Einführung In Die Medizintechnik I an der TU Berlin | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Einführung in die Medizintechnik I an der TU Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Medizintechnik I Kurs an der TU Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

VL2

Was ist die Definition der Validierung nach DIN EN ISO 15883 Reinigungs/Desinfiktionsgeräte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Validierung ist ein dokumentiertes Verfahren zum Erbringen, Aufzeichnen und Interpretieren der erforderlichen Ergebnisse, um zu zeigen, dass ein Verfahren ständig Produkte erbringt, die mit vorgegebenen Spezifikationen übereinstimmen.

dh das Verfahren stellt sicher, dass eine Reproduktion die hygienischen  Spezifikationen sicher stellt.-> parametrische Freigabe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Was ist das Ziel der Validierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition der erforderlichen Parameter, die die Erzielung der jeweils vorgegebenen Spezifikationen garantieren:

Die Parameter sind:

  • Parameter für die  Erfüllung der technischen-funktionellen Sicherheit
  • Parameter zur Gewährleistung der effektiven Reinigung, Desinfektion und Sterilisation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Was sind die Anforderungen für die Aufbereitungsverfahren? (KRINKO-Empfehlung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufbereitungsverfahren müssen auf

  • konstruktive, materialistischen und funktionellen Eigenschaften des Medizinproduktes
  • die Angaben des Herstellers
  • die Art der vorangegangenen und der nachfolgenden Anwendung des Medizinproduktes abgestimmt sein.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Welche Schritte beinhaltet die Aufbereitung angewendeter Medizinprodukte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • das sachgerechte Vorbereiten (Vorbehandeln, Sammeln, Vorreinigen und gegebenenfalls Zerlegen) der angewendeten Medizinprodukte und
  • deren sicherer Transport zum Ort der Aufbereitung,
  • gegebenenfalls Identifikation zum Zwecke der Entscheidung über eine erneute Aufbereitung,
  • die Reinigung/Desinfektion,
  • Spülung und
  • Trocknung,
  •  die Prüfung auf Sauberkeit und Unversehrtheit der Oberflächen und
  • die Pflege und Instandsetzung,
  •  die Prüfung der technisch-funktionellen Sicherheit und, je nach Erfordernis,
  • die Kennzeichnung (nach der Identifikation) sowie
  • das Verpacken und
  • die Sterilisation (nach Prüfung der technisch-funktionellen Sicherheit).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Was ist der Unterschied zwischen "Reinigung" und anderen Verfahren wie Sterilisation und Desinfektion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reinigung ist die Entfernung kontaminierender Substanzen von einem Gegenstand in dem für seine vorgesehene Verwendung erforderlichen Umfang.

- unerwünschte Substanzen werden von der Oberfläche gespült/gewischt

- Nur die Reinigung stellt eine Reduktion der Keimzahl durch das tatsächliche mechanische Abtragen von Stoffen sicher!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Was muss beachtet werden bei "Reinigung"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Unterscheidung zwischen manuellen und maschinellen Verfahren

- Sicherstellung, dass alle äußeren und inneren Oberflächen erreicht werden.

Wahl der Reinigungslösung zwischen

- Materialverträglichkeit 

- Reinigungsleistung

Reinigungsleistung (höheren Stellenwert) als Materialverträglichkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Definieren Sie die "Desinfektion".

Was ist das Ziel der Desinfiktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reduzierung der Anzahl lebensfähiger Mikroorganismen auf einem Produkt auf ein vorher festgelegtes Niveau


Ziel:

- Zahl der lebensfähigen Mikroorganismen um einen definierten Betrag zu reduzieren

- Abtötung/ Inaktivierung

Es ist keine "Keimfreiheit" gefordert!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Welche Arten der Desinfektionsverfahren gibt es?

Nenne jeweils ein Beispiel dazu.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- chemische Verfahren 

  • gasförmige Agenzien
  • flüssige oder feste, jedoch lösliche oder emulgierende Agentien
  • Aerosole (zB Alkohol)

- mechanische Verfahren

  • Scheuer- und Spüldesinfektion

- physikalischen Verfahren

  • Verbrennen
  • Auskochen
  • Dampfdesinfektion
  • Heißwasserdesinfektion
  • Vakuum-Dampf-Verfahren
  • UV-Strahlen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Wovon hängt es ab welches (chemisches) Desinfektionsmittel verwendet wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- die verfügbare Zeit

- Wirkstoffkonzentration

- Wirkungsspektrum ( Art der Mikroorganismen)

- pH-Wert

- Temperatur

- Feuchte ( Raumdesinfektion)

- vorhandene Keimzahl

- dem Vorhandensein inaktivierender Stoff im Einsatzbereich

  • Seifenfehler(verschiedene Desinfektionsmittel flocken mit Seifen aus),
  • Einweißfehler (verbraucht das Desinfektionsmittel mit denEiweißbestandteilen statt mit den Mikroorganismen)

- dem ggf. vorhandenen Verbleiben von Rückständen des Desinfektionsmittels

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Eine wichtige Gruppe der physikalischen Desinfektionsverfahren sind thermische Desinfektionsverfahren. Wie unterscheiden sich die thermischen Verfahren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es wird zwischen "trockener Wärme" und "feuchter Wärme" unterschieden.

