Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien.

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Sie setzen sich am Abend, nach einem langen Tag an der Universität, auf eine Schaukel eines Kinderspielplatzes und schaukeln. Es macht Ihnen sehr viel Spaß, und neben den Kindheitserinnerungen, die wach werden, denken Sie auch an den Tag an der Universität und die eben gehörte Bauphysik und Humanökologie Vorlesung: Welches einfache physikalische System stellen Sie auf der Schaukel nach, und wo in Ihrer Schaukelei sind Punkte maximaler kinetischer und maximaler potentieller Energie?

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Wie lautet der zweite Hauptsatz der Thermodynamik (Hauptsatz der Wärmelehre)? Nennen Sie drei unterschiedliche Formulierungen dieses Hauptsatzes!

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Was versteht man unter Anergie?

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Flächenbezogene Heizlast

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Wieviel Kelvin sind 100°C? Wieviel Grad Celsius sind 250 Kelvin?

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

 Ein Kollege erzählt Ihnen, dass durch ein neues Glas mit evakuiertem Zwischenraum keinerlei Wärmetransport stattfindet. Stimmt das? Erklären Sie warum dies stimmt, oder nicht stimmt!

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Welche SI-Einheiten kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Wieviel Prozent der Bauschäden in Österreich gehen etwa auf Planungsfehler zurück?

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Was ist ein selektiver Strahler? Was ist ein grauer Strahler? Was ist ein perfekter Strahler? Welche physikalischen Gesetze sind wichtig hinsichtlich Strahlung?

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Was versteht man unter Fehlerfortpflanzung? Was sind signifkante Stellen eines Wertes?

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Welche Faustregeln zu signifikanten Stellen kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Welche Parameter beeinflussen die thermische Performance von Gebäuden?

Kommilitonen im Kurs Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien auf StudySmarter:

Bauphysik und Humanökologie

Sie setzen sich am Abend, nach einem langen Tag an der Universität, auf eine Schaukel eines Kinderspielplatzes und schaukeln. Es macht Ihnen sehr viel Spaß, und neben den Kindheitserinnerungen, die wach werden, denken Sie auch an den Tag an der Universität und die eben gehörte Bauphysik und Humanökologie Vorlesung: Welches einfache physikalische System stellen Sie auf der Schaukel nach, und wo in Ihrer Schaukelei sind Punkte maximaler kinetischer und maximaler potentieller Energie?

...

Bauphysik und Humanökologie

Wie lautet der zweite Hauptsatz der Thermodynamik (Hauptsatz der Wärmelehre)? Nennen Sie drei unterschiedliche Formulierungen dieses Hauptsatzes!

...

Bauphysik und Humanökologie

Was versteht man unter Anergie?

h

Bauphysik und Humanökologie

Flächenbezogene Heizlast

PTOT…Heizlast W P1… Flächenbezogene Heizlast W×m−2 BGFB… beheizte Bruttgeschossfläche m𝑚 LT…Transmissionsleitwert W× K−1 LV…Lüftungsleitwert W× K−1 θi …Innentemperatur °C θne …Außentemperatur °C

Bauphysik und Humanökologie

Wieviel Kelvin sind 100°C? Wieviel Grad Celsius sind 250 Kelvin?

-273,15K -  0°C


100°C - 373,15


250K - -23,15


Bauphysik und Humanökologie

 Ein Kollege erzählt Ihnen, dass durch ein neues Glas mit evakuiertem Zwischenraum keinerlei Wärmetransport stattfindet. Stimmt das? Erklären Sie warum dies stimmt, oder nicht stimmt!

Ja, 

Bauphysik und Humanökologie

Welche SI-Einheiten kennen Sie?

asisgröße / Dimensionsname Länge Masse DEF Zeit t T Größen- symbol l m Dimensio ns-symbol L M Einheit [Einheitenzeiche n] Meter [m] Kilogramm [kg] Sekunde [s] Definition der Einheit Der Meter ist die Wegstrecke, die das Licht im Vakuum während einer Zeit von 1/299.792.458 Sekunden zurücklegt. Platin-Iridium-Zylinder (Standardkilogramm) Eine Sekunde ist definiert als die Zeit von 9.192.631,77 Perioden der elektromagnetischen Strahlung beim Übergang zwischen zwei Elektronenzuständen de

Basisgröße / Dimensionsname Länge Masse DEF Zeit t T Größen- symbol l m Dimensio ns-symbol L M Einheit [Einheitenzeiche n] Meter [m] Kilogramm [kg] Sekunde [s] Definition der Einheit Der Meter ist die Wegstrecke, die das Licht im Vakuum während einer Zeit von 1/299.792.458 Sekunden zurücklegt. Platin-Iridium-Zylinder (Standardkilogramm) Eine Sekunde ist definiert als die Zeit von 9.192.631,77 Perioden der elektromagnetischen Strahlung beim Übergang zwischen zwei Elektronenzuständen des Cäsium 133. Stromstärke I I Ampere [A] Stärke eines konstanten elektrischen Stromes, der, durch zwei parallele geradlinige, unendlich lange und im Vakuum im Abstand von 1 Meter voneinander geordnete Leiter von vernachlässigbar kleinem, kreisförmigen Querschnitt fließend, zwischen diesen Leitern pro Meter Leiterlänge die Kraft 2.10-7 Newton hervorrufen würde

