Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in das Marketing im Wirtschaftsingenieur - Maschinenbau Studiengang an der TU Braunschweig in Braunschweig

CitySTADT: Braunschweig

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Influencer-Marketing

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Auslösung der Aktivierung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Informationen aus der Marketing-Forschung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Produktgestaltung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Dynamic Pricing

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Innovationsarten

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Marketingstrategie

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Synektik

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Brainwriting / Methode 635

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Psychologische Ansätze zur Erklärung des
Konsumentenverhaltens

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Digitale Transformation

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Funktionen der Marke aus der Sicht des Käufers

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Einführung in das Marketing

Influencer-Marketing

Influencer-Marketing = Zusammenarbeit eines Unternehmens mit sog. Influencer im Rahmen der digitalen Kommunikation.

Influencer: Personen, die eine größere Zahl von Folgern im
Internet haben und als Multiplikatoren von (Werbe-) Botschaften auftreten.

Arten:

  • Social Hubs: Personen mit einer breiten Folger-Community, z.B. BibisBeautyPalace (6,3 Mio Folger auf Instagram)
  • Market Mavens: auf bestimmte Themen spezialisierte
    Experten mit kleinerer Folger-Community.
    z.B. Health-Tutorials „BodyKiss“ auf YouTube

Medien: Facebook, Instagram, YouTube

Einführung in das Marketing

Auslösung der Aktivierung

a) innere Reize (z.B. Stoffwechsel)
b) äußere Reize:

  • emotionale Reize: z.B. „Kindchenschema“, erotische Reize
  • kognitive Reize: z.B. gedankliche Konflikte; Widersprüche; Überraschungen
  • physische Reize: z.B. Größe und Farbe eines Werbemittels

Einführung in das Marketing

Informationen aus der Marketing-Forschung

  • Informationen über die Umwelt:
    • Nachfrager;
    • Konkurrenten;
    • Absatzmittler;
    • Lieferanten;
    • Staat;
    • Gesellschaft.
  • Informationen über Instrumente und Strategieoptionen bzw. die Möglichkeiten, mit diesen Kundenpräferenzen und Wettbewerbsvorteile zu schaffen
  • Informationen über innerbetriebliche Sachverhalte
    (Restriktionen, Potenziale, Marketing-Ressourcen etc.)

Einführung in das Marketing

Produktgestaltung

a) Gestaltung der Sachkomponente, d.h. der

  • Produktqualität:
    • funktional;
    • material;
    • integral;
    • ästhetisch.
  • Verpackung
  • Markierung

b) Gestaltung der Dienstkomponente, d.h. der

  • Verkaufsdienste
  • Kaufabwicklungsdienste
  • Nachkaufdienste

Einführung in das Marketing

Dynamic Pricing

Dynamic Pricing = die situative Anpassung der Preise
an sich ändernde Rahmenbedingungen, wie z.B.

  • eine sich schnell (z.B. täglich) ändernde Nachfrageintensität,
  • durch Veränderungen der Kapazitätsauslastung oder
  • durch Preisänderungen der Wettbewerber;

  • wobei die Preisanpassungen vielfach auf Pricing-Algorithmen und der Analyse von Big Data beruhen
  • und z.B. vom Amazon, Mineralölgesellschaften und Hotels z.T. seit langem betrieben wird.

Einführung in das Marketing

Innovationsarten

Inkrementale Innovationen = Neuprodukte mit nur
geringem Innovationsgrad (z.B. PKW mit Hybridantrieb)

Radikale Innovationen = noch nie dagewesene
Neuprodukte mit hohem Innovationsgrad (z.B. völlig
autonom fahrender PKW)

Disruptive Innovationen = Durchbruchsinnovationen, die
radikalen Innovationen ähneln und vorhandene Märkte
bzw. Branchen grundlegend verändern bzw. ersetzen (z.B.
Mobiltelefone, die Festnetztelefone verdrängen).

Einführung in das Marketing

Marketingstrategie

Marketingstrategie = relativ langfristig gültige Entscheidung über Wege und Mittel zur Erreichung der Marketing-Ziele.

Abgrenzung: Marketing-Basisstrategie & instrumentbezogene

Strategie

  • Basisstrategie: legt mehrere/alle Marketinginstrumente langfristig fest
  • Instrumentbezogene Strategie: legt nur ein Marketing-Instrument
    (z.B. Preispolitik) langfristig fest

Einführung in das Marketing

Synektik

Synektik = schrittweise Verfremdung des Ausgangsproblems durch Bildung von Analogien:

  • direkte Analogien aus der Natur ( Bionik);
  • symbolische Analogien;
  • persönliche Analogien;
  • Phantasieanalogien.

dann: „Force Fit“, d.h.: Umformung der problemfremden

Strukturen in konkrete Lösungen

In die Praxis umgesetzte Resultate:

  • Wirbelknochenantenne;
  • Klettverschluss;
  • Röntgenlinsen;
  • Flugzeugoberflächen.

Einführung in das Marketing

Brainwriting / Methode 635

Brainwriting / Methode 635 = „schriftliches Brainstorming“

6 Teilnehmer entwickeln schriftlich
3 Lösungsvorschläge, die in einem
5 -fachen Durchlauf von den anderen Teilnehmern schriftlich
kommentiert oder weitergeführt werden.

Einführung in das Marketing

Psychologische Ansätze zur Erklärung des
Konsumentenverhaltens

Aktivierende Variablen:

  • Allgemeine Aktivierung und Involvement;
  • Stimmungen;
  • Emotionen / Gefühle;
  • Bedürfnisse / Motive;
  • Einstellungen;
  • Werte.

Kognitive Variablen:

  • Wahrnehmung;
  • Denken;
  • Lernen;
  • Gedächtnis.

Einführung in das Marketing

Digitale Transformation

  • Marketingrelevanter Megatrend
  • Merkmale der Digitalen Transformation:
    •  Die Vernetzung von Akteuren (Unternehmen, Kunden,
      Lieferanten etc.)
    • unter Einsatz digitaler Technologien (Internet, Wearable
      Internet Devices, IoT, KI, Digital-Roboter, Clouds,
      Quantencomputer etc.)
    • und die Fähigkeit, große und heterogene Datenmengen – Big Data – zu gewinnen, zu analysieren und für Entscheidungen zu nutzen.
  • Resultat: „Internet of Everything (IoE)“ (Kreutzer 2017)
  • Konsequenz: Digitales Marketing

Einführung in das Marketing

Funktionen der Marke aus der Sicht des Käufers

  • Orientierungs- und Informationsfunktion (reduziert Informations- bzw. Suchaufwand; ermöglicht
    Markentreue)
  • Vertrauensfunktion (qualitativ befriedigendes Angebot; Risikoreduktion)
  • Symbolische Funktion (Marke als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit)
Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsingenieur - Maschinenbau an der TU Braunschweig gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Braunschweig Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert's

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus dem Skript.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Einführung in das Marketing an der TU Braunschweig - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.