"Feuchte Wärme" ist für die Bekämpfung von Krankenhausinfektionen wichtig.

  • Spülen mit heißem Wasser (Reinigungs-/Desinfektionsgeräte)
  • Behandeln mit Wasserdampf (Dampfdesinfektionsverfahren)

Je höher die Temperatur und je länger die Einwirkungsdauer, umso größer ist die Wirksamkeit des Verfahrens.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2

Was versteht man unter Sterilisation? Welcher Wert ist essentiell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sterilisation ist ein validiertes Verfahren, mittels dessen ein Produkt von Lebensfähigen Mikroorganismen befreit wird.

Die Anzahl der überlebenden Mikroorganismen wird als Wahrscheinlichkeitswert ausgedrückt. Wahrscheinlichkeit kleiner 1:1 000 000 (SAL, Sterilty Assurance Level, 10^6) 

Sterilisationsverfahren müssen in der Lage sein, eine Keimzahlenreduktion gegenüber hochresistenten humanpathogenen Erregern oberhalb der SAL zu erreichen. ("Overkill"-Verfahren)

Jede Sterilisation=Sicherheitsmarge-> Art und Umgang der Keimbelastung (Bioburden) müssen bekannt sein.




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

VL2 

Was bedeutet "Aufbereitung" von Medizinprodukten? Welche Verfahren gehören dazu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Aufbereitung" bezeichnet ein Verfahren,  dem ein gebrauchtes Produkt unterzogen wird, damit es sicher wiederverwendet werden kann.


Verfahren

  • Reinigung, Desinfektion, Sterilisation und ähnliche Verfahren sowie
  • Prüfungen und Wiederherstellung der technischen und funktionellen Sicherheit des gebrauchten Produkts.
Lösung ausblenden
  • 43668 Karteikarten
  • 1660 Studierende
  • 57 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Medizintechnik I Kurs an der TU Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

VL2

Was ist die Definition der Validierung nach DIN EN ISO 15883 Reinigungs/Desinfiktionsgeräte?

A:

Validierung ist ein dokumentiertes Verfahren zum Erbringen, Aufzeichnen und Interpretieren der erforderlichen Ergebnisse, um zu zeigen, dass ein Verfahren ständig Produkte erbringt, die mit vorgegebenen Spezifikationen übereinstimmen.

dh das Verfahren stellt sicher, dass eine Reproduktion die hygienischen  Spezifikationen sicher stellt.-> parametrische Freigabe

Q:

VL2

Was ist das Ziel der Validierung?

A:

Definition der erforderlichen Parameter, die die Erzielung der jeweils vorgegebenen Spezifikationen garantieren:

Die Parameter sind:

  • Parameter für die  Erfüllung der technischen-funktionellen Sicherheit
  • Parameter zur Gewährleistung der effektiven Reinigung, Desinfektion und Sterilisation
Q:

VL2

Was sind die Anforderungen für die Aufbereitungsverfahren? (KRINKO-Empfehlung)

A:

Aufbereitungsverfahren müssen auf

  • konstruktive, materialistischen und funktionellen Eigenschaften des Medizinproduktes
  • die Angaben des Herstellers
  • die Art der vorangegangenen und der nachfolgenden Anwendung des Medizinproduktes abgestimmt sein.
Q:

VL2

Welche Schritte beinhaltet die Aufbereitung angewendeter Medizinprodukte?

A:
  • das sachgerechte Vorbereiten (Vorbehandeln, Sammeln, Vorreinigen und gegebenenfalls Zerlegen) der angewendeten Medizinprodukte und
  • deren sicherer Transport zum Ort der Aufbereitung,
  • gegebenenfalls Identifikation zum Zwecke der Entscheidung über eine erneute Aufbereitung,
  • die Reinigung/Desinfektion,
  • Spülung und
  • Trocknung,
  •  die Prüfung auf Sauberkeit und Unversehrtheit der Oberflächen und
  • die Pflege und Instandsetzung,
  •  die Prüfung der technisch-funktionellen Sicherheit und, je nach Erfordernis,
  • die Kennzeichnung (nach der Identifikation) sowie
  • das Verpacken und
  • die Sterilisation (nach Prüfung der technisch-funktionellen Sicherheit).
Q:

VL2

Was ist der Unterschied zwischen "Reinigung" und anderen Verfahren wie Sterilisation und Desinfektion?

A:

Reinigung ist die Entfernung kontaminierender Substanzen von einem Gegenstand in dem für seine vorgesehene Verwendung erforderlichen Umfang.