Thermo- dynamische Temperatur Größen- symbol T Dimension s-symbol Θ Einheit [Einheitenzeiche n] Kelvin [K] Definition der Einheit 1 / 273,16 der thermodynamischen Temperatur des Tripelpunkts von Wasser genau definierter isotopischer Zusammensetzung. Diese Definition bezieht sich auf Wasser, dessen sotopenzusammensetzung durch folgende Stoffmengenverhältnisse definiert ist: 0,000 155 76 Mol 2H pro Mol 1H, 0,000 379 9 Mol 17O pro Mol 16O und 0,002 005 2 Mol 18O pro Mol 16O DEF Stoffmenge (Substanzmenge) n N Mol [mol] Die Stoffmenge eines Systems, das aus ebenso vielen Einzelteilchen besteht, wie Atome in 12 Gramm des Kohlenstoff-Nuklids 12C in ungebundenem Zustand enthalten sind. Bei Benutzung des Mol müssen die Einzelteilchen spezifiziert sein und können Atome, Moleküle, Ionen, Elektronen sowie andere Teilchen oder Gruppen solcher Teilchen genau angegebener Zusammensetzung sein. Lichtstärke IV J Candela [cd]

. Lichtstärke IV J Candela [cd] Die Lichtstärke in einer bestimmten Richtung einer Strahlungsquelle, die monochromatische Strahlung der Frequenz 540.1012 Hz aussendet und deren Strahlstärke in dieser Richtung 1

Bauphysik und Humanökologie

Wieviel Prozent der Bauschäden in Österreich gehen etwa auf Planungsfehler zurück?

28% Planungsfehler als Schadensursache

Bauphysik und Humanökologie

Was ist ein selektiver Strahler? Was ist ein grauer Strahler? Was ist ein perfekter Strahler? Welche physikalischen Gesetze sind wichtig hinsichtlich Strahlung?

?


Bauphysik und Humanökologie

Was versteht man unter Fehlerfortpflanzung? Was sind signifkante Stellen eines Wertes?


Jede Messung mit Messfehlern verbunden • Geschätzter Fehler, z.B. bei Längenmessung z.B. Messung 10 cm, Messfehler 0,1 cm  10 ± 0,1 cm. DEF • Relativer Messfehler 𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀 BSp 𝑔𝑀𝑔𝑀𝑀𝑀𝑀𝑔𝑀𝑀 𝑊𝑀𝑀𝑊 × 100 = 0,1 10 × 100= 1% • Angenommene Unsicherheit aus Nachkommastellen – 8,9 cm  Messfehler von 0,1 cm anzunehmen – 8,90 cm  Messfehler von 0,01 cm anzunehmen

mastellen

Messungen & Messfehler Jede Messung mit Messfehlern verbunden • Geschätzter Fehler, z.B. bei Längenmessung z.B. Messung 10 cm, Messfehler 0,1 cm  10 ± 0,1 cm. DEF • Relativer Messfehler 𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀 BSp 𝑔𝑀𝑔𝑀𝑀𝑀𝑀𝑔𝑀𝑀 𝑊𝑀𝑀𝑊 × 100 = 0,1 10 × 100= 1%

Messungen & Messfehler Jede Messung mit Messfehlern verbunden • Geschätzter Fehler, z.B. bei Längenmessung z.B. Messung 10 cm, Messfehler 0,1 cm  10 ± 0,1 cm. DEF • Relativer Messfehler 𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀𝑀 BSp 𝑔𝑀𝑔𝑀𝑀𝑀𝑀𝑔𝑀𝑀 𝑊𝑀𝑀𝑊 × 100 = 0,1 10 × 100= 1%

Bauphysik und Humanökologie

Welche Faustregeln zu signifikanten Stellen kennen Sie?

Faustregeln für Ergebnisse von Rechnungen: • Das Ergebnis einer Addition / Subtraktion bekommt genauso viele Nachkommastellen, wie die Zahl mit den wenigsten Nachkommastellen: z.B. 12 + 1,234 = 13 DEF BSp • Das Ergebnis einer Multiplikation / Division bekommt genauso viele signifkante Stellen wie die Zahl mit den wenigsten signifkanten Stellen z.B. 1,234 x 3,33 = 4,11 z.B. 1,234 x 0,0015 = 0,0019 Erst so spät wie möglich runden (am besten erst beim Endergebnis, da sich ansonsten Rundungsfehler verstärken)

Faustregeln für Ergebnisse von Rechnungen: • Das Ergebnis einer Addition / Subtraktion bekommt genauso viele Nachkommastellen, wie die Zahl mit den wenigsten Nachkommastellen: z.B. 12 + 1,234 = 13 DEF BSp • Das Ergebnis einer Multiplikation / Division bekommt genauso viele signifkante Stellen wie die Zahl mit den wenigsten signifkanten Stellen z.B. 1,234 x 3,33 = 4,11 z.B. 1,234 x 0,0015 = 0,0019 Erst so spät wie möglich runden (am besten erst beim Endergebnis, da sich ansonsten Rundungsfehler verstärken)

Bauphysik und Humanökologie

Welche Parameter beeinflussen die thermische Performance von Gebäuden?

Buildings|Gebäude (Micro)-Climate| (Mikro)-Klima Systems| Haustechnik * Inhabitants| Bewohner/Nutzer

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Technische Universität Wien Übersichtsseite

Stadtentwicklung

Städte für Menschen

chemie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bauphysik und Humanökologie an der Technische Universität Wien oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login