft

2) Literarische Umschrift

▪ Dialekt und Umgangssprache werden wiedergegeben

3) Übertragung in normales Schriftdeutsch

▪ Dialekt bereinigt, Grammatikfehler ausgebessert, Satzbau und Stil korrigiert

→ Verwendung, wenn Inhalt im Vordergrund steht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Gütekriterien qualitativer Forschung? Erkläre und Nenne.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Angemessenheit der Methoden – Methoden dem Untersuchungsgegenstand gerecht?

▪ Methode ausreichend Spielraum für subjektive Perspektiven der Befragten ? Gegenstandsangemessene Methodenwahl bzgl. Erhebung, Sampling, Auswertung?

Analytische Induktion -> ▪ hinreichende Textbelege für die entwickelte Theorie?

▪ Falsifikation – wurde explizit negativen, d.h. der Theorie widersprechenden, Fällen nachgegangen?

Verallgemeinerbarkeit - inwiefern ist die Theorie auf andere Kontexte übertragbar?

▪ Fallkontrastierung: Vergleich von Fällen, die minimal vs. maximal verschieden zur Theorie sind; Identifikation des „gemeinsamen Nenners“ bei gleichen Fällen eher ermöglicht

▪ Triangulation

Intersubjektive Nachvollziehbarkeit – Voraussetzung für Bewertung der Forschung durch Dritte

▪ Dokumentation des Vorgehens

Ethisches Vorgehen – Werden Datenschutzrichtlinien beachtet? Anonymisierung der Daten? Usw.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Zweck erfüllt ein Leitfaden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Orientierungshilfe & Gedächtnisstütze

Erleichterung Interviewführung mit Ziel Dialog (Fokus Konzentration, keine Punkte vergessen, ABER: nicht ablesen!)

Erhöht Vergleichbarkeit

Strukturiert Interviews.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu wird Transkription in der Marktforschung eingesetzt und was ist zu beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transkription = Transfer von gesprochener Sprache (Audio-/Videoaufzeichnungen = Sekundärdaten) in schriftliche Sprache (Textdaten = Tertiärdaten)

Ziel: Konservierung der kommunikativen Information in einem dauerhaft verfügbaren wirklichkeitsgetreuen Protokoll

Angabe semantische Informationen aus paraverbalen & nonverbalen Infos

Erste Phase: Wahl Datensystem/ Transkriptionssystem


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Grundkonzepte gelten bei der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Einordnung in ein Kommunikationsmodell: Berücksichtigung der Entstehungssituation des Materials, des soziokulturellen Hintergrunds etc.

▪ „Regelgeleitetheit“: schrittweise Zerlegung und Bearbeitung des Materials; folgt inhaltsanalytischem

Ablaufmodell

▪ Kategorien im Zentrum: Analyseaspekte werden in Kategorien gefasst, die genau begründet und im

Laufe der Auswertung überarbeitet werden (Rückkopplungsschleife)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Eigenschaften der Stichprobe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

▪ Stichprobenumfang: Wie groß soll die Stichprobe sein?

Berücksichtigung, dass nicht jeder an Befragungen teilnehmen möchte (z.T. Antwortquoten

von 15%)

▪ Zur Gegenwirkung: Finanzielle oder sachliche Belohnungen für die Teilnahme; Personalisierung der Befragung (z.T. schwierig mit Zusicherung der Anonymität von Befragungen)

▪ Verfahren der Stichprobenauswahl: Wie soll die Stichprobe gebildet werden?

