Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Technische Mechanik III an der Technische Hochschule Mittelhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Technische Mechanik III Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie groß wird die Amplitude bei einer erzwungenen gedämpften Schwingung, wenn die Abstimmung η =1 und der Dämpfungsgrad D=0 ist?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Amplitude geht gegen unendlich.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Inertialsystem?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei einem Inertialsystem handelt es sich um ein ideales System in absoluter Ruhe. Ein solches System gibt es nicht, jedoch kann in den meisten zu bearbeitenden Aufgaben
ein erdfestes Koordinatensystem als Inertialsystem angenommen werden.
Kurz: ein ruhendes Koordinatensystem

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe den Begriff Ortsvektor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Relative Position eines Punktes zum Koordinatenursprung.
Der zeitabhängige Ortsvektor r(t) beschreibt die Bahnkurve.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche Richtungen zeigen der Geschwindigkeits- und der Beschleunigungsvektor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geschwindigkeit: Tangential zur Bahnkurve
Beschleunigung: Die Beschleunigung setzt sich aus einer Tangentialbeschleunigung
(Beschleunigung in Bahnrichtung) und einer Normalbeschleunigung
(durch die Krümmung der Bahn) zusammen. Wenn man nur den
resultierenden Vektor aus diesen Komponenten hätte ohne Infor-
mation des Bahnverlaufes und ohne die Geschwindigkeit könnte
man aus diesem Vektor nichts schließen.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was geschieht bei der Schwingungstilgung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Ω=ω0 1 schwingen die Massen in Phase und bei Ω=ω0 2 gegenphasig. Bei Ω=ωT ist A1=0, d.h. die Masse m1 bleibt in Ruhe, obwohl dort die Erregerkraft angreift. Diesen Effekt nennt man Schwingungstilgung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Größen sind für die Beschreibung einer Bewegung notwendig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ortsvektor r, Beschleunigungsvektor a, Geschwindigkeitsvektor v

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Bewegungen kann man sich die Bewegung eines starren Körpers zusammengesetzt vorstellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Bewegung eines starren Körpers lässt sich aus Translation und Rotation zusammensetzen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Freiheitsgrad eines schwingungsfähigen Systems?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anzahl der sich frei bewegenden Massen. Auch wenn die Massen über Federn gekoppelt sind, können sie in Phase oder gegenphasig mit unterschiedlichen Amplituden schwingen. D.h. für jede dieser Massen muss ein eigenes Koordinatensystem angelegt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Abstimmung η?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verhältnis der Erregerfrequenz zur Eigenfrequenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet der Energiesatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ekin_0 + Epot_0 = Ekin_1 + Epot_1 = const. D.h. an jeder Stelle der Bewegung ist die Summe von kinetischer und potentieller Energie gleich.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einer kinematischen und einer physikalischen Bindung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kinematische Bindung: Die Bindung wird über geometrische Bedingungen Beschrieben Physikalische Bindung: Zusammenhang von Kraft und Abstand der Massen wird durch ein physikalisches Gesetz beschrieben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt der Arbeitssatz aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Summe der Arbeit aller äußeren und aller inneren Kräfte ist gleich der Änderung der gesamten kinetischen Energie des Systems.

Lösung ausblenden
  • 77351 Karteikarten
  • 2023 Studierende
  • 73 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Technische Mechanik III Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie groß wird die Amplitude bei einer erzwungenen gedämpften Schwingung, wenn die Abstimmung η =1 und der Dämpfungsgrad D=0 ist?

A:

Die Amplitude geht gegen unendlich.

Q:

Was ist ein Inertialsystem?

A:

Bei einem Inertialsystem handelt es sich um ein ideales System in absoluter Ruhe. Ein solches System gibt es nicht, jedoch kann in den meisten zu bearbeitenden Aufgaben
ein erdfestes Koordinatensystem als Inertialsystem angenommen werden.
Kurz: ein ruhendes Koordinatensystem

Q:

Beschreibe den Begriff Ortsvektor?

A:

Relative Position eines Punktes zum Koordinatenursprung.
Der zeitabhängige Ortsvektor r(t) beschreibt die Bahnkurve.

Q:

In welche Richtungen zeigen der Geschwindigkeits- und der Beschleunigungsvektor?

A:

Geschwindigkeit: Tangential zur Bahnkurve
Beschleunigung: Die Beschleunigung setzt sich aus einer Tangentialbeschleunigung
(Beschleunigung in Bahnrichtung) und einer Normalbeschleunigung
(durch die Krümmung der Bahn) zusammen. Wenn man nur den
resultierenden Vektor aus diesen Komponenten hätte ohne Infor-
mation des Bahnverlaufes und ohne die Geschwindigkeit könnte
man aus diesem Vektor nichts schließen.


Q:

Was geschieht bei der Schwingungstilgung?

A:

Bei Ω=ω0 1 schwingen die Massen in Phase und bei Ω=ω0 2 gegenphasig. Bei Ω=ωT ist A1=0, d.h. die Masse m1 bleibt in Ruhe, obwohl dort die Erregerkraft angreift. Diesen Effekt nennt man Schwingungstilgung.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche 3 Größen sind für die Beschreibung einer Bewegung notwendig?

A:

Ortsvektor r, Beschleunigungsvektor a, Geschwindigkeitsvektor v

Q:

Aus welchen Bewegungen kann man sich die Bewegung eines starren Körpers zusammengesetzt vorstellen?

A:

Die Bewegung eines starren Körpers lässt sich aus Translation und Rotation zusammensetzen.

Q:

Was versteht man unter dem Freiheitsgrad eines schwingungsfähigen Systems?

A:

Anzahl der sich frei bewegenden Massen. Auch wenn die Massen über Federn gekoppelt sind, können sie in Phase oder gegenphasig mit unterschiedlichen Amplituden schwingen. D.h. für jede dieser Massen muss ein eigenes Koordinatensystem angelegt werden.

Q:

Was besagt die Abstimmung η?

A:

Verhältnis der Erregerfrequenz zur Eigenfrequenz

Q:

Wie lautet der Energiesatz?

A:

Ekin_0 + Epot_0 = Ekin_1 + Epot_1 = const. D.h. an jeder Stelle der Bewegung ist die Summe von kinetischer und potentieller Energie gleich.

Q:

Was versteht man unter einer kinematischen und einer physikalischen Bindung?

A:

Kinematische Bindung: Die Bindung wird über geometrische Bedingungen Beschrieben Physikalische Bindung: Zusammenhang von Kraft und Abstand der Massen wird durch ein physikalisches Gesetz beschrieben.

Q:

Was sagt der Arbeitssatz aus?

A:

Die Summe der Arbeit aller äußeren und aller inneren Kräfte ist gleich der Änderung der gesamten kinetischen Energie des Systems.

Technische Mechanik III

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Technische Mechanik III an der Technische Hochschule Mittelhessen

Für deinen Studiengang Technische Mechanik III an der Technische Hochschule Mittelhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Technische Mechanik III Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Technische Mechanik I

Universität der Bundeswehr München

Zum Kurs
Technische Mechanik

Hochschule der Medien Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Technische Mechanik III
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Technische Mechanik III