Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Literaturwissenschaften an der TU Braunschweig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Literaturwissenschaften Kurs an der TU Braunschweig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Gottscheds Poetik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Versuch einer critischen Dichtkunst

-> ein Beispiel für Regelpoetik

- aus der Vorbildlichkeit der antiken Literatur leitet er ein poetologisches Ordnungssystem ab, das davon ausgeht, dass Literatur nach festen Normen herstellbar sei

- Grundlage: alle Elemente des poetologischen Lehrsystems (Stilmittel, Gattung, usw.) in einen vernunftsmäßigen und hierarchischen Sytemzusammenhang zu rücken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

analytisches Drama

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

schon zu Beginn ist das entscheidene Ereignis/ Katastrophe eingetreten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fallhöhe/ Ständeklausel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- hoher Stand des Helden

- je höher der Stand, desto tiefer fällt er, desto größer das Mitleid der Zuschauer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Exposition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- erzählt Hintergrundwissen

- Ausgangssituation wird erläutert, Vorgeschichte, Zustände, Zeit, Ort, Personen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

zeitdehnendes Erzählen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erzählzeit > erzählte Zeit

ANISOCHRONIE

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bürgerliches Trauerspiel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- geprägt durch Lessing

- zwei Probleme des klassischen Dramas: 1. Herrscher wollen ihr Geschlecht nicht fallen sehen,; 2. Bürgertum wird zur Zielgruppe der deutsprachigen Literatur

- in Prosa verfasst, Abkehr von den drei Einheiten, Aufhebung der Ständeklausel

- Modernisierung des Trauerspiels, da Lessing zeigen wollte, dass es immer noch aktuell ist

- Lessing wünscht Identifizierung des Bürgertums mit Personen des Stücks (nur so kann Furcht und Mitleid erzeugt werden)
- das Gefühl von MITLEID soll erweitert werden

- gemischte Charaktere, nur Realitätsnähe der Akteure kann den Zuschauern ihr eigenes Verhalten vor Augen führen


------> Illusions- und identifiationsstiftendes Theater

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Teichoskopie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mauerschau

-> etwas handlungsrelevantes wird von einem Beobachter erzählt (Augenzeugenbericht über gleichzeitige Geschehnisse)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einheit des Raumes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Schauplatz soll ohne Szenenwechsel gleich bleiben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tragödie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Nachahmung einer guten (gehobenen/ nicht alltäglichlichen) Handlung von bestimmter Größe, in anziehend geformter Sprache

- Nachahmung von Handeln und nicht durch Bericht (= nicht Erzählen, sondern Personen mit Dialog auf der Bühne) => Motor des Dramas ist der Dialog

- Jammer und Schaudern ruft Reinigung von derartigen Erregungszuständen hervor => Katharsis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Freytagsche Dramenpyramide

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Akt: Exposition

2. Akt: Bewegendes Moment/ Steigerung

3. Akt: Peripetie/ Klimax

4. Akt: Retardierendes Moment/ Verzögerung

5. Akt: Katharsis/ Auflösung/ Katastrophe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einheit der Handlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- durch kontinuierliche Handlungselemente, die sachlogisch aufeinander folgen, wird Handlung als ein kohärentes Ganzes gebildet aus Anfang, Mittelteil (mit Wendepunkt) und Ende

- in der Entwicklung des Dramas wurde der dreiteilige Aufbau oft zum Fünftakter ergänzt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lehre der drei Einheiten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einheit des Raumes, der Handlung und der Zeit

Lösung ausblenden
  • 89908 Karteikarten
  • 2080 Studierende
  • 72 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Literaturwissenschaften Kurs an der TU Braunschweig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Gottscheds Poetik

A:

- Versuch einer critischen Dichtkunst

-> ein Beispiel für Regelpoetik

- aus der Vorbildlichkeit der antiken Literatur leitet er ein poetologisches Ordnungssystem ab, das davon ausgeht, dass Literatur nach festen Normen herstellbar sei

- Grundlage: alle Elemente des poetologischen Lehrsystems (Stilmittel, Gattung, usw.) in einen vernunftsmäßigen und hierarchischen Sytemzusammenhang zu rücken

Q:

analytisches Drama

A:

schon zu Beginn ist das entscheidene Ereignis/ Katastrophe eingetreten

Q:

Fallhöhe/ Ständeklausel

A:

- hoher Stand des Helden

- je höher der Stand, desto tiefer fällt er, desto größer das Mitleid der Zuschauer

Q:

Exposition

A:

- erzählt Hintergrundwissen

- Ausgangssituation wird erläutert, Vorgeschichte, Zustände, Zeit, Ort, Personen

Q:

zeitdehnendes Erzählen

A:

Erzählzeit > erzählte Zeit

ANISOCHRONIE

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Bürgerliches Trauerspiel

A:

- geprägt durch Lessing

- zwei Probleme des klassischen Dramas: 1. Herrscher wollen ihr Geschlecht nicht fallen sehen,; 2. Bürgertum wird zur Zielgruppe der deutsprachigen Literatur

- in Prosa verfasst, Abkehr von den drei Einheiten, Aufhebung der Ständeklausel

- Modernisierung des Trauerspiels, da Lessing zeigen wollte, dass es immer noch aktuell ist

- Lessing wünscht Identifizierung des Bürgertums mit Personen des Stücks (nur so kann Furcht und Mitleid erzeugt werden)
- das Gefühl von MITLEID soll erweitert werden

- gemischte Charaktere, nur Realitätsnähe der Akteure kann den Zuschauern ihr eigenes Verhalten vor Augen führen


------> Illusions- und identifiationsstiftendes Theater

Q:

Teichoskopie

A:

Mauerschau

-> etwas handlungsrelevantes wird von einem Beobachter erzählt (Augenzeugenbericht über gleichzeitige Geschehnisse)

Q:

Einheit des Raumes

A:

- Schauplatz soll ohne Szenenwechsel gleich bleiben

Q:

Tragödie

A:

- Nachahmung einer guten (gehobenen/ nicht alltäglichlichen) Handlung von bestimmter Größe, in anziehend geformter Sprache

- Nachahmung von Handeln und nicht durch Bericht (= nicht Erzählen, sondern Personen mit Dialog auf der Bühne) => Motor des Dramas ist der Dialog

- Jammer und Schaudern ruft Reinigung von derartigen Erregungszuständen hervor => Katharsis

Q:

Freytagsche Dramenpyramide

A:

1. Akt: Exposition

2. Akt: Bewegendes Moment/ Steigerung

3. Akt: Peripetie/ Klimax

4. Akt: Retardierendes Moment/ Verzögerung

5. Akt: Katharsis/ Auflösung/ Katastrophe

Q:

Einheit der Handlung

A:

- durch kontinuierliche Handlungselemente, die sachlogisch aufeinander folgen, wird Handlung als ein kohärentes Ganzes gebildet aus Anfang, Mittelteil (mit Wendepunkt) und Ende

- in der Entwicklung des Dramas wurde der dreiteilige Aufbau oft zum Fünftakter ergänzt

Q:

Lehre der drei Einheiten

A:

Einheit des Raumes, der Handlung und der Zeit

Literaturwissenschaften

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Literaturwissenschaften Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Literaturwissenschaft

TU Braunschweig

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Literaturwissenschaften
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Literaturwissenschaften