Bewusste Auswahl nach definierten Merkmalen; Zufallsauswahl

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale Laddering.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Untersuchung persönlicher Meinungen und Einstellungen

• Annahme, dass Produktattribute, Folgen der Produktanwendung und persönliche Werte in einer hierarchischen

Beziehung stehen und man durch das Laddering mehr über die persönlichen Werte erfährt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale Problemzentriertes Interview

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Offene, halbstrukturierte Befragung zentriert auf eine Problemstellung

-> ständige Rückleitung auf Thema

-> Fokus auf Begründungen, Erklärungen, Urteile, Meinungen

-> Vergleichbarkeit durch Leitfaden


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Aspekte für einen guten Gesprächseinstieg bei einem Leitfadeninterview.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Thema, Zweck & Ziel -> mglw. Erzählbeispiele

2. Auftraggeber

3. Wie & warum Person ausgewählt

4. Hinweise Audio/Videoaufnahme (Warum, einsatz, datenschutz)

5. Weiterverwendung Daten -> Anonymität/ Vertraulichkeit

6. Gesprächsdauer

7. Erwartungen an Proband

8. Vorgehen Interview

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aspekte sind allgemein bei der Interviewführung zu beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schaffung einer guten Gesprächsatmosphäre

Respekt vor dem Interviewten -> Zeit, Ausreichende Infos bereitstellen, Aufmerksam zuhören, Datenschutz

Offenheit & Zurückhaltung -> Beeinflussung mglst gering

Iterativer Prozess -> Pretest und Lernen aus Fehlern / Erfahrungen

Nachvollziehbarkeit -> Doku, Aufzeichnungen

Ökonomie -> Zeit & Arbeitsaufwand -> Effizienz, 

Technik -> Bessere Möglichkeiten?

Sprachenkompetenz -> idealerweise international

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale Strukturiertes Interview.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Folgt einem Fragenkatalog

Unterschiedliche Strukturierungsgrade (voll- oder teilstrukturiert)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind formative Indikatoren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gemessen werden Ursachen des Faktors -> Konsequenz ist Faktor

Lösung ausblenden
  • 56204 Karteikarten
  • 1476 Studierende
  • 71 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Methods of Service Research Kurs an der TU Braunschweig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Arten der wörtlichen Transkription gibt es?

A:

▪ Herstellung einer vollständigen Textfassung aus dem verbalen Datenmaterial

▪ Drei Vorgehensweisen:

1) Nutzen des Internationalen Phonetischen Alphabets (IPA)

▪ Darstellung der Aussprache von Wörtern bzw. Silben durch spezielle Zeichen

▪ Schwer lesbares Transkript; zeitaufwändige Erstellung

▪ Fokus liegt auf Aussprache und Intonation, weniger auf Inhalt → Einsatz in Sprachwissenschaft

2) Literarische Umschrift

▪ Dialekt und Umgangssprache werden wiedergegeben

3) Übertragung in normales Schriftdeutsch

▪ Dialekt bereinigt, Grammatikfehler ausgebessert, Satzbau und Stil korrigiert

→ Verwendung, wenn Inhalt im Vordergrund steht

Q:

Was sind Gütekriterien qualitativer Forschung? Erkläre und Nenne.

A:

Angemessenheit der Methoden – Methoden dem Untersuchungsgegenstand gerecht?

▪ Methode ausreichend Spielraum für subjektive Perspektiven der Befragten ? Gegenstandsangemessene Methodenwahl bzgl. Erhebung, Sampling, Auswertung?

Analytische Induktion -> ▪ hinreichende Textbelege für die entwickelte Theorie?

▪ Falsifikation – wurde explizit negativen, d.h. der Theorie widersprechenden, Fällen nachgegangen?

Verallgemeinerbarkeit - inwiefern ist die Theorie auf andere Kontexte übertragbar?

▪ Fallkontrastierung: Vergleich von Fällen, die minimal vs. maximal verschieden zur Theorie sind; Identifikation des „gemeinsamen Nenners“ bei gleichen Fällen eher ermöglicht

▪ Triangulation

Intersubjektive Nachvollziehbarkeit – Voraussetzung für Bewertung der Forschung durch Dritte

▪ Dokumentation des Vorgehens

Ethisches Vorgehen – Werden Datenschutzrichtlinien beachtet? Anonymisierung der Daten? Usw.

Q:

Welchen Zweck erfüllt ein Leitfaden?

A:

Orientierungshilfe & Gedächtnisstütze

Erleichterung Interviewführung mit Ziel Dialog (Fokus Konzentration, keine Punkte vergessen, ABER: nicht ablesen!)

Erhöht Vergleichbarkeit

Strukturiert Interviews.

Q:

Wozu wird Transkription in der Marktforschung eingesetzt und was ist zu beachten?

A:

Transkription = Transfer von gesprochener Sprache (Audio-/Videoaufzeichnungen = Sekundärdaten) in schriftliche Sprache (Textdaten = Tertiärdaten)

Ziel: Konservierung der kommunikativen Information in einem dauerhaft verfügbaren wirklichkeitsgetreuen Protokoll

Angabe semantische Informationen aus paraverbalen & nonverbalen Infos

Erste Phase: Wahl Datensystem/ Transkriptionssystem


Q:

Welche Grundkonzepte gelten bei der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring?

A:

▪ Einordnung in ein Kommunikationsmodell: Berücksichtigung der Entstehungssituation des Materials, des soziokulturellen Hintergrunds etc.

▪ „Regelgeleitetheit“: schrittweise Zerlegung und Bearbeitung des Materials; folgt inhaltsanalytischem

Ablaufmodell

▪ Kategorien im Zentrum: Analyseaspekte werden in Kategorien gefasst, die genau begründet und im

Laufe der Auswertung überarbeitet werden (Rückkopplungsschleife)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Eigenschaften der Stichprobe?

A:

▪ Stichprobenumfang: Wie groß soll die Stichprobe sein?

Berücksichtigung, dass nicht jeder an Befragungen teilnehmen möchte (z.T. Antwortquoten

von 15%)

▪ Zur Gegenwirkung: Finanzielle oder sachliche Belohnungen für die Teilnahme; Personalisierung der Befragung (z.T. schwierig mit Zusicherung der Anonymität von Befragungen)

▪ Verfahren der Stichprobenauswahl: Wie soll die Stichprobe gebildet werden?

Bewusste Auswahl nach definierten Merkmalen; Zufallsauswahl

Q:

Merkmale Laddering.

A:

• Untersuchung persönlicher Meinungen und Einstellungen

• Annahme, dass Produktattribute, Folgen der Produktanwendung und persönliche Werte in einer hierarchischen

Beziehung stehen und man durch das Laddering mehr über die persönlichen Werte erfährt

Q:

Merkmale Problemzentriertes Interview

A:

Offene, halbstrukturierte Befragung zentriert auf eine Problemstellung

-> ständige Rückleitung auf Thema

-> Fokus auf Begründungen, Erklärungen, Urteile, Meinungen

-> Vergleichbarkeit durch Leitfaden


Q:

Nenne die Aspekte für einen guten Gesprächseinstieg bei einem Leitfadeninterview.

A:

1. Thema, Zweck & Ziel -> mglw. Erzählbeispiele

2. Auftraggeber

3. Wie & warum Person ausgewählt

4. Hinweise Audio/Videoaufnahme (Warum, einsatz, datenschutz)

5. Weiterverwendung Daten -> Anonymität/ Vertraulichkeit

6. Gesprächsdauer

7. Erwartungen an Proband

8. Vorgehen Interview

Q:

Welche Aspekte sind allgemein bei der Interviewführung zu beachten?

A:

Schaffung einer guten Gesprächsatmosphäre

Respekt vor dem Interviewten -> Zeit, Ausreichende Infos bereitstellen, Aufmerksam zuhören, Datenschutz

Offenheit & Zurückhaltung -> Beeinflussung mglst gering

Iterativer Prozess -> Pretest und Lernen aus Fehlern / Erfahrungen

Nachvollziehbarkeit -> Doku, Aufzeichnungen

Ökonomie -> Zeit & Arbeitsaufwand -> Effizienz, 

Technik -> Bessere Möglichkeiten?

Sprachenkompetenz -> idealerweise international

Q:

Merkmale Strukturiertes Interview.

A:

Folgt einem Fragenkatalog

Unterschiedliche Strukturierungsgrade (voll- oder teilstrukturiert)

Q:

Was sind formative Indikatoren?

A:

Gemessen werden Ursachen des Faktors -> Konsequenz ist Faktor

Methods of Service Research

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Methods of Service Research
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Methods of Service Research