TUFK I an der Technische Hochschule Mittelhessen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für TUFK I an der Technische Hochschule Mittelhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen TUFK I Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Methoden der Personalauswahl 

--> Auswahlverfahren: Einstellungsinterviews (4) + (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unstrukturierte Interviews

Hoch strukturierte Interviews

Keine Anforderungsanalyse

Anforderungsanalyse

Ein Interviewer

Mehrere Interviewer / Bewerter

Kein Interviewleitfaden

Interviewleitfaden

Kein Bewertungssystem für die Anforderungen

Bewertungssystem für die Anforderungen


--> hoch strukturierte Interviews sind besser geeignet (transparentes Bewertungssystem)


--> Aufwand höher, Nutzen dennoch auch höher

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Methoden der Personalauswahl 

--> Auswahlverfahren: Einstellungsinterviews (Probleme)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundaussagen:

  • Bewerber mit Akzenten haben mehr Probleme
  • Attraktivität kann Wahrnehmung verzerren 


Diskriminierung von Bewerbern mit Akzent:

  • Auch bei erfahrenem Personaler treten diese Fehler auf
  • Abstellen bzw. Minimierung des Beurteilungsfehlers, durch:
    • Bewusstmachen der der Beurteilungsproblematik
    • Standardisierte Befragung mit Beurteilungsmatrix


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zielgruppenspezifische Besonderheiten --> Zielgruppen (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • MA mit Migrationshintergrund
  • Virtuelle Teams
  • Junge MA
  • Ältere MA
  • MA mit Behinderung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spiegelneuronen (2) 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erklärt Empathie, Lernen oder bestimmte Krankheitsbilder
  • Wenn ein anderer Freude oder Schmerz empfindet, werden bei einem selbst die gleichen Hirnregionen aktiviert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neurohormone (3)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ocytocin (Bindungshormon)

Vasopressin

Cortisol (Stresshormon)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neuromodulator: Serotonin ("Glückshormon") (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Neurotransmitter, Gewebshormon
  • Antidepressiv,
    • aktiviert Stimmungszentrum „Glückshormon“ --> aber eher eine ausgleichende Funktion --> steigert Wohlbefinden!
  • Sättigungsgefühl
  • Dämpft Schmerzen
  • Hemmt Entzündungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

schnelle Transmitter (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Glutamat

GABA

Glycin

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Psychoneuronale Grundsysteme (6) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Stressverarbeitungssystem (vorgeburtlich, früh nachgeburtlich)


2. Beruhigungssystem (früh nachgeburtlich)


3. Bewertungs- und Belohnungssystem (erste Lebensjahre)


4. Impulshemmungssystem (1.-20. Lebensjahr)


5. Bindungssystem (3.-20. Lebensjahr)


6. System Realitätssinn & Risikobewertung (ab 3. Lebensjahr)


--> „Normaler Mensch“ (gesund), psychoneuronalen Grundsystem befindet sich im Gleichgewicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Psychoneuronale Grundsysteme --> 

1. Stressverarbeitungssystem (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bewältigung von körperlicher/psychischer Belastung
  • Stressverarbeitungssystem macht uns leistungsfähiger
  • Entwickelt sich in ersten Schwangerschaftswoche
    • Funktionsfähig ab Ende 1. Lebensjahres
    • Durch Stresserlebnisse der Mutter / Gifte kann Entwicklung des Systems beeinflusst werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Psychoneuronale Grundsysteme --> 

2. Beruhigungssystem (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entwicklung vor der Geburt, verstärkt nach der Geburt
  • Serotonin reguliert (3)
    • Schlaf, Temperatur und Nahrungsaufnahme
  • Mangel: (5)
    • Schlaflosigkeit, Depression, Ängstlichkeit, Aggression,  Impulsivität
  • Schädigung des Beruhigungssystems durch körperliche & psychische Misshandlung im frühen Kindesalter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Psychoneuronale Grundsysteme --> 

3. Bewertungs- und Belohnungssystem (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bewertung alles Erlebten durch Amygdala und Mesolimbisches System
  • Positive Bewertung:
    1. Ausschüttung von Opioiden (Freude/Lust)
  • Negative Bewertung:
    1. Freisetzung Substanz P (Unlust/Schmerz/Panik/Bedrohung)
  • Unterschiedliche Empfängnis für Belohnung und Bestrafung (was besser "wirkt") --> relevant für Führungskräfte 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Neurohormon: Cortisol ("Stresshormon") (3)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> Stresshormon


Bei dauerhaft hohen Werten:

  • Erhöht Blutdruck, Blutzucker, Blutfette
  • Stören Schlaf und Verdauung
Lösung ausblenden
  • 46131 Karteikarten
  • 1383 Studierende
  • 68 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen TUFK I Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Methoden der Personalauswahl 

--> Auswahlverfahren: Einstellungsinterviews (4) + (4)

A:

Unstrukturierte Interviews

Hoch strukturierte Interviews

Keine Anforderungsanalyse

Anforderungsanalyse

Ein Interviewer

Mehrere Interviewer / Bewerter

Kein Interviewleitfaden

Interviewleitfaden

Kein Bewertungssystem für die Anforderungen

Bewertungssystem für die Anforderungen


--> hoch strukturierte Interviews sind besser geeignet (transparentes Bewertungssystem)


--> Aufwand höher, Nutzen dennoch auch höher

Q:

Methoden der Personalauswahl 

--> Auswahlverfahren: Einstellungsinterviews (Probleme)

A:

Grundaussagen:

  • Bewerber mit Akzenten haben mehr Probleme
  • Attraktivität kann Wahrnehmung verzerren 


Diskriminierung von Bewerbern mit Akzent:

  • Auch bei erfahrenem Personaler treten diese Fehler auf
  • Abstellen bzw. Minimierung des Beurteilungsfehlers, durch:
    • Bewusstmachen der der Beurteilungsproblematik
    • Standardisierte Befragung mit Beurteilungsmatrix


Q:

Zielgruppenspezifische Besonderheiten --> Zielgruppen (5)

A:
  • MA mit Migrationshintergrund
  • Virtuelle Teams
  • Junge MA
  • Ältere MA
  • MA mit Behinderung
Q:

Spiegelneuronen (2) 


A:
  • Erklärt Empathie, Lernen oder bestimmte Krankheitsbilder
  • Wenn ein anderer Freude oder Schmerz empfindet, werden bei einem selbst die gleichen Hirnregionen aktiviert
Q:

Neurohormone (3)


A:

Ocytocin (Bindungshormon)

Vasopressin

Cortisol (Stresshormon)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Neuromodulator: Serotonin ("Glückshormon") (5)

A:
  • Neurotransmitter, Gewebshormon
  • Antidepressiv,
    • aktiviert Stimmungszentrum „Glückshormon“ --> aber eher eine ausgleichende Funktion --> steigert Wohlbefinden!
  • Sättigungsgefühl
  • Dämpft Schmerzen
  • Hemmt Entzündungen
Q:

schnelle Transmitter (3)

A:

Glutamat

GABA

Glycin

 

Q:

Psychoneuronale Grundsysteme (6) 

A:

1. Stressverarbeitungssystem (vorgeburtlich, früh nachgeburtlich)


2. Beruhigungssystem (früh nachgeburtlich)


3. Bewertungs- und Belohnungssystem (erste Lebensjahre)


4. Impulshemmungssystem (1.-20. Lebensjahr)


5. Bindungssystem (3.-20. Lebensjahr)


6. System Realitätssinn & Risikobewertung (ab 3. Lebensjahr)


--> „Normaler Mensch“ (gesund), psychoneuronalen Grundsystem befindet sich im Gleichgewicht

Q:

 Psychoneuronale Grundsysteme --> 

1. Stressverarbeitungssystem (3)

A:
  • Bewältigung von körperlicher/psychischer Belastung
  • Stressverarbeitungssystem macht uns leistungsfähiger
  • Entwickelt sich in ersten Schwangerschaftswoche
    • Funktionsfähig ab Ende 1. Lebensjahres
    • Durch Stresserlebnisse der Mutter / Gifte kann Entwicklung des Systems beeinflusst werden
Q:

 Psychoneuronale Grundsysteme --> 

2. Beruhigungssystem (4)

A:
  • Entwicklung vor der Geburt, verstärkt nach der Geburt
  • Serotonin reguliert (3)
    • Schlaf, Temperatur und Nahrungsaufnahme
  • Mangel: (5)
    • Schlaflosigkeit, Depression, Ängstlichkeit, Aggression,  Impulsivität
  • Schädigung des Beruhigungssystems durch körperliche & psychische Misshandlung im frühen Kindesalter
Q:

 Psychoneuronale Grundsysteme --> 

3. Bewertungs- und Belohnungssystem (4)

A:
  • Bewertung alles Erlebten durch Amygdala und Mesolimbisches System
  • Positive Bewertung:
    1. Ausschüttung von Opioiden (Freude/Lust)
  • Negative Bewertung:
    1. Freisetzung Substanz P (Unlust/Schmerz/Panik/Bedrohung)
  • Unterschiedliche Empfängnis für Belohnung und Bestrafung (was besser "wirkt") --> relevant für Führungskräfte 
Q:

Neurohormon: Cortisol ("Stresshormon") (3)


A:

--> Stresshormon


Bei dauerhaft hohen Werten:

  • Erhöht Blutdruck, Blutzucker, Blutfette
  • Stören Schlaf und Verdauung
TUFK I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang TUFK I an der Technische Hochschule Mittelhessen

Für deinen Studiengang TUFK I an der Technische Hochschule Mittelhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten TUFK I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

F & I

Hochschule Koblenz

Zum Kurs
I&F

Hochschule für Technik Stuttgart

Zum Kurs
Tus IV

TU Berlin

Zum Kurs
Teil I

Universität Bern

Zum Kurs
F&I

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden TUFK I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen TUFK I