- unerwünschte Substanzen werden von der Oberfläche gespült/gewischt

- Nur die Reinigung stellt eine Reduktion der Keimzahl durch das tatsächliche mechanische Abtragen von Stoffen sicher!

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

VL2

Was muss beachtet werden bei "Reinigung"?

A:

- Unterscheidung zwischen manuellen und maschinellen Verfahren

- Sicherstellung, dass alle äußeren und inneren Oberflächen erreicht werden.

Wahl der Reinigungslösung zwischen

- Materialverträglichkeit 

- Reinigungsleistung

Reinigungsleistung (höheren Stellenwert) als Materialverträglichkeit

Q:

VL2

Definieren Sie die "Desinfektion".

Was ist das Ziel der Desinfiktion?

A:

Reduzierung der Anzahl lebensfähiger Mikroorganismen auf einem Produkt auf ein vorher festgelegtes Niveau


Ziel:

- Zahl der lebensfähigen Mikroorganismen um einen definierten Betrag zu reduzieren

- Abtötung/ Inaktivierung

Es ist keine "Keimfreiheit" gefordert!

Q:

VL2

Welche Arten der Desinfektionsverfahren gibt es?

Nenne jeweils ein Beispiel dazu.

A:

- chemische Verfahren 

  • gasförmige Agenzien
  • flüssige oder feste, jedoch lösliche oder emulgierende Agentien
  • Aerosole (zB Alkohol)

- mechanische Verfahren

  • Scheuer- und Spüldesinfektion

- physikalischen Verfahren

  • Verbrennen
  • Auskochen
  • Dampfdesinfektion
  • Heißwasserdesinfektion
  • Vakuum-Dampf-Verfahren
  • UV-Strahlen
Q:

VL2

Wovon hängt es ab welches (chemisches) Desinfektionsmittel verwendet wird?

A:

- die verfügbare Zeit

- Wirkstoffkonzentration

- Wirkungsspektrum ( Art der Mikroorganismen)

- pH-Wert

- Temperatur

- Feuchte ( Raumdesinfektion)

- vorhandene Keimzahl

- dem Vorhandensein inaktivierender Stoff im Einsatzbereich

  • Seifenfehler(verschiedene Desinfektionsmittel flocken mit Seifen aus),
  • Einweißfehler (verbraucht das Desinfektionsmittel mit denEiweißbestandteilen statt mit den Mikroorganismen)

- dem ggf. vorhandenen Verbleiben von Rückständen des Desinfektionsmittels

Q:

VL2

Eine wichtige Gruppe der physikalischen Desinfektionsverfahren sind thermische Desinfektionsverfahren. Wie unterscheiden sich die thermischen Verfahren? 

A:

Es wird zwischen "trockener Wärme" und "feuchter Wärme" unterschieden.

"Feuchte Wärme" ist für die Bekämpfung von Krankenhausinfektionen wichtig.

  • Spülen mit heißem Wasser (Reinigungs-/Desinfektionsgeräte)
  • Behandeln mit Wasserdampf (Dampfdesinfektionsverfahren)

Je höher die Temperatur und je länger die Einwirkungsdauer, umso größer ist die Wirksamkeit des Verfahrens.



Q:

VL2

Was versteht man unter Sterilisation? Welcher Wert ist essentiell?

A:

Sterilisation ist ein validiertes Verfahren, mittels dessen ein Produkt von Lebensfähigen Mikroorganismen befreit wird.

Die Anzahl der überlebenden Mikroorganismen wird als Wahrscheinlichkeitswert ausgedrückt. Wahrscheinlichkeit kleiner 1:1 000 000 (SAL, Sterilty Assurance Level, 10^6) 

Sterilisationsverfahren müssen in der Lage sein, eine Keimzahlenreduktion gegenüber hochresistenten humanpathogenen Erregern oberhalb der SAL zu erreichen. ("Overkill"-Verfahren)

Jede Sterilisation=Sicherheitsmarge-> Art und Umgang der Keimbelastung (Bioburden) müssen bekannt sein.




Q:

VL2 

Was bedeutet "Aufbereitung" von Medizinprodukten? Welche Verfahren gehören dazu?

A:

"Aufbereitung" bezeichnet ein Verfahren,  dem ein gebrauchtes Produkt unterzogen wird, damit es sicher wiederverwendet werden kann.


Verfahren

  • Reinigung, Desinfektion, Sterilisation und ähnliche Verfahren sowie
  • Prüfungen und Wiederherstellung der technischen und funktionellen Sicherheit des gebrauchten Produkts.
Einführung in die Medizintechnik I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in die Medizintechnik I an der TU Berlin

Für deinen Studiengang Einführung in die Medizintechnik I an der TU Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einführung in die Medizintechnik I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Mechatronik

Karlsruher Institut für Technologie

Zum Kurs
Einführung in die Medizin

Jacobs University

Zum Kurs
Einführung in die Medizin

Universität Bayreuth

Zum Kurs
Einführung in die Technik

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Medizintechnik I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Medizintechnik I