Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Fertigungstechnik an der Technische Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fertigungstechnik Kurs an der Technische Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Speisungsvermögen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein gutes Speisungsvermögen ist die Voraussetzung für die Vermeidung von Hohlräumen (Flunkern) im Gussteil

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter welchen Bedingungen greifen die Werkzeuge beim Walzen und ziehen das Walzgut durch den Walzspalt ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Reibungswinkel größer oder gleich Angriffswinkel: 

𝐹𝑟 ∗ cos ∝ ∗ tan 𝜌 > 𝐹𝑟 ∗ sin ∝ 

-Das "Ergreifen" ist auch abhängig vom Durchmesser der Walze:

- Je größer der Walzdurchmesser, desto dickere Blöcke können von den Walzen gegriffen werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Fließvermögen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es ist das Maß dafür wieweit das Metall in die Form fließt, bis es erstarrt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe das Wachsausschmelzverfahren (Feingießen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Wachsausschmelverfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass eine einteilige Gussform mit Hilfe von Modellen hergestellt wird.


Die Modelle bestehen aus aus einem schmelzbaren, brennbaren oder herauslösbaren Stoff.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Verfahren für das Außen-Rundschleifen gibt es ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Landis-Verfahren

- Norton-Verfahren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Unterschiede zwischen Warm- und Kaltnietung, sowie die Einsatzbereiche.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Warmnietung werden Nieten über 10mm Durchmesser warm genietet; das Schrumpfen beim Erkalten sorgt für zusätzliche Zugspannung und Reibungsschluss. Deshalb wird dieses Verfahren für dynamisch belastete Verbindungen genutzt.


Bei der Kaltnietung werden Nieten unter 10mm kalt genietet. Es gibt nur einen geringen Reibungsschluss, deshalb wird dies meist für nicht dynamisch belastete Verbindungen genutzt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe das Maskenformverfahren nach Croning

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anstatt von gestampften Formen und Kernen werden nur Masken und Hohlkerne angefertigt. Die verklebten Maskenhälften bilden dann die gießfertige Form. Eine Grundlage ist der Formstoff, der ein Gemisch aus Quarzsand und 2% bis 10% Phenolharz ist,

- für mittlere bis große Stückzahlen gedacht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Strangguss?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Strangguss ist ein mechanischer Gießvorgang, bei dem der Gusswerkstoff durch eine gekühlte Kokille fließt. Daraus entsteht ein "Strang", der an den Randzonen erstarrt ist und wird nach unten aus der Kokille gezogen,

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten des Gesenkformens kann man unterscheiden ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Umformen im offenen Gesenk

- Umformen im geschlossen Gesenk

- Umformen im Gratspalt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Verfahren des Druckgießens unterscheidet man ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Warmkammergießen: der Druckbehälter taucht in den mit der Schmelze gefüllten Warmhaltetiegel ein.


Kaltkammergießen: der Druckgießmaschine wird nur die jeweils nötige Menge der Metallschmelze aus einem externen Schmelztiegel zugeführt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Extrudieren ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Extrudieren versteht man die kontinuierliche Herstellung eines endlosen Kunststoffstranges mit einer Schneckenstrangpresse, dem Extruder

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Schneidstoffe gibt es ? + kurze Beschreibung der Eigenschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schnellarbeitsstahl (HSS):

- Große Zähigkeit

- Hohe Biegefestigkeit

- Wärmehärte bei ca. 600°C


Hartmetall (HM):

- Hohe Verschleißfestigkeit

- Hohe Druckfestigkeit

- Wärmehärte bei ca. 1000°C


Schneidkeramik (SK):

- Große Härte

- Hohe Verschleißfestigkeit

- Hohe Druckfestigkeit

- Wärmehärte bei 1200°C


Polykristalliner Diamant (DP):

- Härtester Schneidstoff

- Hohe Verschleißfestigkeit

- Chem. Reaktion mit Legierungsmetallen von Stählen

- Temperaturbeständigkeit bis ca. 600°C


Lösung ausblenden
  • 51492 Karteikarten
  • 2338 Studierende
  • 82 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fertigungstechnik Kurs an der Technische Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht man unter Speisungsvermögen

A:

Ein gutes Speisungsvermögen ist die Voraussetzung für die Vermeidung von Hohlräumen (Flunkern) im Gussteil

Q:

Unter welchen Bedingungen greifen die Werkzeuge beim Walzen und ziehen das Walzgut durch den Walzspalt ?

