Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Wieso wird der Beton abgezogen und geglättet? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Mit welchen Geräten wird der Beton verdichtet?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Welche Aufgabe hat die Schalung und aus welchen Bestandteilen (vereinfacht) besteht sie?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Wo werden Vorschubgerüste angwendet?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Wie erfolgt zumeist das Einbringen des Betons?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Beschreibe den Laufkatzenausleger und dessen Vor -und Nachteile:

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Wie sind die Aufwandswerte für Träger und Rahmenschalungen verteilt?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Kurze Übersicht über rotierende Verdrängungspumpen:

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Zwischen welchen Tunnelschalungssystem unterscheidet man?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Was sind stationäre Lehrgerüste?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Arbeitsweise bei einer Verbundbrücke?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Wo wird der Freivorbau angewendet?

Kommilitonen im Kurs Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Grundlagen des Baubetriebes

Wieso wird der Beton abgezogen und geglättet? 

Um die erforderliche Höhe zu erhalten.

Um eine ausreichende glatte Oberflächenbeschaffenheit zu bekommen.

Grundlagen des Baubetriebes

Mit welchen Geräten wird der Beton verdichtet?

Mittels sogenannten Schwingungserregern auch Rüttler genannt. Mit ihnen kann man selbst steifen Beton vollständig verdichten, so dass er nach dem Verdichten nur noch mehr 1-2% Luftporen aufweist. Ausnahme sind Betone mit künstlich beigemengten Poren, die können bis zu 8% aufweisen.

Grundlagen des Baubetriebes

Welche Aufgabe hat die Schalung und aus welchen Bestandteilen (vereinfacht) besteht sie?

Die Schalung gibt die Form des Betons an. Der Beton wird in plastischer Form in die Schalung unter Rücksicht des Frischbetondruckes in die Schalung eingebracht und erhärtet. Nach erreichter erforderlichen Härte kann man die Schalung wie bei einem Kuchen entfernen. 


Die Schalung besteht aus:

  • Schalhaut
  • Unterkonstruktion

Grundlagen des Baubetriebes

Wo werden Vorschubgerüste angwendet?

Sie werden bei langen Bücken oder bei schwierigem Gelände, wo die Herstellung einer stationären bzw. verfahrbaren Lehrgerüstes unmöglich ist. Es sind Spannweiten von bis zu 50 Meter herstellbar. 

Grundlagen des Baubetriebes

Wie erfolgt zumeist das Einbringen des Betons?

  • Krankübel
  • Fahrmischer über die Rutsche
  • Betonpumpe
  • Förderband

Grundlagen des Baubetriebes

Beschreibe den Laufkatzenausleger und dessen Vor -und Nachteile:

Sie sind die Standardausführung der Turmdrehkrane.

  • Der Vorteil von Laufkatzen sind der rasche Transport in horizontaler Richtung.
  • Ein Nachteil ist, dass durch den fixen Ausleger nur ein konstanter Schwenkradius überstrichen werden kann und bei beengten Platzverhältnissen problematisch sein kann. 
  • Weiters ist die Hubhöhe mit dem Turmhöhe begrenzt, wodurch der Kranturm das gesamte Gebiet überragen muss. 

Grundlagen des Baubetriebes

Wie sind die Aufwandswerte für Träger und Rahmenschalungen verteilt?

  • Träger: 0,25 bis 0,80 h/m²
  • Rahmen: Abhängig von den Abmessungen und dem Material bei 0,30 bis 1,50 h/m²

Grundlagen des Baubetriebes

Kurze Übersicht über rotierende Verdrängungspumpen:

Im Gegensatz zu oszillierende Verdrängungspumpen weisen die rotierenden Verdrängungspumpen aufgrund von rotierenden Bewegungen eine kontinuierliche Förderung. 

Im Bauwesen werden speziell Rotorschlauchpumpen, Excenterschneckenpumpen oder Schraubenpumpen eingesetzt. 

Sie eignen sich vor allem zur Förderung von breiigen Substanzen.   

Grundlagen des Baubetriebes

Zwischen welchen Tunnelschalungssystem unterscheidet man?

Tunnel in offener Bauweise

Tunnel in geschlossener Bauweise

Grundlagen des Baubetriebes

Was sind stationäre Lehrgerüste?

Sind konventionelle Gerüste, welche für jeden Betonier abschnitt erneut aufgebaut werden müssen. 

Grundlagen des Baubetriebes

Arbeitsweise bei einer Verbundbrücke?

S. 27

Grundlagen des Baubetriebes

Wo wird der Freivorbau angewendet?

Er wird vor allem bei hohen Spannweiten angewendet, wie etwa Täler, Flüsse oder Meeresarme.

Es werden alle 3 Tage mit Längen von 3-5 Meter betoniert. 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Technische Universität Wien Übersichtsseite

Konstruktiver Wasserbau

Grundbau

Eisenbahnwesen

TH 2020/21

MedAT Hero

Baubetrieb - Baustoffherstellung

Grundlagen des Baubetriebes Teil 2

Straßenwesen SS2021

Kosten und Termin Planung

Konstruktiver Wasserbau

Ingenieurhydrologie VO

BaWi für Profis

Grundlagen Baubetrieb an der

Technische Hochschule Köln

Grundlagen dee an der

Leibniz Universität Hannover

Grundlagen Bau an der

Fachhochschule Südwestfalen

Grundlagen der Betriebswirtschaft an der

Hochschule Osnabrück

Grundlagen Betriebssysteme an der

TU München

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Grundlagen des Baubetriebes an anderen Unis an

Zurück zur Technische Universität Wien Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen des Baubetriebes an der Technische Universität Wien oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards