Bauchgeschichte I an der Technische Universität Wien | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Bauchgeschichte I an der Technische Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bauchgeschichte I Kurs an der Technische Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Agora?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ort, wo Politik stattfindet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Stoa?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Freistehende langestreckte Säulenhalle mit hinten geschlossener Rückwand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bauprinzipien wurden bei dem griechischen Tempel aus dem mykenischen übernommen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- solitär/Megaron 

- repräsentativ 

- Eingang meist an der schmalen Giebelseite mit fast nur Durchgangsräumen 

- extrem freigestellter Baukörper 

- skulpturaler Charakter 

- Symmetrie + Achsialität -> Erfahrbarkeit von innen nur für Gottheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Teilen besteht der griechische Tempel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Opistodom 

- Adyton 

- Cella 

- Pronaos 

- Peri-Stasis 

- Pteron

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnet die minoischen Palastanlagen aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- organisch gewachsen (wie in einer vorderorientalischen Stadt 

- Zellenartige Hauselemente 

- besteht nicht aus einzelne Gebäuden sondern aus Räumen und Funktionsbereichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche Perioden gliedert sich die minoische Kultur?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Vorpalastzeit (3100 - 2000 v.Chr) 

- Altpalastzeit (2000 - 1700 v.Chr) 

- Neupalastzeit (1700 - 1400 v.Chr) Palast v.Knossos 

- Nachpalastzeit (1400 - 1100 v.Chr)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Eckkonflikt bei dorischen Tempeln?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Forderung: Korrespondenz von Abfolge Triglyphen und der Abfolge der Säulen Lösung: Entweder Verlängerung der Eckmetopen oder Einrücken der Ecksäule. Der Eckkonflickt tritt nur bei dorischen Tempeln auf, da ionische und korinthische Säulen keine Triglyphen haben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeichnet die Minoische Architektur aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- keine architektonische Hierarchie 

- keine Repräsenationsbauten 

- keine Solitäre 

- keine ausgewiesenen Kulturbauten 

- Höfe als "solitärer Freiraum" 

- orthogonaler Grundriss 

- keine Befestigungsmauern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann war die Minoische Kultur?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

2000 - 1500 v.Chr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann war das Ende der mykenischen Kultur

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1200 - 1000 v. Chr 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was weißt Du von der Burg von Tyrins?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Basisform der griechischen antiken Profan- und Sakralbauten 

- Gewundene, enge Wegführung 

- einzelne in sich abgeschlossenen Sicherheitsabschnitte (Zwingersituation) 

- Annäherungsbereich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Prototypen von griechischen Tempel gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Peripteros 

- Dipteros 

- Pseudo Peripteros 

- Pseudo Dipteros

Lösung ausblenden
  • 25979 Karteikarten
  • 1147 Studierende
  • 55 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bauchgeschichte I Kurs an der Technische Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was bedeutet Agora?

A:

Ort, wo Politik stattfindet

Q:

Was ist eine Stoa?

A:

Freistehende langestreckte Säulenhalle mit hinten geschlossener Rückwand

Q:

Welche Bauprinzipien wurden bei dem griechischen Tempel aus dem mykenischen übernommen?

A:

- solitär/Megaron 

- repräsentativ 

- Eingang meist an der schmalen Giebelseite mit fast nur Durchgangsräumen 

- extrem freigestellter Baukörper 

- skulpturaler Charakter 

- Symmetrie + Achsialität -> Erfahrbarkeit von innen nur für Gottheit

Q:

Aus welchen Teilen besteht der griechische Tempel?

A:

- Opistodom 

- Adyton 

- Cella 

- Pronaos 

- Peri-Stasis 

- Pteron

Q:

Was zeichnet die minoischen Palastanlagen aus?

A:

- organisch gewachsen (wie in einer vorderorientalischen Stadt 

- Zellenartige Hauselemente 

- besteht nicht aus einzelne Gebäuden sondern aus Räumen und Funktionsbereichen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In welche Perioden gliedert sich die minoische Kultur?

A:

- Vorpalastzeit (3100 - 2000 v.Chr) 

- Altpalastzeit (2000 - 1700 v.Chr) 

- Neupalastzeit (1700 - 1400 v.Chr) Palast v.Knossos 

- Nachpalastzeit (1400 - 1100 v.Chr)

Q:

Was ist der Eckkonflikt bei dorischen Tempeln?

A:

Forderung: Korrespondenz von Abfolge Triglyphen und der Abfolge der Säulen Lösung: Entweder Verlängerung der Eckmetopen oder Einrücken der Ecksäule. Der Eckkonflickt tritt nur bei dorischen Tempeln auf, da ionische und korinthische Säulen keine Triglyphen haben

Q:

Was zeichnet die Minoische Architektur aus?

A:

- keine architektonische Hierarchie 

- keine Repräsenationsbauten 

- keine Solitäre 

- keine ausgewiesenen Kulturbauten 

- Höfe als "solitärer Freiraum" 

- orthogonaler Grundriss 

- keine Befestigungsmauern

Q:

Wann war die Minoische Kultur?

A:

2000 - 1500 v.Chr

Q:

Wann war das Ende der mykenischen Kultur

A:

1200 - 1000 v. Chr 


Q:

Was weißt Du von der Burg von Tyrins?

A:

- Basisform der griechischen antiken Profan- und Sakralbauten 

- Gewundene, enge Wegführung 

- einzelne in sich abgeschlossenen Sicherheitsabschnitte (Zwingersituation) 

- Annäherungsbereich

Q:

Welche Prototypen von griechischen Tempel gibt es?

A:

- Peripteros 

- Dipteros 

- Pseudo Peripteros 

- Pseudo Dipteros

Bauchgeschichte I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Bauchgeschichte I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Geschichte

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Geschichte

Pädagogische Hochschule Wien

Zum Kurs
Geschichte

ETHZ - ETH Zurich

Zum Kurs
GESCHICHTE

Bildungszentrum Für Pflege, Gesundheit Und Soziales

Zum Kurs
Geschichte

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bauchgeschichte I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bauchgeschichte I