Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig

Karteikarten und Zusammenfassungen für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig.

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

2. Erläutern Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Netztopologien

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

4. Welche Komponenten sind in einem DC-Netz nötig, um eine Last zu versorgen. (Zeichnung, Skizze)

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

5. Wie lässt sich ein DC-Netz erweitern, wenn auch ein AC-Bus mit regelbaren Synchronmaschinen eingebracht wird.

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

6. Welche Methodik gibt es zum Entwurf, Realisierung, Bewertung von Systemkonzepten unter Beachtung von wissenschaftlichen, technologischen und Managementmethoden?

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

7. Welche grundlegenden Schritte sind nötig für die Anwendung dieser Methodik?

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

8. Welche Komponenten zur Gleichstromerzeugung gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

11. Was sind die wesentlichen Verlustmechanismen bei einer Solarzelle?

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

13. Nennen Sie allgemein technische Daten der Brennstoffzelle.

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

14. Welche leistungselektronischen Baugruppen wurden in der Vorlesung vorgestellt?

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

15. Zeichnen Sie die ESBs der verschiedenen Schaltungen.

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

16. Erläutern Sie die grundlegende Wirkungsweise anhand des ESBs.

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

17. Nennen Sie ein Beispiel für die Anwendung von Gleichspannungswandlern im PV-Bereich und erläutern Sie die Vorteile.

Kommilitonen im Kurs Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig auf StudySmarter:

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

2. Erläutern Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Netztopologien
Strahlennetz
Vorteile: einfacher Aufbau, kostengünstig
Nachteile: Spannungsfall zum Leitungsende, geringe Versorgungsichherheit
Anwendung: geringe Lastdichten, kleine Anschlussleistungen

Ringtopologie
Vorteile: gute Versorgungssicherheit
Nachteile: kostenintensiv, komplexer Aufbau (Redundanz), Spannungsfall zum Leitungsende
Anwendung: geringe Lastdichten, kleine Anschlussleistungen

Maschennetz
Vorteile: hohe Versorgungssicherheit, Spannungsstabilität
Nachteile: kostenintensiv, komplexer Aufbau, hohe Kurzschlussströme, schwierige Wiederinbetriebnahme
Anwendung: hohe Lastdichten, große Anschlussleistungen

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

4. Welche Komponenten sind in einem DC-Netz nötig, um eine Last zu versorgen. (Zeichnung, Skizze)
A

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

5. Wie lässt sich ein DC-Netz erweitern, wenn auch ein AC-Bus mit regelbaren Synchronmaschinen eingebracht wird.
A

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

6. Welche Methodik gibt es zum Entwurf, Realisierung, Bewertung von Systemkonzepten unter Beachtung von wissenschaftlichen, technologischen und Managementmethoden?
A

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

7. Welche grundlegenden Schritte sind nötig für die Anwendung dieser Methodik?
Was muss gemacht werden?
Womit fange ich an?
Wie muss es gemacht werden?
Wann fange ich womit an?
Wer macht was?

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

8. Welche Komponenten zur Gleichstromerzeugung gibt es?
Gleichstromerzeuger sind Photovoltaik und die Brennstoffzelle

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

11. Was sind die wesentlichen Verlustmechanismen bei einer Solarzelle?
Optisch:
  • Reflexion
  • Transmission
  • Absorption
Elektrisch:
  • Rekombination
  • Widerstände 

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

13. Nennen Sie allgemein technische Daten der Brennstoffzelle.
  • Betriebspunktoptimierung über DC/DC-Wandler
  • Gut in DC-Netze mit moderner Leistungselektronik integrierbar
  • Leistungsdichte: 0,2 - 2 W/cm3 je nach Technologie
  • rein elektrisch: Wirkungsgrad bis 60%
  • In Kombination mit Wärmekreislauf höhere Wirkungsgrade möglich (>80%)
Vorteile:
  • Hohe Lebensdauer
  • Geräuscharm
  • Nachteile:
  • Wasserstoffdiffusion aus Speichern
  • Relativ teuer
  • Fehlende Infrastruktur
  • Herstellung bisher noch aus fossilen Energieträgern

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

14. Welche leistungselektronischen Baugruppen wurden in der Vorlesung vorgestellt?

  • AC-DC-Wandler (Gleichrichter)
    • Eingang: bsp. 3-phasig 400 VAC
    • Ausgang: 380 VDC
  • DC-DC-Wandler (Gleichspannungswandler)
    • Eingang 380 VDC
    • Ausgang 48 VDC
  • DC-AC-Wandler (Wechselrichter)
    • Eingang 380 VDC
    • Ausgang 230 VAC

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

15. Zeichnen Sie die ESBs der verschiedenen Schaltungen.
A

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

16. Erläutern Sie die grundlegende Wirkungsweise anhand des ESBs.
A

Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen

17. Nennen Sie ein Beispiel für die Anwendung von Gleichspannungswandlern im PV-Bereich und erläutern Sie die Vorteile.
Module Level Power Electronics (MLPE)
  • Eigener DC-DC-Steller an jedem Modul (nicht wie bei Zentral- oder Stringwechselrichter)
  • DC/DC-Steller übernimmt das Maximum Power Point Tracking (MPP)
  • MPP = optimaler Betriebspunkt wird eingestellt (Betriebspunkt nicht kostant)
  • Verschattete Module werden einzeln überwacht ->  bessere Ausbeute
  • Kombinierbar mit Stringwechselrichter

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Braunschweig Übersichtsseite

Hochvoltsicherheit im Kraftfahrzeug

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Aufbau und Berechnung von Gleichstromsystemen an der TU Braunschweig oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login