Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz

Karteikarten und Zusammenfassungen für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz.

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Nennen Sie drei Säulen der Logistik

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Nennen Sie vier mögliche Zustandsänderungen durch Transformationsprozesse im Materialfluss

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Welche Funktionen hat die Verpackung? Mind. 3

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Welches sind die Ziele der Ladeeinheitenbildung? Nennen Sie 5 wichtige Ziele

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Welche Anforderungen gibt es an die Ladeeinheitenbildung?

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Nennen Sie typische Ladehilfsmittel und klassifizieren sie in tragend, umschließend und abschließend

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Welche Merkmale zeichnen eine EURO-Palette aus? (Abmessungen, Einsatz...)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Was verstehen Sie unter Ladeeinheitensicherung?

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Welche 3 wichtigen Methoden der Ladungssicherung kennen Sie, beschreiben Sie mindestens eine Methode?

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Wie funktoniert prinzipiell die optische Codierung mittels Barcode?

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Wie unterscheiden sich 1-dimensionale und 2-dimensionale optische Codierungen? Nennen Sie Beispiele für 2-dimensionale Codes

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Nennen Sie fünf Funktionen im Materialfluss

Kommilitonen im Kurs Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz auf StudySmarter:

Materialflusstechnik

Nennen Sie drei Säulen der Logistik

Informatik, Betriebswirtschaft, Technik

Materialflusstechnik

Nennen Sie vier mögliche Zustandsänderungen durch Transformationsprozesse im Materialfluss

Zeit, Ort, Lage, Wert, Zusammensetzung, Menge, Gestalt

Materialflusstechnik

Welche Funktionen hat die Verpackung? Mind. 3

Schutzfunktion, Verkaufsfunktion, Lager- und Transportfunktion, Identifikations- und Informationsfunktion, Verwendungsfunktion

Materialflusstechnik

Welches sind die Ziele der Ladeeinheitenbildung? Nennen Sie 5 wichtige Ziele

Ausnutzung der Transporträume, Vermeidung von Einzeltransporten, beschleunigter Umsatz, Stapelfähigkeit zur Lagerung, Diebstahlschutz, beschädigungsfreier Transport, Schutz vor Umgebungseinwirkungen

Materialflusstechnik

Welche Anforderungen gibt es an die Ladeeinheitenbildung?

Berücksichtigung aller Verpackungsstufen mit wechselseitigen Einflussnahmen, >Optimierung von Dimension, Verpackungsgröße, Anordnung, Material und Ladeeinheitensicherung<, Erstellung von Pack und Palettier-Anweisungen

Materialflusstechnik

Nennen Sie typische Ladehilfsmittel und klassifizieren sie in tragend, umschließend und abschließend

Tragend: Flachpalette, Slipsheet, Flat, Werkstückträger, Rungenpalette

Umschließend: Gitterboxpalette, Vollwandboxpalette, Palette mit faltbarem Aufsetzrahmen

Abschließend: Binnencontainer, ISO-Container, Luftfrachtcontainer, Tankpalette, Wechselaufbau

Materialflusstechnik

Welche Merkmale zeichnen eine EURO-Palette aus? (Abmessungen, Einsatz...)

genormte, mehrwegfähige Flachpalette mit den Maßen 1200x800x144

Vierwegpalette: kann von allen 4 Seiten von einem Flurfördergerät aufgenommen und befördert werden

Materialflusstechnik

Was verstehen Sie unter Ladeeinheitensicherung?

Es sollen qualitative, quantitative und stoffliche Veränderungen beim Lagern, Umschlagen und Transportieren eines Gutes vermieden werden.

Ist notwendige Voraussetzung für störfreien Warenfluss in der Transportkette bzw. Warendistribution vom Erzeuger zum Verbraucher

Materialflusstechnik

Welche 3 wichtigen Methoden der Ladungssicherung kennen Sie, beschreiben Sie mindestens eine Methode?

Umreifen: Umschlingen mit Kunststoff- oder Metallbändern -> Zugkraft im Umreifungsband wirkt als Druckkraft auf das Packstück (evtl. Winkel und Kantenschützer notwendig). Bis zu 600 Paletten/Stunde bei einheitlicher Höhe und 2-facher Vertikalumreifung ohne Drehung


Schrumpfen: Überziehen einer Kunststoffhaube, Wärmebehandlung bei 180° bis 220° setzt eingefrorene Spannungen im Folienmaterial frei. Rückschrumpfen beim langsamen Erkalten führt zu einer Stabilitätserhöhung.


Stretchen: Umhüllung mittels vorgespannter Folie

Materialflusstechnik

Wie funktoniert prinzipiell die optische Codierung mittels Barcode?

Die Codierung erfolgt mittels Strichen und Lücken (hell und dunkel), welche mit geeignetem Lesegerät ausgelesen werden kann.

Materialflusstechnik

Wie unterscheiden sich 1-dimensionale und 2-dimensionale optische Codierungen? Nennen Sie Beispiele für 2-dimensionale Codes

2-dimensionale Codierungen können bei gleichen Platzbedarf wesentlich mehr Informationen enthalten als 1-dimensionale.


Unterscheidung zw. Matrix-Code (z.B. QR-Code) und Stapelcode (z.B. Ultracode)

Materialflusstechnik

Nennen Sie fünf Funktionen im Materialfluss
Fördern, Bearbeiten, Prüfen, Verpacken, Transportieren, Handhaben, Lagern

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Technische Universität Graz Übersichtsseite

Grundlagen der Industriebetriebslehre und Innovation

Förder- und Materialflusstechnik an der

TU München

Materialflusstechnik II an der

Universität Magdeburg

Messtechnik an der

Leibniz Universität Hannover

Materialtechnik an der

Fachhochschule Wedel

Messtechnik an der

Hochschule Trier

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Materialflusstechnik an anderen Unis an

Zurück zur Technische Universität Graz Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Materialflusstechnik an der Technische Universität Graz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login