A:

- Reibungswinkel größer oder gleich Angriffswinkel: 

𝐹𝑟 ∗ cos ∝ ∗ tan 𝜌 > 𝐹𝑟 ∗ sin ∝ 

-Das "Ergreifen" ist auch abhängig vom Durchmesser der Walze:

- Je größer der Walzdurchmesser, desto dickere Blöcke können von den Walzen gegriffen werden.

Q:

Was versteht man unter Fließvermögen

A:

Es ist das Maß dafür wieweit das Metall in die Form fließt, bis es erstarrt

Q:

Beschreibe das Wachsausschmelzverfahren (Feingießen)

A:

Das Wachsausschmelverfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass eine einteilige Gussform mit Hilfe von Modellen hergestellt wird.


Die Modelle bestehen aus aus einem schmelzbaren, brennbaren oder herauslösbaren Stoff.

Q:

Welche Verfahren für das Außen-Rundschleifen gibt es ?

A:

- Landis-Verfahren

- Norton-Verfahren

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen Sie Unterschiede zwischen Warm- und Kaltnietung, sowie die Einsatzbereiche.

A:

Bei der Warmnietung werden Nieten über 10mm Durchmesser warm genietet; das Schrumpfen beim Erkalten sorgt für zusätzliche Zugspannung und Reibungsschluss. Deshalb wird dieses Verfahren für dynamisch belastete Verbindungen genutzt.


Bei der Kaltnietung werden Nieten unter 10mm kalt genietet. Es gibt nur einen geringen Reibungsschluss, deshalb wird dies meist für nicht dynamisch belastete Verbindungen genutzt. 

Q:

Beschreibe das Maskenformverfahren nach Croning

A:

Anstatt von gestampften Formen und Kernen werden nur Masken und Hohlkerne angefertigt. Die verklebten Maskenhälften bilden dann die gießfertige Form. Eine Grundlage ist der Formstoff, der ein Gemisch aus Quarzsand und 2% bis 10% Phenolharz ist,

- für mittlere bis große Stückzahlen gedacht

Q:

Was versteht man unter Strangguss?

A:

Der Strangguss ist ein mechanischer Gießvorgang, bei dem der Gusswerkstoff durch eine gekühlte Kokille fließt. Daraus entsteht ein "Strang", der an den Randzonen erstarrt ist und wird nach unten aus der Kokille gezogen,

Q:

Welche Arten des Gesenkformens kann man unterscheiden ?

A:

- Umformen im offenen Gesenk

- Umformen im geschlossen Gesenk

- Umformen im Gratspalt

Q:

Welche Verfahren des Druckgießens unterscheidet man ?

A:

Warmkammergießen: der Druckbehälter taucht in den mit der Schmelze gefüllten Warmhaltetiegel ein.


Kaltkammergießen: der Druckgießmaschine wird nur die jeweils nötige Menge der Metallschmelze aus einem externen Schmelztiegel zugeführt.

Q:

Was ist Extrudieren ?

A:

Unter Extrudieren versteht man die kontinuierliche Herstellung eines endlosen Kunststoffstranges mit einer Schneckenstrangpresse, dem Extruder

Q:

Welche Schneidstoffe gibt es ? + kurze Beschreibung der Eigenschaften

A:

Schnellarbeitsstahl (HSS):

- Große Zähigkeit

- Hohe Biegefestigkeit

- Wärmehärte bei ca. 600°C


Hartmetall (HM):

- Hohe Verschleißfestigkeit

- Hohe Druckfestigkeit

- Wärmehärte bei ca. 1000°C


Schneidkeramik (SK):

- Große Härte

- Hohe Verschleißfestigkeit

- Hohe Druckfestigkeit

- Wärmehärte bei 1200°C


Polykristalliner Diamant (DP):

- Härtester Schneidstoff

- Hohe Verschleißfestigkeit

- Chem. Reaktion mit Legierungsmetallen von Stählen

- Temperaturbeständigkeit bis ca. 600°C


Fertigungstechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fertigungstechnik an der Technische Universität Wien

Für deinen Studiengang Fertigungstechnik an der Technische Universität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fertigungstechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fertigungstechnik