Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Gewässergütemanagemant an der TU Braunschweig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gewässergütemanagemant Kurs an der TU Braunschweig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Woran kann man einen begradigten Fluss erkennen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ausgebaut, strukturarm, keine Aue, landwirtschaftliche Nutzung bis Ufer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die häufigsten Ursachen, warum kein guter ökologischer Zustand erreicht wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zu hohe Belastung von Nährstoffen, Feinsedimenteinträge und Pflanzenschutzmittel                         
  • hydromorphologische Degradation durch Verbauung ,Begradigung, Wehreà unterbrochene Durchgängigkeit der Fließgewässer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung haben Gewässer für den Menschen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wasser bedeckt 70% der Erdoberfläche – davon sind 2,4% Süßwasser
  • Wassergewinnung in Dtl.: Grundwasser, Quellwasser, Uferfiltrat,…
  • Uferfiltrat: Brunnen Wasser besteht größter Teil aus Oberflächenwasser Filtration durch Bodenpassage
  • Angereichertes Grundwasser: Oberflächenwasser gewonnen-> Vorreinigung              -> Bodenpassage: versickerte Wasser erneut gewonnen -> aufbereitet -> Versorgungsnetz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 3 Nutzungsmöglichkeiten von Wasser und Gewässern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lebensraum und Nahrungsquelle
  • Verkehrsweg (Bundeswasserstraßen)
  • Haushalt (Badewasser, Trinkwasser, usw.) -> TrinkwV 2001!

 -> Anforderungen an die Wasserqualität sind nutzungsabhängig!!!!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Belastungsquellen gibt es? Nenne jeweils zwei Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Punktuelle Einträge: Kläranlage, Industrie, Altbergbau
  • Diffuse Einträge: Belastung, die nicht bestimmten Verschmutzungsquelle zuordbar

- Landwirtschaft, Atmosphärische Deposition, Verkehr & Bauwerke, Haushalt, …

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Hauptgruppen (nach Ernährung) existieren in der Freiwasserzone (Pelagial)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phytoplankton: 

Produzenten


  • Chlorophyllhaltig vom Angebot organischer Substanzen unabhängig Photoautotrophe Ernährungsweise
  • Algen und auch Cyanobakterien (Blaualgen)

Zooplankton

Konsumenten


  • Heterotrophe Ernährung von Bakterien, partikulären organischen Substanzen oder Phytoplankton
  • Zu den Konsumenten gehören Fische, Schnecken, Würmer, Mücken, Krebse


Bakterio- und Virioplankton

Destruenten


  • Heterotrophe/ chemolithotrope Ernährungsweise
  • Bakterien (aerobe, anaerobe, fakultativ anaerobe), Pilze und Viren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Nekton?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Größere Organismen, die sich durch Eigenbewegungen fortbewegen, im See ausschließlich Fische. 


Zu finden in der Freiwasserzone

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Pleuston?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Besiedler der Grenzfläche Wasser-Luft (Wasserläufer)


Vorzufinden in der Freiwasserzone


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Plankton?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mikroskopische, treibende, schwebende Organismen.
Hauptmerkmal: Schwimmrichtung wird von den Wasserströmungen vorgegeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Periphyton?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mikroorganismen, die auf einem Substrat leben Substrate: lebendig oder abgestorben. Pflanzen, Tiere oder abiotische Substrate (auch Biofilm).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Biofilm?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

an Oberflächen haftende heterotrophe Bakteriengemeinschaften

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woran kann man einen natürlichen Fluss erkennen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

grüner Uferbereich, breite Auen, Lebensräume

Lösung ausblenden
  • 90887 Karteikarten
  • 2072 Studierende
  • 72 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gewässergütemanagemant Kurs an der TU Braunschweig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Woran kann man einen begradigten Fluss erkennen?

A:

ausgebaut, strukturarm, keine Aue, landwirtschaftliche Nutzung bis Ufer

Q:

Was sind die häufigsten Ursachen, warum kein guter ökologischer Zustand erreicht wird?

A:
  • Zu hohe Belastung von Nährstoffen, Feinsedimenteinträge und Pflanzenschutzmittel                         
  • hydromorphologische Degradation durch Verbauung ,Begradigung, Wehreà unterbrochene Durchgängigkeit der Fließgewässer
Q:

Welche Bedeutung haben Gewässer für den Menschen?

A:
  • Wasser bedeckt 70% der Erdoberfläche – davon sind 2,4% Süßwasser
  • Wassergewinnung in Dtl.: Grundwasser, Quellwasser, Uferfiltrat,…
  • Uferfiltrat: Brunnen Wasser besteht größter Teil aus Oberflächenwasser Filtration durch Bodenpassage
  • Angereichertes Grundwasser: Oberflächenwasser gewonnen-> Vorreinigung              -> Bodenpassage: versickerte Wasser erneut gewonnen -> aufbereitet -> Versorgungsnetz
Q:

Nenne 3 Nutzungsmöglichkeiten von Wasser und Gewässern

A:
  • Lebensraum und Nahrungsquelle
  • Verkehrsweg (Bundeswasserstraßen)
  • Haushalt (Badewasser, Trinkwasser, usw.) -> TrinkwV 2001!

 -> Anforderungen an die Wasserqualität sind nutzungsabhängig!!!!

Q:

Welche Arten von Belastungsquellen gibt es? Nenne jeweils zwei Beispiele

A:
  • Punktuelle Einträge: Kläranlage, Industrie, Altbergbau
  • Diffuse Einträge: Belastung, die nicht bestimmten Verschmutzungsquelle zuordbar

- Landwirtschaft, Atmosphärische Deposition, Verkehr & Bauwerke, Haushalt, …

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Hauptgruppen (nach Ernährung) existieren in der Freiwasserzone (Pelagial)?

A:

Phytoplankton: 

Produzenten


  • Chlorophyllhaltig vom Angebot organischer Substanzen unabhängig Photoautotrophe Ernährungsweise
  • Algen und auch Cyanobakterien (Blaualgen)

Zooplankton

Konsumenten


  • Heterotrophe Ernährung von Bakterien, partikulären organischen Substanzen oder Phytoplankton
  • Zu den Konsumenten gehören Fische, Schnecken, Würmer, Mücken, Krebse


Bakterio- und Virioplankton

Destruenten


  • Heterotrophe/ chemolithotrope Ernährungsweise
  • Bakterien (aerobe, anaerobe, fakultativ anaerobe), Pilze und Viren
Q:

Was sind Nekton?

A:

Größere Organismen, die sich durch Eigenbewegungen fortbewegen, im See ausschließlich Fische. 


Zu finden in der Freiwasserzone

Q:

Was sind Pleuston?

A:

Besiedler der Grenzfläche Wasser-Luft (Wasserläufer)


Vorzufinden in der Freiwasserzone


Q:

Was ist Plankton?

A:

mikroskopische, treibende, schwebende Organismen.
Hauptmerkmal: Schwimmrichtung wird von den Wasserströmungen vorgegeben

Q:

Was sind Periphyton?

A:

Mikroorganismen, die auf einem Substrat leben Substrate: lebendig oder abgestorben. Pflanzen, Tiere oder abiotische Substrate (auch Biofilm).

Q:

Was ist ein Biofilm?

A:

an Oberflächen haftende heterotrophe Bakteriengemeinschaften

Q:

Woran kann man einen natürlichen Fluss erkennen?

A:

grüner Uferbereich, breite Auen, Lebensräume

Gewässergütemanagemant

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Gewässergütemanagemant Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Management

Staatliche Studienakademie Glauchau

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gewässergütemanagemant
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gewässergütemanagemant