Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Reliabilität

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Validität

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Diagnostizität

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Nennen Sie die Maßeinheit für EMG


Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Maßeinheit EDA

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Maßeinheit EEG

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Wie lässt sich Ermüdung im EMG messen?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Nennen Sie die 3 Schritte der Signalverarbeitung im EMG.


Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Welche psychologische Funktionen kann man mit EDA erfassen?


Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Nennen Sie je zwei tonische und zwei phasische Parameter von EDA.


Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Definieren Sie Herzperiode und Herzrate.


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Objektivität

Kommilitonen im Kurs Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin auf StudySmarter:

Biopsychologische Konzepte

Reliabilität

  • • Wie zuverlässig misst die Methode das entsprechende Konstrukt.
  • Maß:konsistenten Replikationen publizierter Untersuchungen geschlossen

Biopsychologische Konzepte

Validität

  • Misst die Methode das Konstrukt, das sie zu messen vorgibt
  • Maß:Je mehr Faktoren die Messung beeinflussen (z.B. physische Aktivität, Emotion etc.), umso geringer ist die Validität der Messmethode --> Kriteriums & Vorhersagevali

Biopsychologische Konzepte

Diagnostizität

  • Fähigkeit einer Methode die Ursache für eine Veränderung des erhobenen Parameters differenzieren zu können
  • dadurch zustande, dass die Messung selektiv nur diejenigen Beanspruchungen abbildet, die durch bestimmte Aspekte der Aufgabe hervorgerufen werden
  • Dabei wird i.d.R. wenig Information über die Beanspruchungshöhe der Aufgaben gegeben.
  • Hoch diagnostische Maße sind i.d.R. wenig sensitiv.
  • In Workload-Untersuchungen erlaubt hohe Diagnostizität zum Beispiel zu differenzieren, welche Ressource beansprucht wird
  • Bezieht sich meist auf multiple Ressourcen-Ansätze, die limitierte Kapazität in der Informationsverarbeitung annehmen.
  • Einige psychophysiologische Methoden sind gering bis nicht diagnostisch (Pupillometrie), andere sind hoch diagnostisch (EKPs)

Biopsychologische Konzepte

Nennen Sie die Maßeinheit für EMG


Elektrische Muskelaktivität 

Motorische Einheit (Motor Unit): Summe aller Muskelfaser-Depolarisation 

Signal = Überlagerung von räumlich und zeitliche summierten Reihen von MUAPs

Biopsychologische Konzepte

Maßeinheit EDA

Hautleitfähigkeit (SC) als exosomatisches Maß (bei konstanter Spannung varriert gemessene Stromstärke mit SC)

Phasisch & Tonische Signale

Biopsychologische Konzepte

Maßeinheit EEG

Hirnströme

Spannungsveränderungen: Feld-Potenziale (Resultat postsynaptischer Aktivität)

Biopsychologische Konzepte

Wie lässt sich Ermüdung im EMG messen?


Muskuläre Ermüdung

  • Amplitude des Oberflächen-EMG bzw. Effektivwerte (Root Mean Square) 
    1.  Positiver Wert - Anstieg Amplitude = höhere Kraftanstrengung
    2.  Negativer Wert = Ermüdung, wenn RMS gleichzeitig ansteigt 
  • Maß für mögliche muskuläre Ermüdung = zeitlich relative Änderung der Medianfrequenz
  • Vergleich keine Unterstützung vs. KOLMEDER-Stütze

Biopsychologische Konzepte

Nennen Sie die 3 Schritte der Signalverarbeitung im EMG.


1.Gleichrichtung (Betragsbildung & Amplitudenparameter berechnet)

2.Glättung (weil Signal stochastisch -> gleitender mittelwert & RMS)

3.Integration (Zeitfenster wählen nach Fragestellung: Verlauf – kurze; Tonus – längere)

Biopsychologische Konzepte

Welche psychologische Funktionen kann man mit EDA erfassen?


Schmerz: chronische Schmerzpatienten zeigen verstärkte EDA Aktivität bei Schmerz beschreibenden Wörtern im Vgl zu neuralen oder körperbezogenen Wörtern 

CSP zeigen keine Habituation 

CSP erhöhte Sensitivität des emotionales Netzes

Biopsychologische Konzepte

Nennen Sie je zwei tonische und zwei phasische Parameter von EDA.


Tonisch: Leitwertsniveau (SCL), Spontanfluktuation (nsSCR)

Phasisch: SCR- Amplitude, SCR-Latenz, SCR-Recovery Time

Biopsychologische Konzepte

Definieren Sie Herzperiode und Herzrate.


Herzrate: Anzahl der Herzschläge pro Zeiteinheit (Anzahl der R-Zacken pro Zeiteinheit)

Herzperiod: zeitliche Abstand zwischen zwei sukzessiven R-Zacken 

Biopsychologische Konzepte

Objektivität

  • wenn zwei Anwender mit dem gleichen Messinstrument übereinstimmende Resultate erzielen.
  • Maß: Korrelationskoeffizient für das Ausmaß der Übereinstimmung herangezogen werden
  • 3 Formen: Durchführungs, Auswertung, Interpretations

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur TU Berlin Übersichtsseite

Methoden Usability

MBE Klausurfragen

Mentale Beanspruchung

Biopsychologische Konzepte und Methoden in der Ergonomie

Mentale Beanspruchung und Ermüdung

Kognitionspsychologie

Einführung in die kognitive Modellierung EKM

Kognitive Ergonomie und Systemgestaltung

Kognitive Ergonomie

Biopsych Methoden

Einführung in die Medizintechnik I

Biopsychologie für Ing

Biologische Psychologie an der

Medical School Berlin

Biologische Psychologie an der

Medical School Hamburg

Biologische Psychologie an der

Hochschule Fresenius

Biologische Psychologie an der

Universität zu Kiel

Biologische Psychologie an der

Medical School Hamburg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biopsychologische Konzepte an anderen Unis an

Zurück zur TU Berlin Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biopsychologische Konzepte an der TU Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login